Code: SYN – der Einstieg von Tencent in das Cyberpunk-Genre

Code SYN ist Tencents Einstieg in das cyberpunk Genre
Hallo, namenlose Dame. (Quelle: SYN von Tencent)

Der chinesische Koloss Tencent hat mit der Enthüllung seines neuen Titels Code: SYN auf mehr als eine Weise angekündigt, das "Unheimliche Tal" zu betreten: ein "weltweit vermarkteter open-world FPS-Titel für PC und Konsole".

Nicht lange nach der Nachricht in unserer Industry Intel-Reihe, in der wir davon berichtet haben, dass Tencent ein brandneues AAA-Studio gestaltet, hat der chinesische Technikgigant eine Echtzeit-Demo eines brandneuen Spiels mit dem Titel Code: SYN präsentiert.

Die Enthüllung

Das Videomaterial wurde während der letzten Jahreskonferenz des Unternehmens veröffentlicht und sieht in etwa so aus:


Der Teaser zeigt eine futuristischen Cyberpunk-Stadt, zwei Damen und ihre kybernetisch verbesserten Tiergefährten. Außerdem soll es Tonnen von anpassbaren Optionen einer stark asiatisch inspirierten Ästhetik geben.

Es wird kein Gameplay irgendwelcher Art gezeigt, also müssen wir uns ein Abenteuer im Stil eines First-Person-Open-World-Abenteuers in einer futuristischen dystopischen Welt vorstellen... Moment mal, das klingt sehr nach Cyberpunk 2077, dem wohl am meisten erwarteten Spiel des Jahrzehnts, oder!?

Das ist natürlich kein Zufall:Tencent behält den globalen Spielemarkt im Auge – wie könnte es auch anders sein? Ihnen gehört inzwischen die Hälfte davon. Sie wissen, was sich dort abspielt und was die Leute begeistert. Doch kann Tencent ein fesselndes Spiel abliefern, das dem lang erwarteten Meisterwerk von CDPR wirklich Konkurrenz macht?

Wie wir sehen konnten, streben die chinesischen Entwickler einen sehr asiatischen Kunststil an, der in jeder Cyberpunk-Szene zu Hause ist. Seit dem ursprünglichen Blade-Runner-Film, der in den frühen 80er Jahren gedreht wurde, hat der Anime-Klassiker Ghost in the Shell die Ästethik des Genres nachhaltig geprägt. Im Vergleich dazu bietet Cyberpunk 2077 den Spielern eine eher futuristisch-amerikanische Stadt. Kleine Unterschiede sind also zu erkennen.

Die Reaktion

Sind Cyberpunk-Fans gehyped? Nun, nicht wirklich. Die anfängliche Rezeption durch die Gaming-Community ist eher verhalten.

Zum einen haben viele Menschen Vorbehalte gegenüber Tencent. Das datengesteuerten Unternehmen ist nicht für sein Herz oder seine Kunstfertigkeit bekannt – ein Gefühl, das durch den eigenwilligen Tonfall des Trailers und Schlagworte wie "global vermarktet" und "auf dem neuesten Stand der Technik" noch verstärkt wird.

Eine andere Sache ist das seltsame puppenhafte Aussehen der Mädchen im Wohnwagen, welches sie auf unangenehme Weise wirklich unnatürlich und cartoonhaft aussehen lässt. Das "Unheimliche Tal" ist ein Thema, das in Cyberpunk-Arbeiten oft untersucht wird, aber Tencent scheint hier den falschen Ansatz zu verfolgen. Eine Menge "Yikes!" wurde geteilt, als die seelenlosen, glasigen Augen der Frau im letzten Bildschirm des Trailers die Zuschauer durchbohrten.

Zu guter Letzt finden es einige Leute ironisch und sogar heuchlerisch, dass Tencent ein Cyberpunk-Spiel entwickelt. Schließlich war der gesellschaftliche Kommentar des Autors, die Unterdrückung durch Superkonzerne und Transhumanismus schon immer ein zentrales Thema und ein Kernkonflikt des Genres. Und hier ist er, einer der größten Megakonzerne der Welt, der sich der gleichen Thematik annimmt.

Eines ist sicher: dieses Spiel wird sowohl für Tencent, als auch für die Spieler ein faszinierendes Experiment sein und wir sind wirklich gespannt, wie sich die Dinge entwickeln werden.

Für mehr dystopische Zukunftsvisionen, Spiele und Neuigkeiten, einfach bei EarlyGame vorbeischauen. Hier haben wir auch die besten Spiele mit Pandemien: