Feiert Gerd Müller sein Icon-Debüt in FIFA 23?

Welche Legenden gesellen sich in FIFA 23 zu Zinedine Zidane, Johan Cruyff und Co.? Wer wird als weiß-goldene Karte in FUT spielbar sein? Hier decken wir alle Infos ab, die du zu den neuen Icons in FIFA 23 wissen musst.

FIFA 23 Neue Icons
Kommt der Bomber der Nation zu FIFA 23? | © EA Sports / EarlyGame

Wir alle lieben es doch, in FIFA mit Zinedine Zidane, Ronaldinho oder Ruud Gullit zu zocken. Während wir mit diesen Legenden früher noch im Karrieremodus Meisterschaften und Pokale holen konnten, stehen sie uns in FIFA 22 nur noch als Icons in FUT zur Verfügung.

Das sind aber bei weitem nicht die einzigen Legenden, die es bereits nach Ultimate Team geschafft haben. Die Liste ist einfach verdammt lang – satte 105 Icons waren in FIFA 22 am Start. Manchmal werden ein paar davon aus dem Game entfernt, gleichzeitig debütieren jedes Jahr einige neue Gesichter.

So wird es also auch in FIFA 23 wieder einige neue Icons geben. Aber welche Spieler haben es sich verdient, in diesen elitären Kreis der weiß-goldenen Karten aufzusteigen? Mittlerweile gibt's die ersten Leaks... und die haben es wirklich in sich!

Wird es neue Icons in FIFA 23 geben?

Offiziell bestätigt wurde seitens EA Sports noch nichts, aber wir können mit sehr großer Sicherheit davon ausgehen, dass es auch in FIFA 23 wieder einige neue Icons geben wird. Das war in den vergangenen Jahren auch immer so und bringt zudem etwas Abwechslung rein.

Um ehrlich zu sein, gibt's wahrscheinlich noch tausende Namen, die als Icons für FUT in Frage kommen würden. Bis es bei Cristiano Ronaldo und Lionel Messi soweit ist, wird es noch ein paar Jahre dauern. Jetzt sind erstmal andere ehemalige Superstars an der Reihe und übereinstimmende Leaks haben bisher zwei Namen im Fokus: Gerd Müller und Zico.

Gerd Müller in FIFA 23

Gerd Müller ging nicht ohne Grund als "Bomber der Nation" in die Geschichtsbücher ein. Bevor Robert Lewandowski in den letzten Jahren den Super-Saiyajin-Modus aktiviert hat, hielt der Deutsche nahezu jeden Tor-Rekord, den man sich nur vorstellen kann. In 427 Bundesliga-Spielen erzielte er unglaubliche 365 Tore und steuerte weitere 98 Assists bei.

Neben anderen Legenden wie Johan Cruyff, Franz Beckenbauer oder Elías Figueroa gehörte er zu den besten Spielern der 70er-Jahre. Im August 2021 ist Gerd Müller leider im Alter von 75 Jahren verstorben. Es würde also auch zeitlich extrem viel Sinn ergeben, wenn EA Sports ihn als Icon in FIFA 23 würdigen würde. Als einer der größten Stürmer aller Zeiten gehen wir von den drei Ratings 92/94/96 aus. Das hätte er sich auf jeden Fall verdient.

Zico in FIFA 23

Fun Fact: Zico wurde der "weiße Pelé" genannt und war einer der populärsten brasilianischen Spieler der 1970er- und 80er-Jahre. Das sagt eigentlich auch schon alles über einen aus, wenn man mit einem der größten Fußballer aller Zeiten verglichen wird. In Europa war Zico nur zwei Jahre bei Udinese Calcio aktiv – seine meisten Einsätze hatte er dagegen bei Flamengo Rio de Janeiro.

Hier stand er unglaubliche 635 Mal auf dem Platz und erzielte fast noch beeindruckendere 476 Tore – als offensiver Mittelfeldspieler wohlgemerkt. Wir können uns seine Stats kaum vorstellen, wäre er Stürmer geworden.

In FIFA 23 gehen wir davon aus, dass alle drei Icon-Versionen von Zico ein Rating über 90 bekommen werden. Er sollte damit ungefähr in einer Liga mit Ronaldinho spielen, aber etwas schwächer als die beiden Halbgötter Pelé und Ronaldo (R9) sein. Interessant könnte er für viele Spieler auch wegen seines Freistoß-Trades werden – aus 18 bis 30 Metern hat er die Dinger nämlich reihenweise versenkt.

Rooney Icon Swaps
In FIFA 22 war Wayne Rooney eine der heißesten neuen Icons! | © EA Sports

Wir möchten an dieser Stelle nur noch mal eben darauf hinweisen, dass es sich hierbei lediglich um Leaks und Gerüchte handelt. Keiner der beiden Spieler ist bislang offiziell von EA Sports bestätigt worden. Wenn wir aber eine Sache aus den vergangenen Monaten in Ultimate Team gelernt haben, dann, dass die meisten Leaks gestimmt haben. Wieso sollte sich dieser Trend in FIFA 23 also nicht fortsetzen?