Rainbow Six Siege: Operation Steel Wave – Alle Infos & Operator

Rainbow six siege operation steel wave
Wir haben einen neuen Lieblings-Operator. (Quelle: Ubisoft)

Ubisoft hat die neue Season für Rainbow Six Siege enthüllt. Operation Steel Wave startet bereits Anfang Juni und bringt mit Melusi und Ace zwei spannende neue Operator mit. Doch das ist noch lange nicht alles.

Rainbow Six Siege: Operation Steel Wave steht in den Startlöchern. Y5S2 des Taktik-Shooters bringt nach dem gelungenen Auftakt mit Void Edge einige spannende Änderungen mit sich. Wir verraten, was euch in der neuen Saison erwartet und liefern Tipps für die neuen Operator Melusi und Ace.


Operation Steel Wave: Haus Rework

Auch in Y5S2 von Rainbow Six: Siege steht ein Rework einer bekannten Karte auf dem Programm. Nachdem in der vorangegangenen Season Oregon überarbeitet wurde, sind die Bauarbeiten an Fan-Favorite Haus endlich abgeschlossen.

Haus wurde nicht nur vergrößert, es wurden auch ein komplett neuer Bereich auf der Südseite hinzugefügt. Er besteht aus zwei Räumen auf jeder Etage und einem Treppenhaus als Verbindung. Zudem wurde ein neuer Bombenstandort im Fernsehraum und Musikzimmer hinzugefügt.

Einige bekannte Areale wurden mit Rainbow Six: Siege Operation Steel Wave überarbeitet. Die Garage wurde umgestaltet, sodass nur noch eines ihrer Tore zerstörbar ist. Außerdem wurde eine neue Barrikade hinzugefügt, um eine andere Zugangsmöglichkeit zu schaffen, während eine Entschärfer-Platzierung immer noch schwieriger zu erreichen ist.

Als Zweites wurde aus dem ehemaligen Arbeitsraum ein Mädchen-Schlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank. Als Drittes wurden die Sichtlinien auf der Nordseite des Gebäudes reduziert, der Haupteingang verriegelt und das geschlossene Fenster durch einen Flur ersetzt.

Rainbow six siege operation steel wave haus rework
Fan-Favorite Haus wurde überarbeitet und erweitert. (Quelle: Ubisoft)

Operator Melusi: Die neue Verteidigerin in Y5S2

Die Südafrikanerin Melusi eignet sich vor allem für schnelle Positionswechsel. Sie verfügt über drei Punkte Tempo und einen Punkt Rüstung. Ihr Gadget ist die Banshee-Schallabwehr, die sich ähnlich wie Maestros Böses Auge an Oberflächen platzieren lässt, aber nicht manuell gesteuert werden muss.

Sobald ein Gegner nah genug ist, wird der Alarm ausgelöst und das Gerät verlangsamt den Gegner. Es kann zerstört werden, ist allerdings kugelsicher und hält daher eine Menge aus. Melusi versteht sich als Crowd-Control-Operator und Intel-Gatherer.

Melusis Loadout in Rainbow Six: Siege

  • Primärwaffe: T-5 SMG oder Super 90 Shotgun
  • Sekundärwaffe: RG15
  • Gerät: Kontaktgranate oder Mobiler Schild
  • Gadget: Banshee-Schallabwehr

Tipps für Operator Melusi

Melusi spielt sich am besten im Team. Ihr Banshee-Gadget gibt ein lautes Brummen ab, wenn sich ein Gegner nähert und verlangsamt die Angreifer. Gerade in Kombination mit Stacheldraht wird daraus eine tödliche Falle.

Zudem lässt sich das Gadget hervorragend nutzen, um Zugänge zu sichern und die Angreifer in einen alternativen Weg zu zwingen. Doch Vorsicht: Das Aim wird nicht verlangsamt, schlaue Spieler könnten das Brummen nutzen, um Melusi herauszulocken.

Ash, Sofia und Kali sind starke Counter für die neue Verteidigerin. Auch Twitch und Thatcher schalten die Banshee-Schallabwehr schnell aus.

Rainbow six siege operation steel wave melusi ace
Die beiden neuen Operator in Y5S2 klingen äußerst spannend. (Quelle: Ubisoft)

Operator Ace: Der neue Angreifer

Auf der anderen Seite des Operator-Rosters von Rainbow Six: Siege steht Angreifer Ace aus Norwegen. Ein 2-Speed, 2-Armor Operator mit seinem neuartigen S.E.L.M.A.-Aqua-Durchbrecher. Der wird gemütlich aus sicherer Entfernung geworfen und haftet an zerstörbaren und verstärkten Oberflächen.

Er explodiert ein Mal auf Böden, Decken und Luken. An Wänden rollt der Zylinder herunter und löst bis zu drei Mal aus, wenn es der Platz erlaubt. Dabei entsteht jeweils ein sauberer, viereckiger Durchbruch, und gemeinsam bilden diese ein Loch, durch das ein Operator bequem hindurchpasst.

Ein bisschen wie eine verbesserte Version von Hibana also. Ace ist ein Frontline-Attacker und Hard-Breacher, der für das gesamte Team neue Zugangswege schafft.

Ace‘ Loadout in Rainbow Six: Siege

  • Primärwaffe: AK-12 oder M1014
  • Sekundärwaffe: P9
  • Gerät: Sprengladung oder Rauchgranate
  • Gadget: S.E.L.M.A.-Aqua-Durchbrecher

Tipps für Operator Ace

Der Norweger Ace will in Operation Steel Wave an vorderster Front gespielt werden. Er eignet sich hervorragend, um neue Zugangswege zu schaffen. Doch selbst wenn seine S.E.L.M.A.-Ladung vorzeitig zerstört wird, erschafft die Explosion eine neue Sichtlinie oder Öffnung für Geräte und Explosivgeschosse.

Zudem lassen sich mit den Kanistern sogar Verteidiger-Geräte wie Melusis Banshee-Schallabwehr oder Mobile Schilde zerstören. Da die S.E.L.M.A.-Aqua-Durchbrecher bei Operatorn aber keinen großen Schaden zufügen, kann man sich problemlos dahinter verschanzen und so Ace überraschen.

Die besten Ace Counter sind die Elektrizitätsgeräte von Kaid oder Bandit. Auch der Jammer von Mute schaltet das neue Gadget aus.


Neues Gerät in Operation Steel Wave: Annäherungsalarm

Mit Operation Steel Wave führt Rainbow Six: Siege ein spannendes neues Sekundärgerät ein – den Annäherungsalarm. Wie es der Name bereits vermuten lässt, kann das Gerät geworfen werden und löst einen Alarm aus, wenn Gegner in die Nähe kommen.

Es haftet an Oberflächen und ist so klein, dass es – gut platziert – von Gegnern kaum zu erkennen ist.

Weitere Neuerungen von Operation Steel Wave

Damit hören die Neuerungen von Rainbow Six: Siege Y5S2 aber noch lange nicht auf, zu den weiteren Neuerungen zählen:

  • Einheitlicher SSB- & Champion-Rang: Um den Missbrauch der Spielersuche beim Wechseln der Regionen zu vermeiden, gibt es jetzt ein einheitliches Rangsystem für jede Spielliste.
  • Änderung bei Operator Amaru: Angreiferin Amaru soll sich durch die Änderung noch dynamischer spielen.
  • Operator-Preisnachlass: Die Preise für Alibi und Maestro wurden auf 15.000 Ansehen bzw. 350 R6-Credits verringert. Nøkk und Warden kosten nur noch 20.000 Ansehen bzw. 480 R6-Credits.
  • Steel Wave-Waffendesigns: Zwei neue Holzgravuren-Designs mit gealtertem Holz und eingeschnitzten Symbolen.
  • Echo Elite-Skin: Verteidiger Echo bekommt einen schicken neuen Elite-Skin spendiert. Umfasst Tenkamusou-Uniform, Siegesanimation, Geräte-Design für Yokai-Drohnen und Waffen-Designs für die Waffen SUPERNOVA, MP5SD, P229 und BEARING 9 sowie den Elite-Echo-Chibi-Talisman.

Zudem hat Ubisoft mit Rainbow Six: Siege Operation Steel Wave kräftig am Operator-Balancing geschraubt und einige Fehlerkorrekturen durchgeführt. Alle Änderungen können in den offiziellen Patch-Notes nachgelesen werden.

Operation Steel Wave startet voraussichtlich am 9. Juni. Mehr News und Artikel zur Welt des Gaming und Esports gibt es auf EarlyGame. Wir zeigen den steinigen Weg von Rainbow Six: Siege und präsentieren die Teilnehmer der neuen Rainbow Six Pro League EU.