Microsoft will Call of Duty auf Nintendo-Konsolen bringen

Microsoft hat angekündigt, Call of Duty in Zukunft auf Nintendo-Konsolen zu bringen, sobald die Übernahme von Activision Blizzard abgeschlossen ist.

Co D nintendo
Call of Duty könnte bald wieder auf Nintendo-Konsolen spielbar sein. | © EarlyGame/Nintendo/Activision

Wir alle wissen, dass Microsoft Activision Blizzard kaufen will und auch, dass der Deal momentan noch von der FTC und den Aufsichtsbehörden in Europa und Großbritannien geprüft wird. Der große Streitpunkt ist unter anderem das Call of Duty-Franchise, da Sony befürchtet, dass Microsoft das Spiel exklusiv machen wird und PlayStation so eine Menge Spieler verlieren könnte.

Microsoft und Xbox Chef Phil Spencer haben allerdings schon mehrfach bestätigt, dass sie nicht vorhaben, Call of Duty exklusiv für Xbox und PC zu veröffentlichen. Sie versicherten, dass CoD auch weiterhin für die PlayStation erscheinen wird.

Mit ihrer neuesten Ankündigung bestätigten sie ein weiteres Mal, dass Call of Duty auch in Zukunft so vielen Spielern wie möglich zugänglich sein soll – tatsächlich sogar mehr Spielern als bisher.


Kommt Call of Duty auf die Nintendo Switch?

Xbox Chef Phil Spencer hat gerade erst auf Twitter bekannt gegeben, dass Microsoft eine 10-Jahres-Vereinbarung eingegangen ist, um Call of Duty auf Nintendo Konsolen zu bringen, sollte der Deal abgeschlossen werden.

Microsoft Präsident Brad Smith bestätigte diese Aussage und bekräftigte, dass die Übernahme von Activision Blizzard gut für den Wettbewerb und die Konsumenten, also Spieler, sei. Außerdem bot er Sony an, dass man bereit sei, auch mit ihnen eine solche 10-Jahres-Vereinbarung zu treffen, sollten sie sich zu Verhandlungen bereit erklären.

Da der Deal inzwischen schon so lange geprüft wird und immer noch nicht klar ist, ob er durchgeht, scheint Microsoft jetzt nach Wegen zu suchen, die Aufsichtsbehörden und auch Sony davon zu überzeugen, dass sie kein Monopol aufbauen wollen. Call of Duty auf die Switch und/oder spätere Nintendo Konsolen zu bringen, wäre auf jeden Fall ein großer Schritt, da CoD das letzte Mal 2013 mit CoD: Ghosts auf einer Nintendo Konsole spielbar war.

Wir fänden es großartig, wenn Call of Duty für noch mehr Spieler verfügbar gemacht wird. Mit Nintendo hätte man schließlich mehr oder weniger den kompletten Markt abgedeckt. Auf Xbox, PlayStation, PC und sogar Mobile ist CoD immerhin schon lange verfügbar.

Die große Frage ist natürlich, ob die Übernahme von Activision Blizzard auch wirklich zustande kommt und falls ja, wie zur Hölle ein Call of Duty auf einer Switch laufen soll...

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.