EarlyGame Talk: Das großes Geständnis... Ich liebe Gacha-Games!

Arknights 1
Gonna catch'em all... oder so. (Quelle: Yostar/Hypergryph)

Ich muss ein Geständnis machen. Gacha-Spiele sind meine heimliche Leidenschaft. Da, ich habe es gesagt. Warum aber? Charaktere suchen, die man einfach mega findet und dann immer mehr davon sammeln... das hat einfach was. Ja, und wenn man dann seine Ultimate gefunden hat, dann fängt die Obsession an.

"Hallo, meine Name ist Fan-Girl und ich liebe Gacha-Games..." "Hallo, Fan-Girl!" ... Ok, genug davon.

Denn ich werde dazu stehen. Gacha ist mein Ding! Hier gilt es so viele und vor allem die richtigen Figuren zu sammeln und... ja das wars irgendwie. Ich sammel, und sammel und will... mehr. Es ist eine Sucht... ja ja, aber keine schlimme (ODER???). Doch wenn man in Gacha-Games seine Lieblinge sammlen will, sollte man die RNG-Göttern anbeten – irgendwie kommt man an die wirklich coolen Figuren sonst mehr schlecht als recht. Ich versichere euch aber, dass ihr in 90% der Fälle nicht die Karte von den Göttern ziehen werdet, die ihr euch wünscht – Frustration und Liebe... so nah beisammen.

Die RNG-Götter waren auch leider in den letzten Wochen nicht auf meiner Seite. Nachdem ich Genshin Impact angefangen hatte, wollte ich unbedingt Razor bekommen – denn sein Synchronsprecher ist derselbe wie Tsukki aus Haikyuu, aber das ist eine ganz andere Geschichte... Ich hatte ja erwähnt: Fan-Girl!

Screen Shot 2020 11 11 at 5 19 30 PM
So schauen meine Genshin Pulls leider aus (Quelle: theonewithcats via Reddit)

Wen habe ich aber bekommen? Mona. Fischl. Sucrose. Wow, danke für nichts! Doch ich wollte nur meinen Lieblings-Husbando bekommen und nicht irgendwelche S-Tier Champions – nur zur Info: Husbando ist deine männliche Lieblingsfigur in Gacha, Waifu das weiblichen Pendant. Ja, eigene Begriffe in einer ganz eigenen Gacha-Welt!

Deshalb geht die Suche nach meinem einzig wahren Husbando weiter, während ich wie eine Verrückte immer und immer wieder Truhen öffne, um meine Sucht zu befriedigen. Manche mögen sich an Yugi-Oh-Karten oder Diddle-Blätter sammeln erinnert fühlen. Aber Gacha ist viel mehr als das!

Da ist der Sog, den Gacha-Games auf Spieler ausüben. Sie bringen euch dazu, sich in die Charaktere zu verlieben – und schließlich werdet ihr mit der schwierigen Wahl konfrontiert. Wer ist eure ultimative Waifu? Natürlich hat jeder andere Kriterien. Manchmal liegt es daran, dass sie verdammt stark ist, vielleicht sind es auch nur ihre Brüste... ähm, ich meine ihre Ausstrahlung... Klingt etwas oberflächlich? Ja... vielleicht. Sorry!


Natürlich ist mir klar, dass hinter der Gacha-Game-Sucht eine Gefahr steckt. Ich weiß, dass es auf unheimliche Weise dem Glücksspiel ähnelt, bei dem man seltene Karten/Figuren zieht und dafür bezahlen muss. Sicher, es wird meistens mit der Währung im Spiel gemacht, aber echt-Geld kann immer benutzt werden, um den Prozess zu beschleunigen. Ich meine, ich bin schuldig, ein paar Dollar bezahlt zu haben, um zu versuchen, diese süße UR-Nico-Karte in Love Live zu bekommen…Oh oh... Habe ich etwas doch ein Problem?

Aber es ist einfach unbeschreiblich, eine wahre Gacha-Game-Waifu zu finden. Ich gebe zu, dass ich inzwischen eine ganze Menge davon habe, nachdem ich mehrere Spiele gespielt habe – ganz zu schweigen von all meinen Anime-Favoriten. Charaktere wie FEater aus Arknights oder Bismarck aus Azur Lane (und fangen wir nicht noch mit unserem best-Girl Megumin an) sind einfach dazu da, die Herzen der Spieler zu erobern.


Aber wir dürfen auch einige unserer Lieblings-Gacha-Männer nicht vergessen. Ja, ihr habt richtig gelesen, dass es auch Gacha-Spiele gibt, die sich an junge Frauen richten. Ich habe meinen unerreichbaren Razor bereits erwähnt, aber es gibt auch Spiele, bei denen Spieler die Chance haben, nur Jungen zu ziehen. Ein Pendant zu den "ausstrahlungsstarken" Waifus: Bauchmuskeln wie ein Wachsbrett. Nun ja... Anime halt.


Gacha-Spiele sind ein heimliches Vergnügen von mir – und da ich jeden Tag eine Stunde im Zug sitzen muss, um zur Arbeit zu kommen, habe ich ziemlich viel Zeit damit verbracht, einige meiner Lieblingskarten zu bekommen. Was sollte ich sonst mit dem schlechten LTE-Netz tun, das Deutschland hat?

Also, vielen Dank an alle, die zu diesem Ted Talk... ähm EarlyGame Talk über die großartige Welt der Gacha-Spiele und Charaktere gekommen sind. Mein iPhone-Speicher ist zu Grunde verstopft mit ihnen. Und jetzt Schluss, ich gehe wieder auf Waifu-Sammel-Jagd!


Oh, und es tut mir leid, Tamara! Letzte Woche hast du einen so eloquenten und wunderbaren Artikel über den Mangel an Kleidung und Rüstung für weibliche Charaktere in Spielen geschrieben – und nun bin ich diese Woche hier und bekenne meine Liebe zu mehreren Anime-Figuren und sabbere über einige falsche Titten (hupsi...).

Mehr zu unangebrachten Süchten aus der Welt des Esports und Gamings gibt es auf EarlyGame, zum Beispiel hier: