Neue Rebirth Map mit MW2?

Da Call of Duty: Modern Warfare 2 wie gewohnt im Oktober/November 2022 erscheinen soll, wollen wir wissen, was das für Warzone bedeutet. Bekommen wir wieder eine neue Map und könnte dieses Mal Rebirth Island ersetzt werden?

New Rebirth Sized Map
Verabschieden wir uns von Rebirth Island? | © Activision Blizzard

Wir sind mindestens genauso gespannt wie ihr, wie MW2 aussehen wird, und vor allem, ob und wenn ja, was für eine Map wir für Warzone bekommen werden. In diesem Artikel gehen wir mal die Argumente für die Einführung einer neuen Rebirth oder Caldera Map durch und geben euch unsere Vorhersage. Sobald wir etwas Konkretes zu hören bekommen, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Ist Rebirth ein eigenes Spiel oder nur eine Warzone Map?

Rebirth Island hat sich inzwischen schon zu einem eigenen Spiel im Spiel entwickelt und eine eigene Community, mit einer eigenen Meta entwickelt. Die Entwickler scheinen das aber nicht so zu sehen, da Rebirth in der Vergangenheit nicht immer als Playlist in Warzone verfügbar war (im Gegensatz zu Verdansk und Caldera). Rebirth Island erhält deutlich weniger Updates und auch weniger verschiedene Spielmodi als die großen BR-Maps. Wir könnten uns gut vorstellen, dass diese Einstellung der Entwickler auch mit Modern Warfare II bestehen bleiben wird, was ein Argument dagegen wäre, dass wir eine neue Rebirth Map bekommen. Und das, obwohl zumindest in der Hardcore-Warzone-Community Rebirth Island anscheinend sogar beliebter ist als Caldera:

Allerdings muss man die obige Umfrage mit Vorsicht genießen. Klar wir stehen auf ModernWarzone, aber wenn dieser Account eine Umfrage zu Warzone macht, ist die riesige Basis der Gelegenheitsspieler normalerweise nicht repräsentiert, da vor allem die Hardcore-Fans hier abstimmen. Casual Gamer verfolgen das Spiel eher selten auf Social Media, machen aber trotzdem einen Großteil der Spielerschaft aus. Es könnte also tatsächlich sein, dass die Zahlen von Activision zeigen, dass Caldera dreimal so oft gespielt wird wie Rebirth, wir wissen es nur nicht. Kommen wir also zu den Entwicklern.


Wer entwickelt Modern Warfare 2? Wer hat Rebirth entwickelt?

Was ist mit den Entwicklern? Vielleicht hilft uns das dabei, vorherzusagen, ob wir eher eine Karte in der Größe von Rebirth Island oder eine BR-Karte bekommen. Rebirth Island ist eine Map von Treyarch, die auf BO1 zurückgeht und in vielen Treyarch Games auf die ein oder andere Art wiederverwertet wurde. Modern Warfare II wird aber von Infinity Ward entwickelt, dem Team, das für Verdansk verantwortlich war. Leider bringt uns das zurzeit nicht wirklich weiter, immerhin könnte Infinity Ward trotzdem sagen, dass sie lieber eine kleinere Map liefern, um Rebirth zu ersetzen. Sollte Modern Warfare II (2022) wie das originale MW2 von 2009 auch in einer amerikanischen Vorstadt oder Südamerika angesiedelt sein, könnten wir uns tatsächlich beides vorstellen.

Unsere Vermutung

Wir erwarten eigentlich, dass Modern Warfare 2 mit einer Map in BR-Größe kommt, damit sie diese auch für ihren Tarkov-ähnlichen Modus namens DMZ verwenden können, der Spec-Ops ersetzen wird. Es ist außerdem ein Spiel von Infinity Ward, die bereits mit Verdansk gezeigt haben, wozu sie fähig sind. Es würde also durchaus Sinn machen, wieder eine größere Karte zu bringen und Treyarch somit die nächste kleine Map zu überlassen. Das Einzige, was dagegenspricht, ist, dass wir gerade erst Caldera bekommen haben und es seltsam wäre es so schnell wieder zu ersetzen. Vielleicht bekommen wir aber ja auch einfach zwei BR-Maps... Wie auch immer, mit der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft könnte sich in Call of Duty schon bald eh einiges ändern.