Esports-Spielertransfers – KW 31/32: Team Liquids CS:GO Roster mit großen Veränderungen

Nitr0 Prodigy
Eventuell sehen wir nitr0 bald als Valorant-Profi. (Quelle: Prodigy Agency via Twitter)

Jeden zweiten Dienstagabend bringen wir euch die aktuellen Spielertransfers aus der Welt des Esports. Team Liquid strukturiert um, FaZe verliert JasonR und auch bei FIFA tut sich was. Findet heraus was noch passiert ist:

Bei Team Liquids CS:GO-Roster geht es gerade ordentlich rund. In Dota 2 verlassen mehrere Spieler ihre Teams. Bei Valorant wird weiter rekrutiert und auch Beckhams Guild Esports erhält FIFA-Zulauf.

CS:GO: Nitro verlässt Liquid, Bubzkji kommt zu Astralis und Kjaerbye geht zu FaZe

Team Liquid: Nitro geht, Grim, Moses und PashaBiceps kommen

Bei Team Liquid ist momentan einiges los. Fangen wir mit dem Wichtigsten an, Nick “nitr0“ Canella, das letzte verbliebene Gründungsmitglied des CS:GO-Rosters, verlässt die Organisation.


Nach über fünf Jahren bei Team Liquid und drei davon als Kapitän des Teams, verlässt nitr0 nun die Organisation. Er wurde bereits früher von Stewie2K als Kapitän abgelöst, was eventuell schon erste Hinweise auf nitr0s Ausstieg waren.

Nach seinem Ausstieg trat nitr0 Prodigy Agency bei, einer Agentur, die viele CS:GO und Valorant-Profis unter Vertrag hat.


Es wäre also durchaus möglich, dass wir nitr0 in Zukunft als Valorant-Profi sehen werden.

Sein Ersatz bei Team Liquid ist auch schon bekannt – Michael “Grim“ Wince.


Grim kommt von Triumph zu Team Liquid, wo er ein absoluter Ausnahmespieler war. Mal sehen, wie er sich in seinem neuen Team zurechtfindet, das noch mehr Zulauf erhält.

Mit Jason “Moses“ O´Toole holt Liquid sich nämlich gleich noch einen neuen Head Coach.


Moses ist einer der bekanntesten CS:GO-Caster, der bei so ziemlich jedem Event seit 2015 zu finden war. Als Spieler und Caster ist er seit über 20 Jahren in Counter-Strike aktiv und definitiv eine der erfahrensten Personen in der Szene. Team Liquid schafft also gute Voraussetzungen für ihre Zukunft.

Um die Transfers von Team Liquid abzuschließen, fehlt noch ein Kraftpaket – Jarosław „pashaBiceps“ Jarząbkowski.


Der polnische Superstar und ehemalige Virtus.pro-Spieler wird der Organisation als Streamer beitreten. Allerdings hat er in seinem Willkommensvideo schon angedeutet, dass er jederzeit bereit wäre im CS:GO-Roster einzuspringen.

Das war es jetzt aber mit Team Liquid und wir freuen uns schon darauf, das neue Roster in Aktion zu sehen.

Astralis: Bubzkji kommt

Astralis nimmt Lucas “Bubzkji“ Andersen unter Vertragund entlässt Jacob “JUGi“ Hansen.


Bubzkji kommt von den MAD Lions zu Astralis, die inzwischen auf ein Sieben-Mann-Roster aufgestockt haben. Der MAD Lions Spieler war der absolute Top-Performer des Teams, wurde wegen Unstimmigkeiten innerhalb der Mannschaft aber auf die Bank gesetzt. Jetzt ist er bei Astralis und zusammen mit es3tag einer der Ersatzspieler für die derzeit ausgefallenen gla1ve und Xyp9x.

FaZe Clan: Kjaerbye vervollständigt das Roster

Markus “Kjaerbye“ Kjærbye wird ab sofort für FaZe antreten.


Der 22-Jährige ehemalige Astralis-Spieler war als freier Agent auf der Suche nach einem neuen Team nachdem er North verlassen hatte. In Zukunft wird er im FaZe-Clan-Roster Bymas ersetzen, der seit Mai als Stand-In gespielt hatte. Bymas wird als sechster Mann zu mousesports wechseln.

Wir hoffen, dass er bei FaZe wieder zu seiner alten Stärke zurückfinden kann.

Dota 2: B8 entlässt Gründungsmitglieder, ALOHADANCE verlässt sein Team und auch T1 verliert einen Spieler

B8: Ghostik und KingR gehen

Die beiden Gründungsmitglieder Andrey “Ghostik” Kadyk und Rinat “KingR” Abdullin verlassen das Team.


Ghostik und KingR waren neben Dendi die einzigen verbliebenen Gründungsmitglieder von B8, sind aber schon seit Juni nicht mehr Teil des aktiven Rosters. Beide sind ab sofort freie Agenten. Das aktuelle Roster besteht aus Dendi, 5up, Crystallis, LastHero und Fishman.

FlyToMoon: ALOHADANCE geht, RodjER kommt

Ilya “ALOHADANCE” Korobkin verlässt nach fünf Monaten FlyToMoon und wird durch Vladimir “RodjER“ Nikigosyan ersetzt.



ALOHADANCE kam im Februar zusammen mit V-Tune von den HellRaisers zu FTM. Die Entscheidung, dass ALOHA das Team verlässt sei einvernehmlich gewesen, eine Stellungnahme des Spielers steht aber noch aus. RodjER wird für die anstehende OMEGA League als Stand-In einspringen. Auch er ist ein ehemaliger HellRaisers Spieler.

Wir sind gespannt, wie das Team sich schlagen wird.

T1: Forev verlässt das Roster

Lee “Forev“ Sang-don verlässt das T1 Dota 2 Team.


T1 ist eine der größten und erfolgreichsten Esports-Organisationen und besonders bekannt für ihr LoL-Team und ihre Starcraft 2 Spieler. Erst 2019 stiegen sie bei Dota 2 ein und Forev war ihr erster Spieler. Ein Nachfolger ist noch nicht bestätigt, sodass Meracle, inYourdreM, Jhocam und Poloson vorerst zu viert da stehen.

Valorant: JasonR schon wieder weg, T1 geht nach Korea und ScreaM verlässt CS:GO

FaZe Clan: JasonR verlässt das Team ohne ein Spiel

Der ehemalige CS:GO-Profi Jason "JasonR" Ruchelski verlässt das Valorant-Roster, ohne auch nur ein Spiel gespielt zu haben.


Das Ganze ist insofern ziemlich ironisch, da JasonR der erste Spieler war, der für Faze´ Valorant-Roster unter Vertrag genommen wurde und der Kapitän der Mannschaft war. Anscheinend war JasonR nicht besonders glücklich darüber, dass er keinerlei Mitspracherecht hatte bei der Suche nach neuen Spielern für sein Team. Wenn man dem Abschieds-Tweet der Organisation trauen kann, wird er vermutlich sein eigenes Valorant-Team gründen.

T1 Korea: RESET-Roster spielt jetzt für T1

T1 hat mit der Übernahme de RESET-Rosters jetzt auch ein Valorant-Team für den asiatischen Raum.


Die Organisation hat schon ein amerikanisches Team und ein Academy Team, wird in Zukunft aber auch in der asiatischen Region antreten. Das Roster besteht aus:

  • Choi "10X" Jin-woo
  • "Frosten"
  • Ju-Yeong "R0K3T" Kim
  • Jeong "Esperanza" Jin-choel
  • Kim "Sunday" Min-soo
  • Yoo "Locomotive" Jeong-seon (Coach)

G2 Esports: Davidp vervollständigt das Roster

David “Davidp“ Prins vervollständigt G2s Valorant-Roster.


Mit Davidp ist das Roster nun vollständig und besteht komplett aus ehemaligen Counter-Strike Profis. Mit mixwell als Kapitän sind wir gespannt, was die erfolgreiche Organisation noch so zeigen wird. Bis jetzt haben sie in der Valorant Ignition Series ordentlich abgeräumt.

Team Liquid: fish123 sind das neue Valorant Roster

Team Liquid hat das Valorant-Team fish123 übernommen und mit Adil “ScreaM“ Benrlitom als wohl prominentesten Spieler ergänzt.


ScreaM ist einer der bekanntesten Namen in der CS-Szene und machte sich bereits in CS: Source einen Namen als aimstärkster Spieler der Welt. Erst kürzlich gab er bekannt, dass er sich komplett aus der CS:GO-Szene verabschieden wird, um seine Karriere in Valorant fortzusetzen. Fish123 waren bisher eines der erfolgreichsten europäischen Valorant-Teams und nachdem bereits ein Spieler, Ardis “ardiis“ Svarenieks, zu G2 wechselte, wurde das restliche Roster jetzt von TL übernommen.

Das Valorant-Roster besteht jetzt aus:

  • Adam “Ec1s Eccles
  • Dom “Soulcas Sulcas
  • James “Kryptix Affleck
  • Travis “L1nk Mendoza
  • Adil “ScreaM Benrlitom
  • Connor “Sliggy Blomfield (Coach)

Es bleibt spannend, ob sie sich gegen Top-Teams, wie G2 durchsetzen können.

FIFA: Beckhams und Lenos Organisationen bekommen Zulauf

Guild Esports: NRaseck geht zu Beckham

Niklas “NRaseck“ Raseck hat bei Guild Esports unterschrieben.


Guild Esports, dessen Teilhaber David Beckham ist, ist noch kein halbes Jahr alt, hat aber schon ein aktives Rocket League Roster und jetzt auch den besten deutschen Spieler auf der FIFA 20-Weltrangliste. Der gebürtige Recklinghäuser war fast ein Jahr lang auf der Suche nach einer neuen Organisation nachdem Rogue sich aus FIFA zurückgezogen hatte. Als erster FIFA Spieler bei Guild Esports sei es sein Ziel, von Anfang an dabei zu sein und die Zukunft der Organisation mitgestalten zu können.

Wir wünschen ihm nur das Beste.

Leno Esports: Zwei neue Spieler für Bernd Leno

Niklas “Nik-Lugi“ Luginsland und Serhat “Serhatinho01“ Öztürk unterzeichnen bei Leno Esports.



Leno Esports wurde von Arsenal Torhüter Bernd Leno Ende 2019 gegründet und möchte vor allem Talente aus Stuttgart und Umgebung fördern. Nik-Lugi spielte zuvor beim VFB Stuttgart, die aber ihre Esports-Abteilung geschlossen haben. Serhatinho01 kommt vom 1. FC Nürnberg und ist derzeit Platz 45 in der Weltrangliste.

Rocket League: G2 bekommt Verstärkung

G2 Esports: Mile kommt als Ersatzspieler

David “Mile“ Moreau tritt G2s Rocket League Roster als Ersatzspieler bei.


Das Rocket League-Roster von G2 hat sich seit 2017 nicht mehr verändert. Mit Rizzo, JKnaps, Chicago und Manager/Coach Jahzo wurde erst kürzlich ein neuer mehrjähriger Vertrag abgeschlossen. Mile sprang bereits früher für das Roster ein und wurde nun offiziell als Ersatzspieler unter Vertrag genommen.

Das war es auch schon für diese Woche. Alles aus der Welt des Gamings und Esports erfahrt ihr natürlich auf EarlyGame. Bis dahin könnt ihr hier alle vergangenen Transfers nachholen.