Neues Valorant Tournament: Riot Games kündigt Valorant First Strike an

Valorant first strike
Der Nachfolger der Ignition Series. (Quelle: Riot Games)

Die Valorant's Ignition Series war ein großer Erfolg, aber sie geht diesen Monat zu Ende. Riot kündigte mit First Strike die nächste Valorant Esport Serie an.

Valorant wurde offiziell am 2. Juni gelaunched. Zur gleichen Zeit kündigte Riot Games die Valorant Ignition Series an. Dabei handelt es sich um eine globale Serie von Esport-Turnieren, die von Dritt-Organisationen in Partnerschaft mit Riot organisiert werden. Das erste Event der Ignition Series war das G2 Esports Invitational, das am 19. Juni startete. Die letzte wird in wenigen Tagen am 27. September zu Ende gehen. Wie geht es dann weiter?


Valorant First Strike: Was können wir erwarten?

Mit dem Ende der Ignition Series entschied Riot, dass es an der Zeit sei die nächste große Sache anzukündigen – First Strike. Ob der Name etwas mit Baseball zu tun haben wird, bleibt abzuwarten. Vielleicht können wir ein paar Skins erwarten?

Valorant first strike riot
Quelle: Riot Games

Ähnlich wie die Ignition Series wird sie sich darauf konzentrieren, das Valorant Competitive-System noch weiter auszubauen. Im Laufe der nächsten Monate wird sie zahlreiche Events umfassen. Anders als die Ignition Series werden sie nicht von Drittfirmen, sondern von Riot selbst organisiert. Das Hauptaugenmerk wird wieder auf regionalen Tournaments liegen und es wird viel offener für Amateure sein, die Profis werden wollen. Das Finale des First Strike wird voraussichtlich im Dezember stattfinden, so dass es von der Dauer her der Ignition Series sehr ähnlich ist.

Riot Games Senior Director des Esports Whalen Rozelle erwähnte auch, dass Riot das Feedback der Spieler im Laufe des Sommers ernst genommen habe. Die Fans können in den kommenden Monaten mit vielen Veränderungen rechnen unter anderem sollen Spectator-Tools eines davon sein.

"Seit dem Launch waren wir damit beschäftigt eure Erwartungen und Hoffnungen für die Zukunft von VALORANT Esports durchzugehen. Sowohl durch die Ignition Series als auch durch Hunderte kleinerer Turniere haben wir wertvolle Erkenntnisse von Turnierveranstaltern und Fans erhalten, die wir in unsere Pläne für First Strike eingearbeitet haben. Die Integrität des Wettbewerbs hat für uns nach wie vor oberste Priorität; in den vergangenen sechs Monaten haben wir eng mit dem VALORANT Anti-Cheat-Team zusammengearbeitet, um verdächtiges Verhalten zu erkennen, zu untersuchen und auf dieses zu reagieren und wir werden dies sowohl während der Qualifikationsrunden als auch während des Finales weiterhin tun. Wir haben auch evaluiert, welche Formate, Gruppenzusammenstellungen und Zeitpläne am besten zu VALORANT passen und die Fan-Erfahrung verbessern. Wir haben, wie es sich viele von euch gewünscht haben den Spectator-Mode implementiert und haben auch weitere Funktionen die schon draußen sind oder noch angekündigt werden. Eure Unterstützung und euer Enthusiasmus haben dazu beigetragen, VALORANT zum derzeit am schnellsten wachsenden Esport zu machen, und euer Feedback ist nach wie vor eine unserer wertvollsten Ressourcen zur Verbesserung des Esports."

Valorant Executive Producer Anna Donlon fügte hinzu:

"Esports bleibt eine der besten Investitionen, die wir tätigen können, um unsere Community langfristig zu unterstützen. Wie wir bereits bei der Ignition Series gesehen haben, gibt es eine große Nachfrage und ein großes Interesse danach, dass VALORANT auf professionellem Niveau gespielt wird und wir freuen uns so sehr diese Reise mit Fans, Spielern und Organisationen zu beginnen. Als Entwicklungsteam ist die Unterstützung der kompetitiven Welt von VALORANT eine unserer obersten Prioritäten, und wir haben uns dieser Reise verschrieben."

Valorant First Strike: Player, Regionen und Mehr

Jeder, der älter als 16 Jahre und über dem Rang Immortal I ist, kann an den regionalen Qualifikationsspielen teilnehmen. Im obigen Video verriet Riot, dass für die Dauer des First Strike insgesamt acht Regionen zur Verfügung stehen werden:

  • Europe
  • North America
  • CIS
  • Asia
  • Turkey
  • Middle-East
  • Oceania
  • Brazil

Angesichts der Tatsache, dass die globale Pandemie in vielen Ländern immer noch zu Reisebeschränkungen und obligatorischen Tests führt, wird First Strike vollständig online stattfinden. Die regionalen Finals sind für den 3. bis 6. Dezember geplant.

Wird Valorant der dominierende FPS-Titel in der kompetitiven Szene werden? Was meint ihr dazu? Teilt uns eure Meinung auf unserer Facebook-Seite mit!

Für mehr Valorant News bleibt auf EarlyGame oder schaut euch EarlyGame Youtube channel an, für Daily-News rund um Gaming und Esport.