So funktioniert die Coin Mechanik in FIFA Ultimate Team

FIFA Coin Mechanics Explained png
Quelle: playstation.com

Money, money, money, must be funny in the FIFA world… Wie dieser leicht umgetextete Song von ABBA verrät, ist das Coins-System ein zentraler Bestandteil des FIFA Ultimate Team-Modus. Im Folgenden erklären wir euch, wie die Spielwährung funktioniert, wie ihr schnell viele Münzen sammelt und wie ihr sie am besten einsetzt.

Zuerst die Grundlagen. Was sind FIFA Münzen? In FIFA gibt es zwei Arten von Währung: Points und Coins. Die Münzen sind die spielinterne Währung von FIFA, mit der einzelne Spielerkarten auf dem Transfermarkt oder Packs im Online-Store gekauft werden. Kurz gesagt: man braucht die Münzen, um Spieler für seinen FUT-Kader zu kaufen.

Wie kommt man aber an diese heißbegehrten Münzen? FIFA 20 ist komplett um Münztransaktionen aufgebaut – man kann also mit so ziemlich jeder Aktion Münzen verdienen. Wichtig hierbei ist, dass FIFA-Münzen nicht mit Echtgeld gekauft werden können! Sie können ausschließlich erspielt oder über den Transfermarkt verdient werden. Und so wird man zum FIFA-Coin-Master:

Spielmodi

Die erfolgversprechendsten Methoden sind hier drei Spielmodi: Squad Battles, Division Rivals und Squad Building Challenges (SBCs). In diesen Modi können hochwertige Belohnungen erspielt werden, darunter Münzen, Packs und (im Falle von Division Rivals) Champions-Punkte. Übrigens: Mit genügend Champions-Punkten erhält man außerdem Zugang zur Champions Weekend League, in der man weitere Belohnungen erspielen kann.

Squad Building Challenges sind, wie der Name schon sagt Aufgaben, die sich um den Aufbau eines Teams drehen. Das Ziel hierbei ist es, nach bestimmten Vorgaben ein Team zusammenzustellen, das vorgegebene Kriterien erfüllen muss. Dieses Team kann dann gegen eine Belohnung eingetauscht werden, wobei die Spieler verloren gehen. Die SBCs sind vermutlich am schwierigsten abzuschließen, wenn man es aber schafft, wird man königlich belohnt: mit speziellen Packs, seltenen Spielern oder eben sehr vielen Münzen.

Squad Battles

Squad Battles hingegen sind der einfachste Weg, da man sowohl Schwierigkeitsgrad als auch Gegner selbst wählen kann – und somit natürlich leicht beeinflussen kann, wie schwer ein Sieg zu erringen ist. Dafür sinkt allerdings auch die Qualität der Belohnung.

Division Rivals wiederum bietet die Möglichkeit gleich mehrfach Belohnungen zu erlangen. Zusätzlich zu den regulären Münzen und Packs, die man für Siege erhält, sammelt man auch noch Champions-Punkte. Wenn man 2000 Punkte erreicht, hat man sich die Teilnahme an der Champions Weekend League verdient, in der die Besten der Besten um wortwörtlich Kader-verändernde Preise antreten.

Achtung, Pack-Falle

Aber nicht nur das Erspielen von Münzen ist wichtig, wenn es um das Wohlergehen unseres Kontos geht. Ebenso wichtig ist, darauf zu achten, wofür man seine hart verdienten Münzen ausgibt. Jedes Coin-Tutorial stimmt in einer Sache überein: Kauft keine teuren Packs! Der Inhalt der Packs ist zwar zufällig, aber in den allermeisten Fällen liegt der Wert der gezogenen Karten unter dem Wert des Packs. Lohnenswerter ist es, sich an die günstigeren Bronze- und Silber-Packs zu halten und zu schauen welche Karten in den eigenen Kader aufgenommen und welche auf dem Transfermarkt verkauft werden können. Ähnlich wie beim Aktienhandeln kann es sich auch lohnen einige Karten zu behalten, um sie später zu einem besseren Preis zu verkaufen. Es ist also unverzichtbar den Markt im Auge zu behalten. Mit ein bisschen Glück kann man hier immer wieder Schnäppchen finden und somit einen Grundstock an Karten aufbauen, mit dem man handeln und seinen Münzvorrat vergrößern kann.

Bereit das Konto zu füllen? Dann: Auf die Münzen, fertig, los!