The Quarry Review | Besser als Until Dawn?

The Quarry, das neueste Horror-Abenteuer von Supermassive Games, wirkt wie ein Versuch, nochmal Until Dawn zu machen. Sieh hier, ob es so gut wie der Vorgänger ist.
The Quarry New Until Dawn Game
Kann The Quarry an den Erfolg von Until Dawn anknüpfen? | © Supermassive Games

Schon beim ersten Durchspielen von The Quarry hatten wir das Gefühl, dass es unmöglich war, dieses Spiel NICHT mit Until Dawn zu vergleichen. Der erste Versuch von Supermassive Games, einen Slasher-Film in ein Abenteuerspiel zu verwandeln, überraschte und begeisterte das Publikum im Jahr 2015 und ist seitdem ein Kultklassiker. Jetzt, ganze sieben Jahre und mehrere ähnliche Spiele (sie haben auch The Dark Pictures Anthology gemacht) später, hat man das Gefühl, dass die Entwickler einen weiteren Versuch wagen, ein Until Dawn zu machen, einen spielbaren Horrorfilm mit all den gruseligen Vorzügen des Genres.

Ist dieser Versuch erfolgreich gewesen, ist The Quarry das neue Until Dawn? Oder ist es eine lahme Ente, die uns nicht so sehr in seinen Bann gezogen hat wie sein Vorgänger? Finde es in unserer (spoilerfreien) Rezension heraus.

The Quarry Review | Die Teens sind zurück

The Quarry spielt in Hackett's Quarry (ja, der titelgebende Ort), einem fiktiven Sommercamp irgendwo in den USA. Da es sich um eine Horrorgeschichte im B-Movie-Stil handelt, haben wir natürlich eine Gruppe sehr lebhafter und lautstarker Teenager, die im Camp als Betreuer gearbeitet haben und nun dort festsitzen. Und natürlich werden sie von einer tödlichen Macht gejagt, die versucht, sie alle zu töten. So war das auch vorherzusehen, oder? The Quarry ist, genau wie Until Dawn, durch und durch mit Klischees und Genre-Archetypen durchsetzt. Und das wiederum funktioniert wunderbar.

Die Autoren von Supermassive sind so gut darin, dieses Material auf eine Art zu verarbeiten, die mega Spaß macht und unsere Erwartungen und Vorurteile unterläuft. Mit den Jahren sind sie darin wohl noch besser geworden.

The Quarry Ryan
Ich würde meinen Boy Ryan nie im Stich lassen. | © Supermassive Games

Wir gehören zu den Leuten, die fanden, dass Until Dawn es irgendwie übertrieben hat und die Charaktere einfach zu nervig waren. Manchmal denken wir immer noch an "Let's party like pornstars" und verdrehen die Augen im Hinterkopf. The Quarry ist in Bezug auf den Schreibstil und die Präsentation viel feiner. Natürlich gibt es auch hier viel zu lachen. Ein unerträglicher Jock, der zwanghaft in eine Frau verknallt ist und sich darüber aufregt? Check. Zwei Figuren, die sich mögen, aber zu schüchtern sind, es zuzugeben? Check. Das ganze kitschige Teenager-Drama ist da. Aber es fühlt sich nie übertrieben oder nervig an.

The Quarry schafft es oft lustig zu sein, die Charaktere werden schnell charmant und sympathisch. Ja, eine der Figuren ist eine Influencerin und wir mochten sie direkt nicht. Am Ende haben wir allerdings einen großen Seufzer der Erleichterung ausgestoßen, als sie überlebte. Das Gefühl, sich um die Figuren zu sorgen und zu versuchen, sie am Leben zu erhalten, funktioniert sogar noch stärker als in Until Dawn.

Außer bei Jacob. Scheiß auf Jacob.

The Quarry Review | Dieses Gesicht sieht total echt aus, Bro

The Quarry Kaitlyn
Die grafische Qualität von The Quarry ist echt beeindruckend. | © Supermassive Games

Ein weiterer, wichtiger Grund für die erfolgreiche Charakterisierung des Spiels ist die fantastische Präsentation und die allgemeine grafische Qualität. The Quarry ist nicht nur ein wirklich schönes Spiel, es hat auch einige der beeindruckendsten Performance-Captures, die wir je in einem Spiel gesehen haben. Ok, wir müssen zugeben, dass nicht jeder Charakter gut aussieht (das Spiel tut sich leider sehr schwer mit langen glatten Haaren), aber die meisten Charaktere sehen einfach echt aus. Besonders beeindruckend in dieser Hinsicht sind die Darstellungen von Figuren wie Ryan (Justice Smith) und Kaitlyn (Brenda Song). Die sehen wirklich wie echte Menschen aus. Wow! Durch die massiv verbesserten Gesichtsanimationen fühlt sich The Quarry noch mehr wie eine interaktive Show oder ein Film an, als es Until Dawn bereits tat.


The Quarry Review | Wähle dein eigenes Abenteuer

Ein weiteres Merkmal der Vorgänger fand seinen Weg zu The Quarry: die Entscheidungen und Quick-Time-Events. Du wirst ständig Entscheidungen treffen müssen, große oder kleine, die den Ausgang einer bestimmten Szene oder der gesamten Geschichte völlig verändern. Und glaub uns, es gibt eine Menge verschiedener Entscheidungen und Ergebnisse. Mit über einem Dutzend Charakteren und einer Geschichte voller Wendungen gibt es tonnenweise verschiedene Möglichkeiten.

Entwickler Supermassive Games wirbt mit der lächerlich hohen Zahl von 186 verschiedenen Enden für The Quarry. Es tut uns leid, dich enttäuschen zu müssen, aber nein... wir haben nicht jedes einzelne von ihnen überprüft. Wir können allerdings bestätigen, dass es eine riesige Vielfalt an Möglichkeiten gibt, wie die Geschichte ablaufen kann. Das schafft einen enormen Wiederspielwert. Wir wollten sofort wieder einsteigen und versuchen, alle zu retten (außer Jacob) oder alle zu töten (besonders Jacob). Hehe.


Was die Geschichte und das erneute Durchspielen angeht, müssen wir unseren einzigen großen Kritikpunkt an dem Spiel äußern. Obwohl wir unsere Zeit mit The Quarry sehr genossen haben, fanden wir, dass sich das Spiel im letzten Drittel ein wenig gezogen hat. Nochmals, wir wollen nicht spoilern, aber kurz bevor sich die Geschichte (brillant) beschleunigt und zu Ende geht, gibt es einen großen Einbruch, der den größten Teil des Schwungs, den die Geschichte bis zu diesem Punkt aufgebaut hat, zunichte macht. Mit einer Spielzeit von 8-10 Stunden ist The Quarry etwas länger als Until Dawn, und wir würden behaupten, dass man das auch spürt. Und wenn wir schon dabei sind, müssen wir zugeben, dass uns nicht jede Wendung und jeder Handlungsstrang am Ende gefallen hat. Aber selbst während wir das hier schreiben, verspüren wir den Wunsch, aufzustehen, nach Hause zu gehen und Jacob noch einmal zu töten... ähm, ich meine, alle Kinder zu retten und die bösen Monster zu bekämpfen. Versteht sich, oder?


The Quarry Bewertung | Fazit

The Quarry ist ein sehr gutes interaktives Horrorspektakel, das spannend ist und super viel Spaß macht. Uns hat es mehr Spaß gemacht als Until Dawn: Die Qualität der Darstellung ist viel besser, der Schreibstil ist stärker und die Geschichte ist, zumindest in Teilen, unterhaltsamer. Es ist keine 10/10, es fehlt der Überraschungsfaktor von Until Dawn. Aber es ist immer noch ein wunderbar kitschiges, köstlich überdrehtes Spiel, das wirklich Spaß macht. Wir können es nur empfehlen. Und ja, du solltest es mit Freunden spielen. Es gibt sogar einen richtigen Co-Op-Modus! Tu uns nur einen Gefallen und setze Jacob für ein und alle mal ein Ende, okay? Kuss geht raus.

  • Rating: 8/10
  • Release Date: 10. Juni 2022
  • Entwickler: Supermassive Games
  • Publisher: 2K Games
  • Genre: Narrative Adventure Game, Interactive Show
  • Spieler: Single Player & Co-op Multiplayer
  • Spielzeit: 8-10 Stunden
  • Platformen: PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC