FIFA Ultimate Team: Die schlechtesten Promos in der Geschichte

Die neue FIFA 23 Ultimate Team Promo namens Centurions kam bislang noch nicht wirklich bei der Community an. „Aber an ein schlechtes Promo-Event sind die meisten FIFA-Spieler inzwischen ja eh schon gewohnt“, denkt sich EA gerade. Genau darum gehts hier heute: Hier sind die schlechtesten FIFA Promos der letzten Jahre für dich!

Dieschlechtesten Promos
Die schlechtesten Promos in der Ultimate Team Geschichte | EarlyGame | EA Sports

Welcher FIFA Spieler kennt's nicht: EA Sports droppt mal wieder eine tote Promo und die ganze Motivation für FIFA 23 Ultimate Team und die Weekend League ist hin. Das einzige, was einen gerade noch motivieren kann, ist wohl das heißbegehrte Team of the Year.

Doch nicht nur schlechte Karten mit komischen Stats bringen einen zur Verzweiflung, manchmal haut EA auch einfach Teams raus, die komplett unbrauchbar sind. Was die schlechtesten Promo-Events in FIFA History waren, das siehst du hier:

FIFA 19: Scream

Die Halloween Scream Promo hat in FIFA 17 bereits Premiere gefeiert. Auch in FIFA 19 gab es das Event mal wieder pünktlich zu Halloween. Hier hatten alle Spieler auf zwei Attribute den Wert 99, was an sich ziemlich verlockend aussieht. Doch das täuscht, der Wert 99 wird nur an bestimmten Anlässen in Verbindung mit etwas gruseligen wie über Halloween oder einmal im Monat an Vollmond aktiviert. Sprich, an den restlichen Tages des Jahres waren diese Karten kompletter trash.

Fifa19 Scream
FIFA 19 Scream Team, weiß ich ja nicht | Futhead

FIFA 19: Carniball

Das Carniball Event in FIFA 19 sagt dir nichts? Keine Sorge, das muss es auch nicht. Es gehört zu den unnötigeren Promo-Events. Darum gibt es dasGanze auch nicht mehr. Neymar, Mertens und Jesus ziemlich brauchbar, der Rest im März ziemlich schwach. Ein klassisches Beispiel von "man hätte deutlich mehr draus machen können" (das Kartendesign ist zumindest nice).

Fifa19 Carniball
FUT Carniball? Lass stecken! | Futhead

FIFA 22: Silver Stars

Was ursprünglich nur als Lückenfüller gesehen wurde, ist in FIFA 22 dann doch als eigenständige Promo erschienen. Eine Woche Content rund um Siberspieler. Die Meinung der Community zur Silver Stars Promo war ziemlich zwiegespalten. Manche sahen das Event als cool und mal was Neues an. Die anderen beschrieben es als das schlechteste Promo Event des Jahres. Grund hierfür war natürlich, dass die Silver Stars in jedem anderen Modus außer Silber-Cups unspielbar sind und nicht mit den Mbappés und Icons in der Weekend League mithalten konnten.

FIFA 22 Silver Stars
Aus einem Lückenfüller wurde Realität | EarlyGame | EA Sports

FIFA 22: Numbers Up

Die womöglich schlechteste FIFA Promo aller Zeiten. Es handelt sich hierbei um eine Kooperation zwischen EA und Adidas. Die abgebildeten Spieler mit Adidas-Verträgen bekamen auf einen Wert über einen längeren Zeitraum einen Boost bis hin zu 99. Jedoch kamen diese Upgrades deutlich zu spät auf das Jahr verteilt, sodass zum Zeitpunkt der finalen Upgrades diese Karten schon lange nicht mehr relevant waren. Das ganze Konzept wurde einfach nicht gut durchdacht und war ein riesiger Reinfall bei der Community.

Fifa22numbersup
Die schlechteste FIFA Promo aller Zeiten | EA Sports

FIFA 23: Centurions

Ein Lückenfüller, nochmal vor dem Team of the Year. Und damit EA weiterhin schön Geld macht, hauen sie mal noch Neymar rein. Das fasst die Centurions Promo ziemlich gut zusammen. Schade ist es jedoch, denn die Idee ist cool, doch mal wieder einfach schlecht umgesetzt. Die Centurions sind Spieler, die bestimmte Meilensteine in ihrer Karriere erreicht haben. Alle Centurions haben mindestens 100 Spiele, Tore, Vorlagen oder Zu-Null-Spiele für ihren Verein absolviert, geschossen, gegeben oder gespielt. Das Event kam bisher kaum an und die meisten Karten sind einfach nicht spielbar.

FIFA 23 FUT Centurions
Centurions? Nein danke! | EA Sports