Teamfight Tactics: Unsere Top 5 Team-Comps in Patch 10.19

TFT Fates
Eine ganz neue Welt im TFT-Land... (Quelle: Riot Games)

Gestern kam der neue Patch 10.19 von Teamfight Tactics – und alles hat sich geändert! Wir alle sind wieder auf Level 0. Aber wo soll man anfangen? Ihr habt euch die Charts angesehen und die Fähigkeiten aller Champs durchgelesen, aber es scheint, dass ihr keinen Sieg einfahren könnt? Wir helfen euch!

Macht euch keine Sorgen, wir haben eine Liste erstellt, von den Comps, die am besten geeignet sind, damit ihr gewinnt. Da der neue TFT Patch 10.19 die neuen "Auserwählten"-Mechanik hervorhebt, ist es wichtig, den perfekten Auserwählten für eure Teamzusammensetzung zu wählen. Dadurch wird jedes Spiel ein wenig abwechslungsreicher und ihr könnt nicht mehr wie in den vergangenen Saisons bestimmte Comps erzwingen.

Ohne weitere Verzögerung findet ihr hier also unsere Top-5-Auswahl an Comps, die ihr unbedingt ausprobieren solltet!

9 Kultisten

Supreme Overlord Galio 1
Beschwört den Obersten Gebieter Galio (Quelle: Riot Games)

Auf Anhieb ist dies eine Strategie mit hohem Risiko und hoher Belohnung. Wenn ihr bereit seit, im Early Game ein wenig zu verlieren, es aber schafft, in das Late mit euren 9 Kultmitglieder zu dominieren, dann seit ihr praktisch nicht mehr zu stoppen. Der Schlüssel hier ist, nicht gierig zu sein. Einen auserwählten Kultisten bekommen? Nehmt ihn! Denn ihr wisst nicht, wann ihr einen anderen bekommen könnt. Seit also nicht wählerisch und kauft ihn, wenn einer zur Wahl steht.

Eure Carry-Champions werden definitiv entweder Jhin oder Kalista sein – je nachdem, welche Items ihr bekommen. Aatrox und Elise sind dann eure Tanks. Leider muss man mit dieser Comp etwas Geduld haben denn der letzte Kultist, Zilean, ist in der höhsten Preisklasse aber wenn ihr ihn habt werdet ihr die Show stehlen wird – und den Sieg.

Mondlicht und Jäger

League of Legends Aphelios
Aphelios als Carry (Quelle: Riot Games)

Dies ist eine weitere Comp, bei dem ihr das Glück der Auserwählten brauchen werdet. Es ist wichtig, entweder Aphelios oder Sylas als Auserwählten des Mondlichts zu bekommen. Da Mondlicht automatisch den niedrigsten Champion eine Sternstufe aufstuft solltet ihr versuchen, sowohl Sylas als auch Aphelios auf 3 Sterne zu bringen, damit einer der beiden, vorzugsweise Aphelios, 4 Sterne gewinnen kann.

Damit dies funktioniert, ist es nun entscheidend, die Mondlicht Champs sowohl mit Jägern als auch mit Raufbolden zu kombinieren. Dort ist es am besten, Sett und Warwick zu bekommen, was einige Zeit dauern wird, da sie 4- und 5-Kosten-Champions sind. Aber durch sie gewinnt man sowohl Tank- als auch Angriffstempo, wodurch man jedes Spiel übernehmen kann. Wenn ihr eure Karten richtig spielt, könnt ihr alle eure Gegner überrennen.

4- oder 6- Dämmerung

Dusk Riven TFT
Riven wird jeden Schaden, der auf sie zukommt, abwehren (Quelle: Riot Games)

Diese Comp ist eine weitere die langsam beginnt, aber mit der man super das Late Game übernehmen kann. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, Riven als Tank zu haben, da die erhöhte Fähigkeitsmacht ihr einen massiven Schild verleiht. Jhin wird euren Schaden von der Backline aus überbringen.

Ihr habt die Wahl, mit 6 Dämmerungs-Champions oder bei 4 Dämmerung anzuhalten und dann drei Kultisten für einen zusätzlichen Tank – Galio hinzuzufügen. Es gibt zahlreiche Varianten, über die ihr on-the-fly entscheiden könnt. Die Dämmerungs-Comp ist auch schwer zu kontern, da ihr nicht nur Attack Damage champs habt, sondern auch welche die magic damage bauen. Es ist ein langsamer Start, aber die Auszahlung am Ende ist es absolut wert.

Kriegsherren

Warlord Katarina TFT
Katarina wird für euch die Gewinne stehlen (Quelle: Riot Games)

Dies ist eine weitere Comp, für den ihr einen bestimmten Auserwählten braucht. Am besten entweder Nidalee oder Garen. Ihr müsst versuchen, einen 3-Sterne-Garen zu bekommen, der jeden Schaden aushält, da er euer Haupttank sein wird. Im Late Game ist es auch am besten, Nidalee mit Azir zu tauschen, da sein Schadensoutput viel besser ist als ihrer.

Euer Carry hier ist jedoch Katarina, während Xin Zhao und Jarvan IV die gegnerische Backline durchdringen. Die Kriegsherren-Comp funktioniert auch gut, wenn ihr Riven als weiteren Tank hinzufügt, da sie und Jarvan die Hüterklasse haben, und dadurch dem Team zusätzlichen Schutz bietet.

4 Ninja

Ninja Kennen TFT
Kennen wird so viel Schaden anrichten, wie er verkraften kann (Quelle: Riot Games)

Alle vier Ninja-Champions zu bekommen, ist der Schlüssel für das Funktionieren dieses Spiels. Die meisten von ihnen können recht schnell abgeholt werden, nur Shen ist ein 4-Sterne-Champion. Es ist wichtig zu versuchen, Akali, Zed und Kennen auf 3 Sterne zu bringen, damit sie so viel Schaden wie möglich anrichten können. Eure Carrys werden Akali und Zed sein, während Kennen die Frontlinie bildet.

Rüstet Kennen mit Guardian Angel und Morellonomicon aus, und schon seid ihr bereit. Für ein bisschen Extra-Tank könnt ihr versuchen, drei Kultisten noch aufs Feld zu bringen, damit Galio euch helfen kann, sobald euer Team in Rückstand gerät.

Macht euch also auf den Weg und genießt den Kampf auch in diese Saison mit dem neuen TFT Schicksale Set.

Für mehr Infos zu League of Legends oder anderen Gaming-Themen, schaut auf EarlyGame vorbei. Oder gebt unseren täglichen News auf Youtube eine Chance.