Virtual Bundesliga Playoffs: Diese Spieler stehen im Grand Final

Teilnehmer Grand FinalTeilnehmer Grand Final
Cihan Yasarlar und Alex Czaplok kämpften um die Teilnahme am VBL Grand Final. (Quelle: vbl_official via Twitter)

Vor kurzem gingen die Virtual Bundesliga (VBL)-Playoffs in die heiße Phase. In einer unglaublich spannenden K.O.-Runde wurden die virtuellen Kicker ermittelt, die am 28. und 29. März in Köln im Grand Final an den Start gehen werden.

In der Virtual Bundesliga kämpfen Profis der FIFA-Reihe von Electronic Arts um die Deutsche Meisterschaft. Spannende Duelle standen in den Playoffs auf der Tagesordnung, während sich zwölf Spielerfür das Grand Final qualifizieren konnten, das Ende März in Köln stattfinden.


VBL-Playoffs: MoAuba sichert sich späten Sieg, NRaseck7 ist raus

Zwölf Spieler standen bereits durch die Playoffs in der Club Championship fest, am vergangenen Wochenende sicherten sich zwölf weitere Akteure ihr Final-Ticket in den VBL-Playoffs. 128 Teilnehmer – je 64 pro Konsole, standen sich im Sechzehntelfinale gegenüber, um im darauffolgenden Achtel- und Viertelfinale die letzten Teilnehmer zu ermitteln. Kein Wunder dass es dabei einige Überraschungen gab, oder?

Nach einer eher durchwachsenen Saison sicherte sich FIFA-Weltmeister Mohammed “MoAuba“ Harkous mit sechs Siegen auf der PlayStation 4 souverän seinen Platz im Finale. Sein eNationalmannschafts-Kollege Niklas “NRaseck 7“ Raseck hatte auf der Xbox One hingegen weniger Glück und scheiterte im Viertelfinale an Lukas “Sakul970611“ Vonderheide.

Doch es kam noch schlimmer für NRaseck 7, immerhin in dieser Saison Deutschlands erfolgreichster FIFA-Profi auf internationaler Bühne. Im Last-Chance-Spiel musste er sich auch noch Jan-Niklas „Bomber J N F“ Flöck geschlagen geben und schied aus.

Alle drei Kicker stehen übrigens im Kader der Deutschen eNationalmannschaft, den der Deutsche Fußballbund (DFB) vor wenigen Tagen bekanntgegeben hat. Insgesamt sieben von zehn Kickern der deutschen Auswahl stehen im Grand Final.


Alle Teilnehmer des VBL Grand Final

Auch auf der PlayStation 4 kam es zu einigen faustdicken Überraschungen. Cihan “Cihan“ Yasarlar musste bereits nach der Niederlage im Sechzehntelfinale die Heimreise antreten. Tim “TheStrxngeR“ Katnawatos, der 2018 die VBL gewann, musste sich die Playoffs sogar von zu Hause aus anschauen.

Folgende 12 Spieler stehen im VBL Grand Final:

PlayStation 4:

  • Mohammed “MoAuba“ Harkous
  • Eleftherios “vbl_krampf“ Ilias
  • Lukas “Lukas_1004“ Seiler
  • Georgios “PGeorge7_“ Papatolis
  • Leon “HSV Leon“ Krasniqi
  • Leroy “HakunaMatata_BSC“ Richter

Xbox One:

  • Dylan “DullenMIKE“ Neuhausen
  • Michael “X Phenomeno X“ Gherman
  • Lukas “Sakul970611” Vonderheide
  • Yannic “Yannic 0109” Bederke
  • Jan-Niklas “Bomber J N F” Flöck
  • Alexander “Alex Czapi” Czaplok
12 Profis haben es auf PS4 und Xbox One ins VBL Grand Final geschafft.
12 Profis haben es auf PS4 und Xbox One ins VBL Grand Final geschafft. (Quelle: DFL Deutsche Fußball Liga)

Alle Ergebnisse der Playoffs könnt ihr noch einmal in aller Ruhe auf der Website der VBL nachvollziehen.

Am 28. und 29. März 2020 steigt dann das VBL Grand Final im DOCK.ONE in Köln. Hier treffen alle Qualifizierten auf die Spieler der ersten sechs Teams aus der VBL Club Championship. Tickets für das Grand Final kosten € 10 und können über die VBL-Homepage erworben werden. UNd noch mehr FIFA-News gibt es bei uns.