Nicolas Villalba gewinnt die FIFA 22 eChampions League

Am Ende jubelt Nicolas ‘Nicolas99FC’ Villalba. Der Argentinier gewinnt das eChampions League Finale gegen seinen Landsmann Matias ‘MatiasBonanno99’ Bonanno in Stockholm. Damit gewinnt Villalba 75.000 US-Dollar und den Titel. Die vier deutschen Vertreter konnten den FIFA-Henkelpott leider nicht gewinnen. So lief das eCL-Finale in FIFA 22.

FIFA 22 eChampions League
Nicolas99FC gewinnt die eChampions League in FIFA 22. | © FIFA eSports via Twitter

Auch in FIFA 22 wird die Champions League ausgetragen. Zuletzt war der Wettbewerb ja ein wenig kleiner gehalten – doch in dieser Saison streckt sich das Turnier wieder über mehrere Monate und fand den Höhepunkt am 27. Mai – wie gewohnt einen Tag vor dem Champions League Finale.

Teilnehmen dürfen Spieler aus Europa, teilnahmeberechtigt sind die 256 besten registrierten Spieler der Global Series. Bis zum 11. November konnte jeder (ja, auch du) in die Top-Riege in FUT Division Rivals kommen und sich für die eChampions League qualifizieren. Zumindest, wenn du auf der PlayStation zockst, denn der Wettbewerb ist PS-exklusiv.

Aus 0:2 mach 7:2 im Endspiel: Nicolas Villalba ist eChampions League Sieger in FIFA 22

Was für ein Drama im eChampions League Finale: ‘Nicolas99FC’ Villalba feierte ein spektakuläres Comeback. Der Argentinier spielte sich im Upper Final bis ins Endspiel und zeigte eine grandiose Leistung. Doch dann der Schock: Sein Landsmann kämpfte sich im Lower Bracket bis ins Finale und konnte das erste Match mit 3:1 gewinnen (2:1 und 1:0).

Es folgte ein Reset des Finals, weil der Lower Bracket Kandidat das erste Spiel gewinnen konnte. Im entscheidenden Duell legte MatiasBonanno99 richtig los und stellte auf 2:0. Alles sah nach einer Finalniederlage für Nicolas99FC aus. Letztes Spiel im Finale... und dann das: Mit 7:0 fegte Vilalba seinen Kontrahenten weg und gewinnt die eChampions League 2022.

Das waren die eChampions League Finalisten:

Hier sind die acht Spieler, die sich unter allen Teilnehmern durchsetzen konnten:

NameNationTeam
Ali ‘Predator’ Oskoui RadDeutschlandWerder Bremen
Umut ‘Umut’ GültekinDeutschlandRBLZ Gaming
Laurin-Noah ‘Snakez’ BartschDeutschlandVfL Bochum 1848
Daniel ‘Denii_10’ MuticDeutschlandFC Heidenheim 1846
Donovan ‘Tekkz’ HuntEnglandFnatic
Roee ‘Feldman’ FeldmanIsraelNOM Esports
Nicolas ‘Nicolas99FC’ VillalbaArgentinienGuild Esports
Matías ‘MatiasBonanno99’ BonannoArgentinienTeam Heretics

Keiner der vier deutschen Vertreter konnte den Wettbewerb für sich gewinnen. Schade, aber trotzdem hervorragende Leistung, unter den besten acht Spielern in der eChampions League zu sein, ist ein grandioser Erfolg.

280.000 US-Dollar Preispool – 75.000 gehen an Nicolas99FC

So verteilt sich das Preisgeld der FIFA 22 eChampions League:

PlatzierungPreisgeld (USD)
Nicolas99FC$75,000
MatiasBonanno99$50,000
Feldman$30,000
Snakez$20,000
Tekkz & Umut$15,000
PredatorFIFA & Denii_10$10,000

Den gesamten Turnierbaum findest du auf der offiziellen FIFA 22 Global Series Seite von EA.