FIFA 22 ist das erfolgreichste FIFA aller Zeiten!

Publisher EA hat kürzlich die Geschäftszahlen des letzten Quartals offengelegt und... FIFA ist so erfolgreich gestartet wie noch nie!
FIFA 22 Launch Header
FIFA 22 schlägt richtig ein! | © EA Sports / EarlyGame

Mathe war wohl nur von den wenigsten Leuten in der Schule ein Freund, aber Zahlen müssen nicht immer unbedingt laaaaangweilig sein. Publisher EA beispielsweise hat jetzt seine Zahlen für Q3 veröffentlicht und die sagen einiges über das Unternehmen, aber auch über FIFA 22 aus. Und ja, wer den Titel gelesen hat, weiß es schon: Kein FIFA ist so gut gestartet wie FIFA 22.

FIFA 22 mit bestem Launch ever

FIFA 22 ist also ziemlich gut angekommen... aber wie gut eigentlich? Na ja, FIFA 22 war im vergangenen Jahr des meistverkaufte Game im Westen! Das sorgt unter anderem dafür, dass der bislang stärkste FIFA-Launch (gemessen von Release bis zum Ende vom dritten Quartal) aller Zeiten verbucht werden konnte.

Der starke FIFA 22 Start reicht bis in dieses Quartal. Die verkauften Einheiten von Launch bis jetzt liegen im zweistelligen Bereich über letztem Jahr und Spieler sind weiterhin in FUT aktiv und investieren in ihre Teams.

Woran liegt das? Ganz ehrlich, auch wenn wir immer ganz gerne über FIFA ranten und Fehler von EA bis zum Gehtnichtmehr ausschlachten, müssen wir sagen: FIFA 22 macht schon deutlich mehr richtig als sein Vorgänger. Die Events sind cooler (Versus Promo und Adidas Numbers Up mal ausgenommen) und das Gameplay fühlt sich nach einigen Patches ziemlich frisch an. Natürlich hatte das Jahr auch schon seine Schattenseiten – wir denken da vor allem an die Hacking/Phishing Problematik...

Man kann von Electronic Arts halten was man will, aber auch außerhalb von FIFA stimmen die Zahlen. 180 Millionen monatliche Nutzer sowie 540 Millionen aktive Accounts sprechen eine eigene Sprache. Natürlich ist auch bei diesem Bericht nicht alles Gold, was glänzt. Battlefield 2042 hat zum Beispiel richtig dick abgestunken – das geschieht diesem Bug-Fest auch ganz recht. Frag mal Jon Ramuz, was er von dem Game hält...