LoL Worlds 2020: Welche Champions haben uns bist jetzt beeindruckt?

Lillia 1
Lillia hatte ihre guten und schlechten Zeiten während den Play-ins. (Quelle: Riot Games)

Die Play-ins-Phase war ein ziemliches Auf und Ab. Angefangen vom rauen Start der Favoriten, LGD, bis hin zum langsamen Sturz der Mad Lions – die sich einfach nicht vor ihrem Absturz retten konnten.

Diese ersten Spiele haben uns auch schon einen Einblick gegeben, von welchen Champions wir noch viel mehr sehen werden und welche wir gerade noch hinter uns lassen können. Die Play-ins haben die Grundlage für die folgenden Spiele gelegt – und wir haben einen kurzen Blick auf die hier prominentesten Champs geworfen.

Top Lane

Ornn
Ornn war kaum aufzuhalten- (Quelle: Riot Games)

In der Top Lane haben die Tanks dominiert. Der prominenteste Champ war Ornn, der ein nahezu perfektes Play-In hatte. Eine einzige Niederlage hinderte ihn daran, eine 100%ige Siegquote zu erreichen. Er ist ein Tank im Late-Game, der die meisten anderen übertrumpfen kann. Sein Ultimate ist auch ein großartiges Mittel für jeden Kampf, ganz zu schweigen wie er seinen Teamkollegen helfen kann, dank seiner verbesserten Items. Er war ein so einflussreicher Champion, der laut gol.gg bis zum Ende der Play-ins insgesamt 87% Auswahl-/Bannquote erhielt. Aufgrund seiner Stärke wird er sicherlich auch weiterhin gebannt werden. Oder die Teams gehen ein Risiko ein und lassen ihn offen, in der Hoffnung, einen Konter zu finden.

Jungle

Lillia 1
War Lillia so gut wie erwartet? (Quelle: Riot Games)

Hypercarry-Jungler sind in der Meta. Teams tauschten oft zwischen Graves und Lillia, obwohl das junge Reh erst richtig in Fahrt kommen musste, bis es etwas zu bewirken im Stande war. Oft schien es, als habe Graves schon gewonnen. Am Ende der Play-ins schien es den Teams gelungen zu sein, den neuesten spielbaren Champ zu meistern. Nidalee und Hecarim, die solide Siegquoten von 64 und 50 Prozent aufweisen, waren jedoch durch und durch überzeugend. Wir werden in den kommenden Wochen wahrscheinlich noch viel mehr von ihnen sehen.

Mid Lane

Orianna Lady of Clockwork 1
Orianna war die stärkste in der Mid Lane (Quelle: Riot Games)

Die Mid Lane wurde von Magiern beherrscht. Orianna, Syndra und Twisted Fate kamen während der Play-ins zusammen. Vor allem Orianna, die bei einer Siegquote von 90% und 84% Pick-/Ban-Quote liegt. Das zeigt, wie beeindruckend sie sein kann. Mit ihrer Ulti kann sie Teamkämpfe umkehren. Ein Pick, von dem wir nicht allzu beeindruckt waren, war definitiv Galio. Er wurde von den meisten Teams nicht richtig für Teamkämpfe eingesetzt und wirkte insgesamt einfach wie ein glanzloser Champion. Vielleicht werden wir im weiteren Verlauf der Worlds ein besseres Spiel von Galio zu sehen bekommen.

Bot Lane

Dark Star Jhin
Jhin dominierte im Late-Game. (Quelle: Riot Games)

Wir sahen eine große Varianz in der Bot-Lane. Caitlyn hatte einen Auftritt, aber Riot hat einen guten Job gemacht als sie generfed wurde, da wir viele andere Champions gegeneinander antreten sahen. Ein Champion, von dem wir besonders beeindruckt waren, war Twitch. Er hat richtig Potenzial, da er im Late-Game mehr als genug Schaden macht. Sein Gift kann gegnerische Mannschaften regelrecht ausschalten. Ein weiterer Champion der überzeugen konnte war Jhin, der, wenn er ins Rollen kommt, einfach zu stark ist. Nach den Play-ins liegt seine Siegquote bei 67%.

Support

Project Leona
Leona war einer der besten Support Champs. (Quelle: Riot Games)

Rakan und Leona stechen wirklich als die besten Support-Champions bei den Play-ins hervor. Die Mobilität von Rakan ist der Schlüssel für Champions wie Jhin oder Twitch, die nicht so mobil sind wie andere. Seine Abschirmung schützt sie. Leona kann auch als großartiger Support eingesetzt werden und sie ist ziemlich tanky, was für alle Kämpfe im Late-Game hervorragend geeignet ist.

Flex-Pick

Der bisherige beste Flex-Pick des Turniers muss Sett sein. Der Raufbold wurde in vier verschiedenen Positionen gewählt, da seine Power auf der Top und Mid Lane zu funktionieren scheint, ebenso wie als Support oder im Jungle. Sett wurde insgesamt 15 Mal gepickt und hat eine Siegquote von 40%, aber es ist beeindruckend zu sehen, dass dieser Champion auf allen Positionen spielte. Wir werden den Boss wahrscheinlich noch einige Male auf der Kluft sehen, aber wir sind uns ehrlich gesagt nicht sicher, wo er auftauchen wird.

Das sind die Champions, die uns in den Play-ins am meisten beeindruckt haben. Wir sind gespannt, welche Picks in der Gruppenphase noch kommen könnten. Werden wir Teemo jemals sehen? Wer weiß...


Wie findet ihr die Champions die bis jetzt gespielt wurden? Lass es uns auf Facebook wissen. Für alle News aus den Play-ins, sowie alles zu den neuen Items in LoL, erfahrt ihr auf EarlyGame.