Deshalb ist Elden Ring eigentlich ein Weihnachts-Game | Anzeige

Elden Ring ist nicht nur eines der besten Spiele, die je entwickelt wurden, sondern auch eines der besten Weihnachtsspiele aller Zeiten. Wir erklären warum und zeigen euch, wo ihr das Spiel besonders günstig bekommt.

Elden ring Malenia Santa Hat
Ho ho ho, ich zerleg euch alle! | © Bandai Namco

Wirklich jeder Gamer da draußen liebt Elden Ring, und das zu Recht. Es ist ein unglaublich gutes Spiel, ein geniales Kunstwerk, das nicht nur ein weiterer Eintrag in das Genre der Souls-Spiele ist, sondern gleichzeitig etwas Vertrautes und doch Neues schafft. Es ist einfach so verdammt schön. Und wisst ihr, was auch schön ist? Die Weihnachtszeit. Draußen ist es kalt, drinnen ist es warm, es gibt massenhaft Essen und Alkohol (natürlich auch alkoholfreie Getränke) und es ist die perfekte Zeit, um sich in ein riesieges, unterhaltsames Videospiel zu stürzen. Und Elden Ring ist das perfekte Spiel dafür.

Elden Ring ist das perfekte Weihnachtsspiel

Elden Ring ist ein Weihnachtsspiel, auch wenn das vielleicht niemand zugeben will.... Zugegeben, es ist hier nicht ganz so offensichtlich wie bei Stirb Langsam, ich mein, der Film spielt um Weihnachten, natürlich ist das ein Weihnachtsfilm. Bei Elden Ring ist alles etwas subtiler, man muss also etwas genauer hinschauen, um die Hinweise zu erkennen, warum Elden Ring das beste Weihnachtsspiel ist.


Schauen wir uns zuerst mal den offensichtlichsten Hinweis an: Der Weihnachtsmann ist buchstäblich im Spiel. Die Rede ist natürlich von jedermanns Lieblingshändler, Kalé. Ich mein, schaut ihn euch an, der Typ könnte easy der Weihnachtsmann sein und er hat auch ein paar echt nice Items im Angebot.

Händler Kalé in Elden Ring
Der Weihnachtsmann verkauft euch allerhand nice Items. | © Bandai Namco

Leider haben die Entwickler vergessen, dass er als Weihnachtsmann auch ein paar Sachen verschenken sollte. Schade eigentlich! Aber hey, die Items, die er euch zum Kauf anbietet, sind die paar Runen allemal wert.

Genauso übrigens, wie Elden Ring die paar Euro bei Media Markt wert ist:

Kalé ist aber nicht der einzige offensichtliche Hinweis auf Weihnachten im Spiel. Ihr kennt doch sicher alle die drei Könige, oder? Nein, wir reden hier nicht von den Four Kings aus Dark Souls. Wir meinen natürlich die heiligen drei Könige Melchior, Caspar und Balthasar. Und was für ein Zufall, auch in Elden Ring gibt es eine mächtige Dreifaltigkeit, die euch mit ein paar schicken magischen Fähigkeiten belohnen kann.

Elden Ring Three Fingers
Unsere heiligen drei Könige... | © Bandai Namco

Ja, es handelt sich natürlich um die drei Finger. Ein ziemlich subtiler Hinweis, aber unserer Meinung nach zweifelsfrei weihnachtlich. Und ganz ehrlich, einem Baby Weihrauch und Myrrhe schenken ist doch genau das, was man in Elden Ring tun würde, oder? Die drei Finger schenken uns auch etwas und wir alle wissen, wie sehr wir uns über dieses Geschenk freuen... Ungefähr genauso, wie über Weihrauch und Myrrhe.

Nächster Hinweis auf Weihnachten ist der Erdtree. Ein riesiger leuchtender Baum in der Mitte der Map... Das kann doch nur ein Weihnachtsbaum sein, oder? Das Teil ist unglaublich groß und golden und alle in den Zwischenlanden sind seltsam besessen von dem Baum und haben eine Art Religion um ihn gegründet – alles sehr weihnachtlich... Achja, und dann wäre da noch Torrent, euer magisches Pferd mit Doppelsprung und Hörnern. Erinnert schon ein bisschen an ein fliegendes Rentier, da könnt ihr sagen, was ihr wollt.

Elden Ring Torrent
Torrent, the red-nose reindeer... | © Bandai Namco

Okay, genug Quatsch für heute. Wir haben alle unseren Spaß gehabt und falls ihr es noch nicht gemerkt haben solltet, lieben wir Elden Ring. Hoffentlich konnten wir euch überzeugen dem Spiel über Weihnachten eine Chance zu geben, falls ihr es nicht eh schon dreimal durchgespielt habt.

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.