Black Ops Cold War – Neue Änderungen der Beta

BOCW Beta
Quelle: Treyarch via Twitter

Vor dem Start der Crossplay-Beta für Black Ops Cold War, hat Treyarch eine Liste mit Änderungen veröffentlicht, die sie seit dem ersten Beta-Wochenende vorgenommen haben. Werfen wir einen Blick darauf.

PS4-Spieler hatten schon letzte Woche, vom 8.-12. Oktober, die Chance den kommenden Call of Duty Teil Black Ops Cold War in der Beta anzuspielen. Wie von einer Beta nicht anders zu erwarten, gab es einige Bugs und Features, die zu Unmut in der Community führten. Eine Zusammenfassung der ersten Eindrücke findet ihr hier:

Ab morgen, den 15. Oktober, haben nun endlich auch PC- und Xbox-Spieler die Möglichkeit BOCW anzuspielen. Bevor das zweite Beta-Wochenende startet, hat Treyarch jetzt eine Liste mit Änderungen und Fixes veröffentlicht, die sie seit Beginn der Beta vorgenommen haben. Schauen wir uns also an, was sich in der kurzen Zeit geändert hat.


Gameplayänderungen

  • Der Duster Schaft Waffenaufsatz wurde angepasst, sodass es mit ihm nicht mehr möglich ist, schneller als vorgesehen zu sliden.
  • Der Cooldown für Spy Planes wurde erhöht, um zu verhindern, dass zu viele gleichzeitig im Einsatz sind.
  • Das Score-Limit für Team Deathmatch wurde von 75 auf 100 erhöht, um Matches zu verlängern.
  • Die Beschreibung des Assassin Perks wurde klarifiziert.
  • Der Schaden der Milano 821 Maschinenpistole wurde leicht reduziert.
  • Änderungen am Matchmaking sollen verhindern, dass man Matches beitritt, die schon kurz darauf enden.
  • Der Modus VIP Escort wurde in die Featured Playlist verschoben.

Bugfixes

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Controller nicht mehr reagierten, nachdem man einem Match beitrat.
  • Falsch angezeigte Visier-Aufsätze wurden korrigiert. Darunter das Snappoint-, Diamondback- und Hawksmoor-Visier.
  • Ein Fehler, der erschien, wenn man „Add Activision Friends“ auswählte, wurde behoben.
  • Spielernamen werden in der Pre-Match-Lobby nun richtig angezeigt.
  • Crashes während VIP Escort wurden behoben.
  • Crashes in der Operator-Auswahl wurden behoben.
  • Crashes in Zusammenhang mit dem SAM Turret wurden behoben.
  • Crashes in Zusammenhang mit einem gestrandeten Gunboat wurden behoben.

Alles in Allem gab es also eine Menge Crash-Fixes und Gameplayänderungen, die wir ab morgen testen können. Wie am letzten Wochenende, wird es auch diesmal wieder neue Inhalte geben. Wir können auf jeden Fall mit neuen Waffen, Maps, Perks, Scorestreaks und mehr rechnen.

Habt ihr die Beta schon selbst gespielt oder wartet ihr noch auf morgen? Was muss sich eurer Meinung nach bis zum Release noch ändern? Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und können es kaum erwarten, Black Ops Cold War endlich auch auf dem PC zu testen.

Alle weiteren News und Updates zu Call of Duty, wie zum Beispiel unseren Setup Guide für die SP-R 208, findet ihr auf EarlyGame.