FIFA 22: Division Rivals wird in Season 4 stark verändert

FUT Season 4 ist hier, und EA Sports hat einige wichtige Änderungen für Division Rivals angekündigt. Was wird sich für die Spieler des Modus ändern?
FIFA 22 Chelsea Mauer
Bleibt tapfer, meine Freunde... EA hat wieder Änderungen angekündigt. | © EA Sports

Division Rivals war in FIFA 22 bisher ziemlich umstritten. Ja, es ist eine coole Idee, aber viele Spieler haben sich beschwert, dass es einfach zu viel Aufwand für Belohnungen ist, die es letztendlich nicht wert sind. Und das ist der Grund, warum die meisten FUT-Spieler auch regelmäßig Division Rivals spielen... wegen der Belohnungen.

Jetzt wo FUT Season 4 kommt, hat EA Sports beschlossen, ein paar Dinge zu ändern. Eines dieser Dinge ist die Art und Weise, wie du diese schmackigen Belohnungen bekommst. Und in einer schockierenden Wendung, die niemand kommen sah: Viele Leute sind immer noch sauer.

FIFA 22: Division Rivals wird in Season 4 stark verändert

EA kündigte an, dass es ab dem 3. Februar größere Änderungen an Division Rivals geben wird. Das betrifft die Anzahl der benötigten Spiele, die Funktionsweise der Ränge und die Art der Belohnungen, die du kriegen kannst.


Die größte Änderung ist wahrscheinlich die Abschaffung der Ränge in Division Rivals. Das bedeutet: Wenn du in einer Division aufsteigst, erhältst du die gleichen Belohnungen wie alle anderen in dieser Division. Es spielt keine Rolle, ob du ganz oben oder ganz unten bist. Außerdem werden Zwischenränge in Kontrollpunkte umgewandelt, um sicherzustellen, dass du nicht zu schnell von der Spitze deiner Division nach unten fällst. Hört sich gut an, oder? Warts mal ab...


EA kündigte außerdem an, dass es in den Divisionen 1-4 zusätzliche Etappen geben wird, um einige der höheren Ränge des Spiels zu erreichen, was den Grind noch länger macht. Außerdem benötigen die Spieler von nun an "mindestens 4 oder 8 Siege, um die wöchentliche Belohnung und die Belohnungs-Upgrades zu erhalten." Das ist eine Erhöhung um jeweils einen Sieg von zuvor 3 oder 7. Die Belohnungen sollen ebenfalls angepasst werden und möglicherweise einen höheren Wert haben, aber EA hat uns noch nicht alle Details dazu verraten.

Diese Entscheidung wurde sofort kontrovers aufgenommen, da sich die Leute immer noch über den unerbittlichen Grind in Division Rivals beschweren. Ein Twitter-Nutzer nennt es eine "schreckliche Entscheidung" und fügt hinzu:

Man kann doch nicht erwarten, dass wir in einer Woche 20 Fut-Champions-Matches, 10 Qualifikationsmatches und mindestens 8 Rivals-Matches spielen, um maximale Belohnungen zu erhalten, und dabei sind die Objectives noch nicht einmal mitgerechnet... viel zu viel...

Diese Meinung wird auch im FIFA-Subreddit geäußert, wo ein Nutzer diesen Kommentar abgab:

Das ist Mist. 7 Spiele waren mehr als genug

Wie man sieht, ist EA wieder dabei, alle zu nerven. Warten wir mal ab, ob diese Änderungen an Divison Rivals tatsächlich "Mist" sind oder ob sie vielleicht doch besser sind als erwartet. In der Zwischenzeit werden wir uns mit Future Stars und einigen coolen SBCs trösten.