Die Top-Waffen in Call of Duty: Sturmgewehre

Call of Duty assault rifles
Die besten Sturmgewehre in Call of Duty: Modern Warfare. (Quelle: Activision)

Call of Duty bietet eine riesige Auswahl an Waffen. Darum zeigen wir in unserer kleinen Serie zu Modern Warfare und Warzone die jeweils besten aus jeder Waffenklasse. Den wortwörtlichen Startschuss macht das Sturmgewehr.

Welches nehme ich denn jetzt? Diese Frage schießt vielen CoD-Spielern durch den Kopf. Tatsächlich ist es bei der unglaublichen Auswahl an Waffen in Call of Duty nicht leicht, die richtige für sich zu finden. Wer viel Zeit hat, probiert am besten einfach alle aus und entscheidet dann, womit er am besten zurechtkommt. Für alle anderen gibt es unsere kleine CoD-Waffen-Serie.

Zuallererst muss man sich fragen, wofür man die Waffe in Modern Warfare oder Warzone gerade benötigt. Braucht man etwas für enge Häuserkämpfe oder große Distanzen? Oder wäre ein Allrounder besser? In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit gerade diesen: Sturmgewehre, der Allrounder unter den Call of Duty Waffen.

Die Top Sturmgewehre

Sturmgewehre sind verlässliche Begleiter in fast jeder Situation. Sie bieten meist eine ausreichend hohe Feuerrate, um im Nahkampf genutzt zu werden. Gleichzeitig haben sie aber auch genug Reichweite und Präzision, um über mittlere oder sogar lange Distanzen effektiv zu sein. Da mit jeder Season neue Waffen hinzukommen werden wir diesen Guide natürlich immer auf dem neuesten Stand halten.

Platz 5: FN Scar 17

Darüber, ob die FN Scar 17 eine Top-Waffe ist, lässt sich sicher streiten. Sie ist aber einer unserer Favoriten.

Call of Duty Scar
Die FN Scar 17 ist ein wahres Biest auf lange Distanzen. (Quelle: Activision)

Die Waffe wird auf Level 47 freigeschaltet und eignet sich perfekt für längere Distanzen – was sie auch für Warzone interessant macht. Der für ein Sturmgewehr überdurchschnittlich hohe Schaden ist, was diese Waffe ausmacht. Die FN Scar 17 hat einen relativ starken Rückstoß, den man mit Aufsätzen aber gut in den Griff bekommt und bietet exzellente Reichweite und Präzision. Für mittlere bis lange Distanzen raten wir zu diesen Aufsätzen:

  • Lauf: FORGE TAC 20“ LB
  • Visier: Integriertes Hybridvisier
  • Schaft: XRK Obelisk Pro
  • Unterlauf: Kommando Vordergriff
  • Griff: Granuliertes Griffband

Die Aufsätze sind alle auf Reichweite und Rückstoßkontrolle optimiert. Das Integrierte Hybridvisier bietet eine 3-fach-Vergrößerung, kann aber auch auf Rotpunkt umschalten – je nachdem auf welche Distanz gerade gekämpft wird.

Da die Feuerrate der FN Scar 17 relativ niedrig ist, raten wir dazu diese Waffe etwas passiver und auf größere Distanzen zu spielen, was sie zu einem soliden Begleiter in der Warzone macht.

Hier findet ihr einen weiteren Guide für die Oden, die, ähnlich wie die Scar hohen Schaden mit niedriger Feuerrate verbindet:

Platz 4: M4A1

Über die Reihenfolge von Platz eins und zwei kann man sich streiten, da sich die beiden Waffen sehr ähnlich sind. Wir entscheiden uns für die M4A1 auf Platz zwei.

Call of Duty M4 A1
Die M4A1 ist nach wie vor eine der beliebtesten Waffen und ein absolutes Allround-Talent. (Quelle: Activision)

Die M4A1 ist von Level 1 an verfügbar und galt zu Beginn von Call of Duty als absolut OP – weshalb sie einige Nerfs erhielt. Sie gilt aber immer noch als eine der beliebtesten und besten Waffen im Spiel. Das liegt vor allem an ihrer Anpassungsfähigkeit. Je nachdem welche Aufsätze genutzt werden, kann sie ein absolutes Biest auf mittlere bis lange Distanzen sein. Dank der hohen Feuerrate kann sie es auch mit den meisten Mps im Nahkampf aufnehmen.

Da es für den Nahkampf trotzdem bessere Waffen gibt, raten wir dazu, die M4A1 auf Reichweite und Präzision auszurichten:

  • Lauf: M16 Grenadier
  • Visier: G.I.-Mini-Rotpunkt
  • Schaft: Singuard Arms Eindringling
  • Unterlauf: Kommando Vordergriff
  • Griff: Granuliertes Griffband

Mit diesen Aufsätzen bietet die M4A1 eine extrem hohe Präzision und kann deshalb selbst auf großen Distanzen gespielt werden. Die hohe Feuerrate und der geringe Rückstoß machen diese Waffe aber besonders auf mittleren Distanzen stark, weshalb wir zum Rotpunkt-Visier raten. Von allen Rotpunkt-Visieren bietet das G.I.-Visier das größte Sichtfeld und ist daher unsere Nummer 1. Ja, wir wissen, dass viele diese Waffe vermutlich weit höher einstufen würden, aber wir persönlich ziehen der M4A1 ein paar andere Waffen vor.

Platz 3: RAM-7

Die RAM-7 hat fast die gleichen Stats wie die M4A1, verteilt aber ein kleines bisschen mehr Schaden, weshalb wir sie in unserem Ranking auch vor diese setzen.

Call of Duty RAM7
Die RAM-7 ist sehr vielseitig und sticht die M4A1 mit leicht erhöhtem Schaden aus. (Quelle: Activision)

Die RAM-7 konnte während Season 1 freigeschaltet werden, indem man Stufe 31 im Season Pass erreicht. Wer dies nicht geschafft hat, kann sie in Season 2 über eine Herausforderung freischalten. Alles was dafür getan werden muss, sind zwei Kopfschüsse mit einem Sturmgewehr in 25 verschiedenen Spielen. Schon hat man eines der besten Sturmgewehre. Wie auch die M4A1 hat die RAM-7 eine recht hohe Feuerrate, wenig Rückstoß und gute Präzision.

Aus denselben Gründen, die wir schon für die M4A1 genannt haben, raten wir auch hier dazu die Reichweite und Präzision weiter auszubauen:

  • Lauf: XRK Ranger
  • Visier: G.I.-Mini-Rotpunkt
  • Schaft: FTAC Equilibrium
  • Unterlauf: Kommando Vordergriff
  • Griff: Granuliertes Griffband

Dieses Setup holt das Maximum an Reichweite, Präzision und Kontrolle aus der Waffe heraus. Auch hier nutzen wir das G.I.-Mini-Rotpunkt-Visier, um ein größtmögliches Sichtfeld zu haben. Für den Einsatz in Warzone kann es auch gegen das Integrierte Hybridvisier ausgetauscht werden, um besser auf große Distanzen kämpfen zu können. Natürlich kann man das Visier auch gegen ein größeres Magazin austauschen, ab und zu finden wir es aber recht angenehm auch mal ein Visier zu haben.

Update:

Platz 2: Grau 5.56

Die Grau 5.56 war lange der ungeschlagene erste Platz in Warzone, musste aber kürzlich einen Nerf einstecken. Auch wenn viele Spieler jetzt endlich mal auch andere Waffen ausprobieren, bleibt die Grau aber nach wie vor unglaublich stark.

Grau setup warzone
Die Grau ist immer noch extrem stark und eine Top-Wahl. (Quelle: Activision)

Die Grau 5.56 war im Battle Pass von Season 2 auf Stufe 15 verfügbar. Wer damals nicht die Chance hatte, kann sie mit einer Herausfordeung freischalten. Hierzu müssen fünf Kills innerhalb einer Minute in 25 verschiedenen Matches gemacht werden. Das besondere an der Grau ist die hohe Schussrate mit unglaublicher Reichweite und so gut wie keinem Rückstoß. Bis zum Nerf konnte man damit sogar Scharfschützen aufs Korn nehmen. Nach dem Nerf wurde die Reichweite etwas verringert und der Rückstoß erhöht, dem lässt sich mit den passenden Aufsätzen aber entgegenwirken.

Wir empfehlen folgendes Setup:

  • Mündung: Schalldämpfer Monolith
  • Lauf: Tempus 26,4" Archangel
  • Unterlauf: Kommando Vordergriff
  • Munition: 60-Schuss-Magazin
  • Griff: XRK Void II

Mit diesem Setup maximiert ihr die Reichweite der Waffe und sorgt gleichzeitig für mehr Kontrolle. Das erreichen wir durch den Tempus 26,4" Archangel und den Monolith Schalldämpfer, der gleichzeitig unsere Position beim Feuern nicht verrät. Mit dem Kommando Vordergriff reduzieren wir den Rückstoß, um auch auf Distanz genau zielen zu können. Außerdem wollen wir noch etwas die Zielgeschwindigkeit und Mobilität verbessern, um auch auf kurze und mittlere Distanzen mithalten zu können. Dafür habt ihr die Wahl zwischen dem XRK Void II-Griff oder keinem Schaft. Abgeschlossen wird das Setup von einem 50 oder 60-Schuss-Magazin. Dieses Setup bietet euch eine perfekte Allrounder-Waffe.

Update:

Platz 1: CR 56 AMAX

Die CR 56 AMAX ist unser derzeitiger Favorit. Der hohe Schaden und die gute Reichweite gepaart mit ausreichend hoher Feuerrate machen diese Waffe zu einem Biest gegen jede Form von Panzerung.
Co D AMAX Setup
Die AMAX besticht durch ihren hohen Schaden und die gute Reichweite. (Quelle: Activision)
Die CR 56 AMAX wird auf Stufe 31 des Season 4 Battle Passes freigeschaltet. Das neue Sturmgewehr aus Season 4 basiert auf der israelischen Galil ACE und ähnelt unserer Meinung nach am ehesten der AK. Sie hat ähnlich hohen Schaden, eine schnellere Feuerrate und hohen Rückstoß. Schon in der Standard-Version hat sie eine erstaunliche Reichweite, der Rückstoß macht es aber schwierig auf große Distanzen präzise zu treffen.
Mit den folgenden Aufsätzen lassen sich die Nachteile aber gut kompensieren:
  • Mündung: Schalldämpfer Monolith
  • Lauf: XRK Zodiak S440
  • Schaft: XRK Gatekeeper
  • Unterlauf: Kommando Vordergriff
  • Munition: 45-Schuss-Magazin

Mit Schalldämpfer und Lauf vergrößert man weiter seine effektive Reichweite und vermindert gleichzeitig den Rückstoß. Unterlauf und Schaft helfen weiter bei der Zielstabilität und der allgemeinen Kontrolle der Waffe beim Feuern. Die Munition bietet zwei interessante Optionen. Mit dem 45-Schuss-Magazin ist man für Warzone gut gerüstet und frisst sich mit Dauerfeuer durch die gegnerische Rüstung. Es gibt aber auch die Option eine halbautomatische Waffe aus der CR 56 AMAX zu machen. Mit dem M67 10-Schuss-Magazin hat man eine sehr Präzise halbautomatische Waffe, nicht unähnlich der FAL.

Die CR 56 AMAX bietet eine Menge Schaden, kann bei Feuerrate und Kontrolle aber nicht mit der Grau 5.56 oder der M4A1 mithalten. Auf mittlere Distanzen ist sie besonders stark, wird auf kurze aber durch Waffen mit höherer Feuerrate oder Schrotflinten ausgestochen. Trotzdem macht sie das, was sie als Sturmgewehr ausmacht unserer Meinung nach momentan am besten.

Das waren unsere Top Sturmgewehre in Call of Duty: Modern Warfare. In zwei Tagen kommt der nächste Teil unserer Waffen-Serie – dann geht es mit den Top Mps weiter. Bis dahin haben wir schon mal die besten Loadouts für Warzone vorbereitet.