FIFA 22: Kostenlose FUT Trading-Tipps | Schnell Coins machen

FIFA Ultimate Team ist schon immer Pay-to-win. Doch mit unseren Trading-Tipps musst du kein Echtgeld ausgeben, um ein erfolgreiches FUT-Team aufzubauen.
Trading Tipps Drexlinho
Schnell Coins in FIFA 22 machen! | © Drexlinho

Du bist vielleicht kein alter Hase im FUT-Geschäft und wunderst dich, weshalb alle anderen ein krasses Team voller Special Cards haben und du nicht? Bitte mach eines auf gar keinen Fall: FIFA Points kaufen! EA ist schon ein bodenlos reiches Unternehmen, da musst du EA nicht noch weiter Geld in den Allerwertesten buttern. Mit unseren Trading-Tipps kannst du dir dein eigenes, kompetitives FUT-Team aufbauen.

Bevor mir mit dem Guide beginnen, müssen wir aber eines klarstellen: Das Traden ist zeitintensiv. Ihr müsst also richtig grinden, um viele Münzen rauszuholen. Spieler wie Mbappé, Messi und Co zahlen sich nicht von alleine!

FIFA 22: Kostenlose FUT Trading-Tipps – Schnell Coins machen

Um ein Trading-Profi zu werden, muss man zunächst einmal den FUT-Transfermarkt verstehen. Die Preise der Spieler ergeben sich nach Angebot und Nachfrage und sind dementsprechend dynamisch. Und dort, wo Geld verdient wird, geht auch welches verloren. Sei dir also bewusst, dass manche Investitionen nicht aufgehen werden und man auch Verluste einstecken wird. Das gehört aber zu einem Trading-Anfänger dazu.

Mit diesem Artikel wollen wir erreichen, dass du dir ein geiles FUT-Team aufbauen kannst, ohne FIFA Points zu kaufen. Überleg dir das mal: Ein Gold Pack kostet 2,49€. Das ist absurd! Und die Chance, daraus einen guten Spieler, geschweige denn eine krasse Special Card zu ziehen, liegt ganz weit in den Nachkommastellen.

FIFA Ultimate Team how to make coins fast
Klick aufs Bild um zu erfahren, wie du schnell an FUT Coins kommst. | © EA Sports / EarlyGame

FUT Trading-Tipps: Spieler snipen

Karten vom Transfermarkt zu snipen ist vielleicht kein Trading in dem Sinne, sondern einfach nur cleveres einkaufen. Denn es gibt mehr als genug Gamer da draußen, die Karten viel zu billig auf den Markt stellen. Und da kommst du ins Spiel. Versuche nicht, einen Spieler in der laufenden Auktion zu kaufen, sondern suche immer nach dem billigsten Sofortkaufpreis. Dabei musst du jede Sekunde den Markt aktualisieren, bis eine Karte frisch angeboten wird.

Es wird ganz oft der Fall sein, dass Objekte weit unter Wert angeboten werden, weil die Verkäufer keine Ahnung haben. Achte dabei auch auf den Chemiestil auf der Karte, denn diese Versionen sind mehr wert als die normalen. Insbesondere mit dem Hunter Chemiestil kannst du ordentlich Profit machen.

FUT Trading-Tipps: Bronze- und Silber-Spieler

Bronze- und Silber-Spieler werden selten benutzt. Es gibt aber Szenarien, in denen bestimmte Spieler echt teuer werden. Für manche SBCs oder Objectives braucht man Bronze- oder Silber-Karten, die dann richtig teuer werden. Du wirst dich wundern, aber es gibt etliche Karten, die mehr als 5.000 Münzen wert sind.

Checkt also immer die Voraussetzungen für SBCs und Objectives ab und sniped die entsprechenden Spieler, die oftmals auch einfach Non-Rare-Karten sind.

FUT Trading-Tipps: Bronze- und Silber-Spieler Packs öffnen

Bronze- und Silber-Packs sind die billigsten Packs in Ultimate Team. Doch diese Packs beinhalten unvorstellbaren Reichtum! Naja gut, das war vielleicht ein bisschen übertrieben. Aber probier das echt mal aus. Öffne ein Bronze- und ein Silber-Pack, vergleiche die Preise aller Objekte, stell die Sachen auf den Markt und rechne dann aus, ob du Profit oder Verlust gemacht hast.

Durch die niedrigen Preise der Packs braucht man nur einen Spieler, der 500 Münzen wert ist – und schon schreibt man schwarze Zahlen.

FUT Trading-Tipps: SBC-Futter

Wir kommen so langsam, aber sicher in die Endphase von FIFA 22. Nach dem TOTY fällt das Spiel traditionell in ein kleines Loch, und genau dann musst du zuschlagen. Sammle SBC-Futter!

Das ist natürlich nur eine Metapher, gemeint sind Spieler mit einer hohen OVR-Bewertung, meistens ist alles ab 85 GES hier hilfreich. Unnütze FIFA-Karten wie Thomas Müller oder Dani Parejo sind hier perfekte Beispiele. Die Karten sind billig und hochbewertet. Sollte eine heftige Icon-SBC released werden, werden viele Gamer dir das SBC-Futter abkaufen.

FUT Trading-Tipps: Ones to Watch

Die Ones to Watch Karten sind mittlerweile ein fester Bestandteil von FIFA. Das sind Spieler, die in den jüngsten Transferperioden zu einem neuen Club gewechselt sind. Bekommen diese Spieler einen In Form, wird die OTW-Karte automatisch geupgradet.

Ein Beispiel: Romelu Lukaku schießt in einem Premier League Spiel drei Tore. Die Wahrscheinlichkeit, dass er einen In Form erhält, ist also echt groß. Jetzt heißt es: Schnapp dir die OTW-Karte und verkaufe sie dann mit Profit! Du musst aber schnell sein und dir die Karte schon während des Spiels kaufen, denn andere Gamer schauen auch Fußball.

FUT Trading-Tipps: Extincte Spieler

Seitdem EA die Price Range für FUT eingeführt hat, hat sich ein neues Phänomen im Game entwickelt. Karten sind extinct. Wie passiert das? Eine starke Karte ist neu am Markt, doch EA hat die Price Range viel zu niedrig eingerichtet. Keiner will seine Karten unter Wert verkaufen, deswegen gibt es manche Spieler nicht zu erwerben. Und das passiert das ganze Jahr über.

Jetzt kommst du mit deinen neu erlernten Sniping-Skills ins Spiel. Versuche, so viele extincte Karten wie es geht zu ergaunern – um sie dann mit Profit zu verkaufen, wenn die Price Range angepasst wird.


FUT Trading-Tipps: Headliner

Headliner sind dynamische Karten, die sich je nach der Real Life Performance ihrer Clubs automatisch Upgraden. Hier musst du deinen Fußball-Kenntnissen vertrauen und in die richtigen Spieler und Vereine investieren. Die Clubs müssen z.B vier Spiele am Stück gewinnen, dann erhält der Headliner ein Upgrade – und einen Preisanstieg. Zu den Headlinern und ihren Ratings halten wir dich mit diesem separaten Artikel immer auf dem Laufenden.

FUT Trading-Tipps: Chemiestil

Chemiestile und Positionsveränderungskarten sind teilweise echt teuer und eine Goldgrube für Trader. Der berühmteste und gleichzeitig teuerste Chemiestil ist Hunter. Doch es gibt genügend Gamer, die davon gar keine Ahnung haben. Achtet bei einem Kauf einer Karte darauf, ob Chemiestile, vorzugsweise Hunter, ausgerüstet sind. Der Verkäufer rechnet den Wert des Chemiestils nämlich oftmals nicht mit und bietet die Karte zum Normalpreis an.

Schnappt euch diese Karte, filtert nach dem Preis der Karte mit Hunter und verkauft mit Profit. Das Ganze geht aber auch umgekehrt. Rüstet Karten mit Hunter aus, die man normalerweise so nicht auf dem Markt findet (Verteidiger). Treibt den Preis nach oben und voila: Mal wieder einen kleinen, aber feinen Gewinn gemacht.

FUT Trading-Tipps: Positionsveränderung

Unser neunter und finaler Trading-Tipp ist ein echtes Schlupfloch. Flügel- und zentrale Spieler können mehrere Positionen in den verschiedenen Aufstellungen einnehmen. In modernen Systemen wird gerne mit einem Wing Back, also einem offensiven Außenverteidiger in einer 5er- respektive 3er-Kette gespielt.

Die LAVs werden also in der herkömmlichen Variante nicht als LVs auf dem Markt angeboten. Du wandelst den LAV jetzt also einfach zum LV um – und schwupps steigt der Preis um mehrere hundert Coins.

FIFA 22: Darum ist Trading so wichtig

Mit diesen neun fortgeschrittenen Trading-Tipps bist du jetzt in der Lage, den FUT-Markt zu analysieren und dir ein kompetitives Team zusammenzukaufen. Denn alleine vom Weekend League grinden wirst du nie genug Coins machen. Umso wichtiger also, dass du weißt, wie du in FUT wirtschaftest.

Und da wir den Pay-to-Win-Aspekt von FUT nicht unterstützen, wollen wir, dass du dir die Coins erspielst und dein Geld außerhalb von FIFA ausgibst. Und nochmal: Investieren und Trading ist immer mit Spekulationen und dem Risiko verbunden, Coins zu verlieren. Aber mit unseren Tipps ist das (fast) ausgeschlossen.