So bekommst du ein Victory Royale in Fortnite

Wir haben die 8 besten Tipps und Tricks für dich, wie auch du ein Victory Royale in Fortnite bekommst!

Fortnite Victory Royale
Mit diesen Tipps zum Sieg! | © Epic Games

Obwohl sich Fortnite ständig weiterentwickelt und neue Funktionen wie beispielsweise das Sliden, das Klettern oder den taktischen Sprint einführt, bleibt das grundlegende Gameplay des Spiels weitgehend unverändert. Du erhältst ein Victory Royale, wenn du der letzte Überlebende auf der Insel bist.

Jedoch ist das einfacher gesagt als getan. Fortnite ist ein komplexes Spiel und es gibt einige Tipps und Tricks, um die Lobby zu dominieren. Wenn du also ein paar grundlegende Ratschläge brauchst, dann bleib dran. Denn hier kommen 8 Tipps und Tricks, wie du ein Victory Royale bekommst.


1. Passe deine Einstellungen an

Es gibt eine Reihe von Variablen, die du anpassen kannst, bevor du dein Spiel beginnst. Fortnite hat wie jedes andere Game seine Standardeinstellungen, doch wer hält sich schon daran? Du kannst beispielsweise einen automatischen Sprint auswählen, um die Sprint-Taste nicht immer gedrückt halten zu müssen. Außerdem kannst du auswählen, dass sich Türen automatisch öffnen und sich deine Heal-Gegenstände automatisch nach rechts in deinem Inventar anordnen. Natürlich kannst du hier auch das Building und Gameplay in den Controller- und Maus und Tastatur-Einstellungen anpassen. Hier findest du die Keybinds von einigen Profispielern.

2. Sei schneller als deine Gegner am Boden

Je schneller du in Fortnite auf der Map landest, umso höher ist die Chance, nicht direkt am Anfang gekillt zu werden. Wenn du schneller auf dem Boden bist, bekommst du logischerweise auch schneller eine Waffe, was vor allem im EarlyGame extrem wichtig ist. Zuallererst solltest du natürlich schon vorher wissen, wo du landen möchtest. Spreche dich mit deinem Team ab, oder markiere notfalls den Punkt, falls deine Mates nicht reden sollten. Wichtig: Lasse dich nicht direkt über dem Ort fallen. Stattdessen solltest du vorausschauend planen und einen Sturzflug in ein nahegelegenes Gebiet machen, damit du zu deinem Ziel gleiten kannst. Für eine schnelle Landung ist es wichtig, Hügel, hohe Gebäude oder erhöhtes Gelände zu meiden. Dadurch wird sich dein Fallschirm nämlich früher öffnen, was dich einiges an Zeit kosten könnte.

3. Wähle die besten Gegenstände

Waffen sind die wichtigsten Güter, die du bekommst, denn ohne sie kannst du nicht viel Schaden anrichten und die Gegner besiegen, die sich dir bei einem "Victory Royale" in den Weg stellen. Um die Seltenheit eines Gegenstandes schnell zu erkennen, ist es wichtig, die farbliche Kennzeichnung zu kennen:

Seltenere Waffen richten mehr Schaden an. Wenn du also eine identische Waffe in einer selteneren Farbe findest, lohnt es sich immer, sie auszutauschen. Wenn du deine Ausrüstung während eines Matches zusammenstellst, achte darauf, dass du mindestens eine Fernwaffe wie ein Sturm- oder Scharfschützengewehr und eine Nahkampfwaffe wie eine SMG oder eine Schrotflinte dabei hast. 1-2 Plätze solltest du aber immer für die Heal-Gegenstände übrig lassen.

4. Lerne die Grundlagen des Bauens

Um Kämpfe zu gewinnen, musst du nicht in der Lage sein, blitzschnell riesige Türme oder Festungen zu bauen. Aber du solltest zumindest ein paar Grundlagen kennen. In diesem Guide haben wir die wichtigsten Buildings für dich zusammengefasst: Fortnite Beginner Guide – So baust du wie Bob der Baumeister!

Eigne dir die Grundlagen am besten im Kreativmodus an. Hier gibt es einige Trainings Maps, die dir helfen, besser zu werden.

5. Halte deine Deckung aufrecht

Du solltest nie direkt über offene Gebiete laufen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist, denn so kann ein Gegner dich am schnellsten entdecken und entweder das Feuer auf dich eröffnen oder dir folgen, um dich aus dem Hinterhalt zu überraschen. Um so viel Schutz wie möglich zu haben, solltest du dich immer im Schutz von Gebäuden, Bäumen und Büschen bewegen. Wenn die Zone kleiner wird, oder du in einen Fight gerätst, solltest du dir außerdem eine kleine Base bauen, um nicht von einer Seite einen üblen Headshot abzubekommen, während dein Blick auf etwas anderes gerichtet ist.

6. Sei nicht zu auffällig

Du solltest versuchen, nicht zu auffällig zu sein, um nicht deine Position zu verraten. Wenn du vorhast, an einem bestimmten Ort zu campen, solltest du darauf achten, die Türen geschlossen zu halten und deine gebauten Gebäude wieder abzureißen. Achte beim Mats farmen darauf, einen Baum nie komplett abzuholzen. Große Bäume sieht man auch aus weiter Entfernung fallen und sind immer ein Zeichen für feindliche Spieler.

7. Benutze die Soundvisualisierung

Geräusche sind extrem wichtig und du solltest immer genau hinhören, von wo beispielsweise die Schüsse kommen. Mit einem hochwertigen Headset oder Kopfhörern ist das ziemlich easy, aber es gibt noch einen weiteren Trick, den du hier benutzen kannst. Schalte "Soundeffekte visualisieren" im Optionsmenü "Ton" an. Dadurch wird auf dem Bildschirm eine sichtbare radiale Anzeige für die wichtigsten Geräusche eingeblendet, sodass du schnell feststellen kannst, woher sie kommen. Das hilft dir übrigens auch, Truhen zu finden.

8. Behalte den Sturm im Auge

Wenn du den Sturm in Fortnite aus den Augen verlierst, kann er für dich schnell tödlich enden. Vermutlich kann jeder Spieler ein Lied davon singen, wie oft er schon im Sturm gestorben ist. Er beginnt langsam, aber mit jeder Phase beschleunigt er sich und der Abstand zwischen den einzelnen Phasen wird kleiner, also behalte den Timer im Auge und plane deine nächsten Aktionen, bevor es zu spät ist. Achte auch darauf, dass der Sturm mehr Schaden macht, desto kleiner die Zone wird. Sturmkämpfe solltest du sowieso vermeiden, da das oft nicht nur den Tod für die angegriffenen Spieler – sondern auch für die Angreifer bedeutet. Um dem Sturm schneller zu entkommen, solltest du, wenn möglich, immer eine Sprungfläche dabeihaben.

Und das war's auch schon. Jetzt bist du bereit für den Kampf! Wir wünschen dir viel Erfolg, also schnapp dir die Siegeskrone!

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.