Die derzeit besten Loadouts für Call of Duty: Warzone

Warzone Loadout
Diese aktuellen Loadouts bescheren euch eine gute Zeit in Verdansk. (Quelle: Activision)

Eigentlich sollte die neue Season 4 in Call of Duty bereits live sein, doch da sie verschoben wurde, schauen wir uns die aktuelle Meta mal genauer an. Hier kommen ein paar Tipps zu den aktuell besten Loadouts in Warzone.

Aufgrund der anhaltenden Proteste in den USA wurde der Start der CoD Season 4 auf unbestimmte Zeit verschoben. Viele große Firmen, wie auch Microsoft oder Sony haben inzwischen ihre Solidarität mit den Protestanten bekundet und Veranstaltungen oder Ankündigungen verschoben.

Um uns die Zeit bis zum Start der neuen Season zu vertreiben, zeigen wir heute die zwei aktuell stärksten Loadouts in Call of Dutys Battle-Royale-Modus Warzone. Seit dem Release hat sich in der Meta zumindest ein bisschen was getan, deshalb gibt es hier ein Waffen-Update.

M4A1 oder Grau 5.56?

Die Diskussion, welches der beiden Sturmgewehre stärker ist, ist immer noch nicht abgeschlossen. Viele Spieler schwören nach wie vor auf die M4A1, die Grau 5.56 wird inzwischen aber genauso oft, wenn nicht sogar öfter gespielt. Am Ende ist es eine Frage der persönlichen Vorliebe. Grob lässt sich sagen, dass die M4A1 eine höhere Feuerrate hat, aber schwerer zu kontrollieren ist, während die Grau 5.56 eine geringere Feuerrate hat, aber deutlich leichter zu handhaben ist. Der aktuelle Konsens scheint zu sein, dass die M4A1 besser geeignet ist für Controllerspieler und die Grau 5.56 für Maus & Tastaturspieler. Wir bevorzugen die Grau 5.56.

Co D Warzone Grau
Die Grau 5.56 zählt derzeit zu den beliebtesten Sturmgewehren. (Quelle: Activision)

In Warzone brauchen wir viel Reichweite und wählen deshalb die folgenden Aufsätze:

  • Mündung: Schalldämpfer Monolith
  • Lauf: Tempus 26,4“ Archangel
  • Unterlauf: Kommando Vordergriff
  • Munition: 60-Schuss-Magazin
  • Griff: Cronen Sniper Elite

Mit diesem Setup maximieren wir die Reichweite und minimieren den Rückstoß. Lauf und Schalldämpfer erhöhen deutlich unsere Reichweite und halten unsere Position beim Feuern verdeckt. Unterlauf und Griff erhöhen unsere Zielstabilität und Rückstoßkontrolle und das große Magazin stellt sicher, dass wir ohne nachzuladen auch mehrere voll gepanzerte Gegner ausschalten können. Mit diesen Aufsätzen hat die Grau 5.56 kaum spürbaren Rückstoß und kann es auf Distanz auch mal mit einem Scharfschützen aufnehmen.

MP oder Sniper?

Welche Waffe man im zweiten Slot mitnimmt, hängt vom bevorzugten Spielstil ab. Für ein aggressives Vorgehen empfehlen wir eine MP, für ein eher defensives eine Sniper. Wenn man sich die aktuellen Warzone Killrekorde anschaut fällt die Wahl der Mp nicht schwer – es muss die MP5 sein.

Co D Warzone MP5
Die MP5 ist dank der hohen Feuerrate und trotzdem guten Kontrolle besonders beliebt. (Quelle: Activision)

Mit der Grau 5.56 als Primärwaffe für mittlere und große Distanzen, ist die MP5 für die kleinen bis mittleren Distanzen vorgesehen. Wir empfehlen folgendes Setup:

  • Lauf: Schalldämpfer (integr., Unterschall)
  • Schaft: Klassischer gerader Schaft
  • Unterlauf: Kommando Vordergriff
  • Munition: 45-Schuss-Magazin
  • Griff: Granuliertes Griffband

Diese Aufsätze sorgen für ausreichend Reichweite, um auch auf mittlere Distanzen effektiv kämpfen zu können und geben deutlich mehr Kontrolle. Das wichtigste ist hierbei der Lauf, der die Zielgeschwindigkeit verbessert und einen gleichzeitig durch den integrierten Schalldämpfer vor Feinden verbirgt. Schaft, Unterlauf und Griff sorgen wieder für bessere Rückstoßkontrolle und Zielstabilität, während das größere Magazin Pflicht ist, um auch voll gepanzerte Gegner zuverlässig niederstrecken zu können.

Mit Grau 5.56 und MP5 habt ihr das derzeit aggressivste Loadout für Warzone, mit dem man es mit so ziemlich jedem aufnehmen kann – vorausgesetzt der Aim und die Positionierung im Kampf sind top.

Wer es etwas ruhiger angehen will und einen defensiveren Spielstil bevorzugt, kombiniert die Grau 5.56 mit einer Sniper. Hier gibt es natürlich nur eine richtige Wahl und das ist die HDR.

Co D Warzone HDR
Die HDR ist nach wie vor die beste Sniper in Verdansk. (Quelle: Activision)

Die HDR hat von allen Scharfschützengewehren die höchste Reichweite und den geringsten Bullet-Drop. Für ein perfektes Warzone-Setup empfehlen wir folgende Aufsätze:

  • Mündung: Schalldämpfer Monolith
  • Lauf: 26,9“ HDR Pro
  • Visier: VLK 3,0x-Visier
  • Schaft: FTAC Champion
  • Munition: 9-Schuss-Magazin

Wie gewohnt maximieren wir so Reichweite und Kontrolle/Präzision. Schalldämpfer und Lauf erhöhen die Reichweite und verbergen unsere Schussposition, der Schaft erhöht die Zielstabilität. Beim Visier empfehlen wir das VLK, weil eine Dreifachvergrößerung in fast allen Fällen ausreicht und das Visier nicht reflektiert. Wer möchte kann es durch das Söldnervisier (Thermal) austauschen. Es bietet dieselbe Vergrößerung, zeigt aber die Wärmesignatur von Gegnern an. Das große Magazin kann auch gegen einen Unterlauf ausgetauscht werden für noch mehr Kontrolle, wir finden aber, dass man so, auch mit mehreren Fehlschüssen, länger im Kampf bleiben kann und empfehlen deshalb ein größeres Magazin.

Extras und Gadgets

Jetzt habt ihr das beste Waffen-Setup für Verdansk, aber welche Extras und Gadgets sollte man mitnehmen? Das Overkill-Extra ist Pflicht, sonst könnt ihr die oben genannten Waffen gar nicht mitnehmen. Für den Ersten Slot empfehlen wir das Extra Kaltblütig, das einen vor Drohnen und Thermalvisieren verbirgt. Es wird einem das Leben deutlich leichter machen. Den letzten Slot belegen wir gerne mit Fährtenleser. Dieses Extra zeigt uns die Fußspuren naher Gegner an, was besonders für Kämpfe in Gebäuden sehr hilfreich sein kann.

Bei den Primär-Gadgets bevorzugen wir die gewöhnliche Splittergranate. Sie lässt sich sehr weit werfen und kann auch als Abpraller über Wände etc. geworfen werden, was sie vielseitig einsetzbar macht. Als Sekundär-Gadget empfehlen wir den Herzschlagsensor, der Gegner im näheren Umkreis anzeigt. Das ist extrem hilfreich, wenn man ein großes Gebäude betritt und direkt weiß, ob amn allein ist oder vielleicht schon jemand auf dem Dach sitzt.

Mit einem dieser Loadouts kann man nichts falsch machen. Die Grau 5.56 gepaart mit der MP5 lässt einen Kills farmen ohne Ende. Nicht umsonst taucht es immer wieder auf, wenn neue Rekorde in Warzone aufgestellt werden. Wer eher casual oder defensiver unterwegs ist, findet in der Grau 5.56 und der HDR ein unglaubliches Duo, das besonders auf große Distanzen glänzt, einen aber auch durch Nahkämpfe bringen kann, wenn nötig.

Alle Neuigkeiten zu Call of Duty und den Start der neuen Season 4 gibt es natürlich bei uns auf EarlyGame.