Die zehn besten League of Legends Spieler aller Zeiten

Die besten League of Legends Spieler aller Zeiten
Quelle: Riot Games

Was ist nötig, um ein Weltklassespieler in League of Legends zu werden? Die Anforderungen hierfür verändern sich ständig. Wir gehen dieser Frage auf den Grund und stellen euch die 10 besten League of Legends Spieler aller Zeiten vor.

10. Doublelift (LCS – Team Liquid)

Yiliang "Doublelift" Peng
Yiliang "Doublelift" Peng. (Quelle: Team Liquid)

Doublelift hat sich den Platz auf dieser Liste redlich verdient. Ähnlich wie viele andere hochklassige AD Carries, begann er seine Karriere bereits mit ausgezeichneten mechanischen Skills. Mit seinem Scharfsinn und unerreichter Präzision war Doublelift seinen Gegnern weit voraus. Jeder Sieg festigte seinen Ruf als Veteran, Anführer und Innovator in der Esports-Szene. Doublelift hat in jüngster Zeit zwar leider etwas an Klasse verloren, gehört aber mit seiner Leidenschaft für das Spiel und seinem Siegeshunger aber immer noch zu den Besten.

9. Wunder (LEC – G2 Esports)

Martin "Wunder" Hansen
Martin "Wunder" Hansen. (Quelle: G2 Esports)

Top-Laner und Hard Carry – Wunder schafft es auf Rang 9 unserer Liste. Er zeigt seinen Gegnern regelmäßig, wo es (auf der Lane) lang geht und schafft es sogar, die besten asiatischen Top-Laner in Angst und Schrecken zu versetzen. Zudem beherrscht Wunder einen großen Championpool und kann damit variabel auf die Picks seiner Gegner reagieren. Seit seinem Debüt bei G2 Esports spielt er auf konstant hohem Niveau und spätestens bei den Worlds 2018 machte er sich als absoluter Weltklassespieler einen Namen.

Wunders konstant gute Form ist ein wesentlicher Faktor für die Ergebnisse seines Teams. G2 kämpfte sich durch den LEC Spring Split 2019 und qualifizierte sich mit Leichtigkeit für das Mid-Season Invitational. Dort zementierte Wunder seinen Ruf als Weltklasse-LoL-Spieler und seine Carries machten ihn zu einem der wichtigsten Erfolgsfaktoren von G2.
Die Formel ist einfach: Wenn Du ein guter Top-Laner sein willst, dann nimm Dir ein Beispiel an Wunder!

8. Deft (LCK – DragonX Busan)

Kim "Deft" Hyuk-kyu
Kim "Deft" Hyuk-kyu. (Quelle: DragonX)

Defts Killerinstinkt und sein aggressives Spiel machen ihn zum zukünftigen Topstar in Südkorea. Da sein Laning bisher noch nicht auf dem Niveau seiner Konkurrenten in dieser Liste ist, schafft er (vorerst) nur den Sprung auf Platz 8. Seine Schwächen im Laning macht Deft durch seine Aufmerksamkeit für jedes kleine Detail wett, was in Teamfights entscheidend sein kann.

Deft muss aber noch lernen, im Late-Game besser mit seinen Teammates zu kommunizieren. Seine Aggressivität könnte sonst dafür sorgen, dass sein Team DragonX eigentlich schon gewonnene Spiele im Late-Game noch verliert. Wenn er sein Laning und seine Kommunikation verbessert, sind wir absolut sicher, dass er in unserer Top 10 noch weiter aufsteigen wird.

7. Perkz (LEC – G2 Esports)

Luka "Perkz" Perković
Luka "Perkz" Perković. (Quelle: G2 Esports)

Perkz ist wahrscheinlich der ungewöhnlichste Spieler in unserer Liste. Nach seinem Debüt im Jahr 2016 zeigte er, dass es viele Wege gibt, die Bot-Lane zu spielen. So viele, dass er zu einer Art Joker in der Pick- und Bann-Phase in Matches und Turnieren wurde.

Als Teil des Bot-Laner-Paars seines Teams, sammelte Perkz fleißig Titel mit G2 Esports. Das Jahr 2018 wird von vielen als Höhepunkt seiner Karriere angesehen. Er schaffte es mit seinem Team bis ins Halbfinale der Worlds, wo G2 gegen die späteren Champions von Invictus Gaming ausschied.

6. TheShy (LPL – Invictus Gaming)

Kang "TheShy" Seung-lok
Kang "TheShy" Seung-lok. (Quelle: Invictus Gaming)

TheShy hat sich als einer der aggressivsten Spieler im Early-Game von League of Legends einen Namen gemacht. Ein Neuling würde sich wahrscheinlich an einer so aggressiven und trotzdem taktischen Spielweise die Zähne ausbeißen, aber TheShy lebt seinen Stil wie kaum ein anderer – und trainiert hart dafür, diesen zu perfektionieren.

Würde man ihn fragen, würde TheShy sagen, dass Aggression der einzig effektive Spielstil in LoL ist. Er schafft es in unserer Liste auf Platz 6, weil er in Punkto Kommunikation, Effektivität in Teamfights, sowie im Early- und Late-Game einer der zuverlässigsten League of Legends Spieler überhaupt ist.

5. Rekkles (LEC - Fnatic)

Martin "Rekkles" Larsson
Martin "Rekkles" Larsson. (Quelle: Fnatic)

Rekkles ist die Nummer 5 unserer Liste. Seit 2012 zeigt er uns, was man können muss, um ein Weltklasse AD Carry zu sein. Er dominiert die Bot Lane mit einem großen Championpool und ist immer dann am besten, wenn sein Team ihn am dringendsten braucht.

Rekkles holt so gut wie immer die CS-Führung heraus, pusht aggressiv und hält konstant eine komfortable Führung beim Gold gegenüber seinen Gegnern. Am 27. Juli 2019 wurdeer der erste europäische Spieler, der 1500 kompetitive Kills in der LEC Europa erreichte. Rekkles ist Fnatic und Fnatic ist Rekkles.

4. Caps (LEC – G2 Esports)

Rasmus "Caps" Winther
Rasmus "Caps" Winther. (Quelle: G2 Esports)

Caps sorgt seit seinem Debüt mit seinem Championpool, CS-Führungen und großartigen Solo Kills für Aufruhr in Europa. Aufgrund seiner technischen Fähigkeiten wird er oft als “Mini Faker” bezeichnet, was bedeutet, dass seine Gegner immer auf der Hut sein müssen. Caps arbeitet ständig an neuen Spielstilen und lernt weitere Champions, wodurch er einer der unvorhersehbarsten Spieler auf der Mid-Lane ist.

Wenn er von seinem Gegner in Ruhe gelassen wird, ist Caps schnell unkontrollierbar und zerstört jeden, der sich ihm in den Weg stellt. Auch wenn er manchmal fahrig wirkt, hat Caps genug Selbstvertrauen, um in vielen Spielen der Hard Carry seines Teams zu sein. Man kann Caps dafür kritisieren, dass er Fnatic für G2 Esports verließ, aber es ist unbestreitbar, dass G2 ohne Caps wohl nicht das Finale der Worlds 2019 erreicht hätte. Auch wenn er mit G2 den Sieg in 2019 verpasst hat, sind wir uns sicher, dass Caps eines Tages den WM-Titel nach Europa holen wird.

3. Uzi (LPL – Royal Never Give Up)

Jian "Uzi" Zi-Hao
Jian "Uzi" Zi-Hao. (Quelle: RNG)

Es spielt keine Rolle mit wem man diskutiert, der Name Uzi wird zweifellos immer fallen, wenn es um die besten LoL-Spieler geht. Der LPL-Spieler hat sich über viele Jahre auf der Bot-Lane als AD Carry festgebissen und für RNG unzählige Siege eingefahren. Seine Kommunikation mit dem Team und das gute Zusammenspiel mit seinem Support zeigen, dass Uzi ein Meisterstratege ist. Dies wird durch seinen großen Championpool untermauert.

Jedoch scheint es, dass das jahrelange Spielen auf Top-Niveau nun langsam einen hohen Preis fordert. Uzi berichtete bereits mehrfach über Schmerzen in Handgelenken und Schultern und musste deshalb sogar bereits ins Krankenhaus. RNG bezeichnet ihn dennoch als wichtigen Teil des Teams und er zeigt in seinen Spielern immer und immer wieder, dass er zur absoluten Weltklasse dazugehört.

2. Rookie (LPL – Invictus Gaming)

Song "Rookie" Eui-jin
Song "Rookie" Eui-jin. (Quelle: Invictus Gaming)

Rookie begann seine professionelle LoL-Karriere damit, die Ranked Solo Q Leaderboards zu stürmen. Nachdem er von Invictus angeheuert wurde, begeisterte er Fans und Caster gleichermaßen mit seinem Championpool und seinen mechanischen Skills. Regelmäßig zerstört er einige der besten Teams in LoL und kann in Zukunft durchaus Ansprüche auf unseren Platz 1 anmelden.

Seine individuelle Klasse ist so hoch, dass er es auf Turnieren schafft, andere Weltklasse Mid-Laner so deutlich in ihre Schranken zu weisen, dass sie wie blutige Anfänger erscheinen. IG sieht Rookie als den besten Mid-Laner der Welt. Wir sind der Meinung, dass er noch ein kleines bisschen mehr zeigen muss, um auch unsere Nummer 1 zu sein. Man kann aber durchaus behaupten, dass seine Fähigkeiten und sein Wissen um League of Legends (nahezu) unerreicht sind.

1. Faker (LCK - SKT T1)

Lee-sang "Faker" hyeok
Lee-sang "Faker" hyeok. (Quelle: T1)

Ganz ehrlich, habt ihr jemand anderen erwartet? Natürlich ist Faker unsere Nummer 1. Bis zum heutigen Tag kommt niemand auch nur ansatzweise an die Skills von Faker heran. Der Mann ist einfach ein Genie und wird aus Ehrfurcht oft als “Unkillable Demon King” bezeichnet. Faker arbeitet weiterhin daran, jeden einzelnen League of Legends Champion zu meistern. Sein Championpool ist unerreicht, seine technischen Fähigkeiten ohnegleichen und seine Dominanz überzeugt selbst die kritischsten Caster. Er spielt League of Legends wie ein Virtuose sein Instrument und ohne ihn wäre die Szene nicht dasselbe.

Faker setzt seinen Gegner auf der Mid-Lane jederzeit unglaublich unter Druck und spielt seine Lane wie ein Schachspiel in Echtzeit.
Seine Kommunikation, sein Teamplay und der unglaubliche Druck von Beginn an bis ins Late-Game machen ihn zu einer lebenden Legende. Faker hat so viele Siege, Titel und Pokale geholt, dass er unbestritten die absolute Nummer 1 ist.

Lang lebe Demon King Faker!

Bist Du unserer Meinung oder nicht? Lass uns wissen, wie Deine Top 10 aussieht!