Fluglotse werden | So läuft die Bewerbung

Ihr wolltet schon immer Fluglotse werden oder einfach mal wissen, was dafür überhaupt nötig wäre? Heute erklären wir, wie die Bewerbung bei der Deutschen Flugsicherung abläuft.

DFS Bewerbung
Wäre das nicht ein geiler Arbeitsplatz? | © Deutsche Flugsicherung

Die DFS oder Deutsche Flugsicherung sucht Bewerber! 33 Tage Urlaub, 100.000 € im Jahr Einstiegsgehalt, verpflichtende Kuraufenthalte und vieles mehr wartet auf euch. Klingt ziemlich nice, oder? Solltet ihr noch gar keinen Schimmer haben, was die DFS überhaupt ist oder was ein Fluglotse eigentlich so macht, solltet ihr schnell mal hier vorbeischauen:

So, habt ihr euch schlau gemacht? Jetzt, wo ihr wisst, was die Deutsche Flugsicherung und Fluglotsen so machen, fragt ihr euch sicher, wie ihr euch bewerben könnt oder wie die Ausbildung abläuft. Wir wollen euch heute kurz und knapp erklären, was ihr für eine Bewerbung bei der DFS mitbringen müsst und wie das Auswahlverfahren zur Fluglotsenausbildung abläuft.

Das solltet ihr für eine erfolgreiche Bewerbung bei der DFS mitbringen

Wie bei jedem anderen Beruf auch, müssen bei der Bewerbung zum Fluglotsen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Allerdings gibt es nur wenige Voraussetzungen, die eine erfolgreiche Bewerbung von vornherein verhindern könnten. Im späteren Auswahlverfahren geht es dann vor allem um bestimmte Fähigkeiten und Talente, bei denen ihr oft vermutlich selbst gar nicht wisst, ob ihr sie denn habt oder nicht.

Aber bevor es zum Auswahlverfahren geht, kümmern wir uns erstmal um die wichtigsten Bewerbungskriterien. Die folgenden Voraussetzungen müssen bei einer Bewerbung zwingend erfüllt werden und können hier auch nochmal nachgelesen werden:

  • Abitur oder höherer Abschluss
  • Nicht älter als 24 Jahre
  • Englischkenntnisse auf C1 Niveau: Englisch bis zum Abi oder ein C1 Zertifikat reichen als Nachweis. Ihr solltet euch einfach problemlos auf Englisch verständigen können.
  • Medizinische Eignung: Wird im Laufe des Auswahlverfahrens geprüft, wenn ihr aber Brillengläser wie Flaschenböden habt oder schlechte Farbwahrnehmung, könnt ihr euch eine Bewerbung sparen.

Das waren eigentlich auch schon die wichtigsten Ausschlusskriterien für eine Bewerbung bei der DFS. Solltet ihr die obigen Punkte alle erfüllen, könnt ihr einfach mal eine Bewerbung rausballern. Dass ihr dann auch genommen werdet, können wir natürlich nicht garantieren, denn im folgenden Auswahlverfahren werdet ihr noch einige Tests durchlaufen müssen.

Aber bevor wir jetzt weiter ins Detail gehen, könnt ihr euch hier auch nochmal anschauen, auf was es im Auswahlverfahren ankommt:


Das Auswahlverfahren

Wie im Video bereits erklärt wurde, werdet ihr nach eurer Bewerbung zwei Online-Tests absolvieren müssen. Hier werden hauptsächlich Fragen über eure Schullaufbahn, Motivation, Freizeitgestaltung und ähnliches abgefragt – also keine Angst auf diese Tests gibt es nichts zu lernen. Habt ihr diese Tests auch bestanden, geht es weiter nach Hamburg. Hier findet das Auswahlverfahren statt. Ziel dieses Verfahrens ist es rauszufinden, ob ihr auch wirklich alle Fähigkeiten und Talente mitbringt, die für die Arbeit als Fluglotse nötig sind. Zu diesen Talenten gehören vor allem die folgenden:

  • Konzentration & Vigilanz
  • Merkfähigkeit
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Umgang mit Zahlen
  • Reaktionsgeschwindigkeit & -genauigkeit
  • Multitasking
  • Management komplexer & dynamischer Informationen

Das klingt jetzt erstmal ganz schön anspruchsvoll und ja, zugegeben, das ist es auch. Allerdings wissen die meisten von euch wahrscheinlich gar nicht so genau, ob bzw. wie gut sie bei diesen Fähigkeiten abschneiden. Und genau hierfür ist euer erster Besuch in Hamburg gedacht. Hier werden erstmal eure Leistungsvoraussetzungen geprüft und ihr dürft auch schon einen ersten Simulations- und Multitasking-Test durchführen.

Habt ihr diese Tests erneut mit Bravour gemeistert, werdet ihr zu einem späteren Zeitpunkt erneut nach Hamburg eingeladen. Jetzt wird eure Teamfähigkeit und euer Englisch geprüft und ihr führt ein einstündiges Bewerbungsgespräch. Ganz normal, so wie man's auch aus anderen Jobs kennt. Wer bist du? Warum hast du dich hier beworben? Was sind deine Stärken und Schwächen? Was ist deine Motivation? Blabla...

Dann geht's noch zum Arzt, um die medizinische Tauglichkeit zu überprüfen und zack schon habt ihr es durchs Auswahlverfahren der DFS geschafft. Beim medizinischen Test geht es vor allem darum zu schauen, ob euer Seh- und Hörvermögen gut ist, insbesondere das Farbsehen ist sehr wichtig, aber auch die Sehschärfe darf nicht zu schlecht sein.

Tower Bildschirm Fluglotse
Kein Wunder, dass man gut sehen und Farben erkennen muss, bei dem bunten Bildschirm. | © Deutsche Flugsicherung

Könnt ihr das überhaupt schaffen?

Das Auswahlverfahren komplett zu durchlaufen und anschließend die Ausbildung zum Fluglotsen aufzunehmen, ist keine einfache Angelegenheit. Ein bisschen so wie in CS:GO als Noob aus Silber rauszukommen... Tatsächlich bestehen nur etwa 5% der Bewerber das Auswahlverfahren, aber das sollte euch nicht von einer Bewerbung abhalten.

Wie bereits erwähnt, kann man sich auf die meisten Tests gar nicht sonderlich vorbereiten, da vor allem Talente abgeprüft werden, die man entweder überdurchschnittlich ausgeprägt hat oder eben nicht. Das heißt, selbst wenn ihr nicht das gesamte Auswahlverfahren besteht, habt ihr trotzdem einiges über euch gelernt und eventuell sogar einen schönen Trip nach Hamburg gehabt.

Achja, und da ihr ja Gamer seid, habt ihr bei einigen der oben genannten Punkte vermutlich sogar bessere Voraussetzungen als Nicht-Zocker. Konzentrationsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit und -genauigkeit sind immerhin zentrale Bestandteile von Shootern wie CS:GO oder auch Spielen wie League of Legends oder Dota. Hier den Überblick zu behalten und selbst im Eifer des Gefechts noch die richtigen Entscheidungen zu treffen, ist durchaus ein Skill, der euch als Fluglotse weiterhelfen kann.

Also nochmal kurz und bündig: Nicht einschüchtern lassen! Solange ihr die wenigen Ausschlusskriterien am Anfang des Artikels erfüllt, steht einer Bewerbung als Fluglotse nichts im Weg.

In unserem nächsten Artikel beschäftigen wir uns mit der Ausbildung selbst. Wie läuft die Ausbildung ab? Wo findet sie statt? Was kostet sie bzw. was verdient man in der Ausbildung? Schauen wir uns demnächst mit euch an. Kleiner Teaser: Ihr zahlt gar nix und bekommt zum Gehalt sogar noch Wohngeld...