LoL Lore: Cho'Gath, der Schrecken der Leere

Chogath no skin
Cho'Gath hat wahrscheinlich die kürzeste LoL Lore. Riot, bitte ändern! | © Riot Games

In der heutigen LoL Lore schauen wir uns mal in den Tiefen von Runeterra um. Wir erkunden eine andere Welt als die, die wir bisher gesehen haben. Der Weg ist der verschneite Freljord und die Shurima Wüste. Stattdessen gehen wir heute in eine andere Dimension – die Leere.

Jeder League of Legends-Champion hat seine eigene Story in Runeterra. Durch ihre in-game Voice Lines, die Champion Lore und andere Riot-Spiele wie Legends of Runeterra, bekommen wir einen Einblick in wer diese Champions sind und wieso sie kämpfen.

Ihr wollt noch mehr Champion Lore? Bitteschön:

Was ist Cho'Gath laut LoL Lore?

Cho’Gath ist eine Kreature, die aus der Leere entstanden ist. Er ist ein Kind der Leere – Kreaturen, die die Wächter der Leere erschaffen haben, um alle Informationen von Runeterra zu verschlingen, damit die Wächter zurückkehren können.

In seiner Champion Lore wird Cho'Gath als eine alienartige Kreatur voller Bosheit und Gewalttätigkeit beschrieben. Nur die Tapfersten erschaudern nicht vor ihm. Er nährt sich von seinen Opfern und wird mit jedem Bissen stärker und größer.

  • Sogar Akshan hat schon mehr Champion Lore als Cho'Gath. Was soll das, Riot?

Er und die anderen Kinder der Leere versuchen verzweifelt wieder nach Runeterra zu kommen. Sie träumen davon, wieder in ihr Paradies zurückzukehren und verbreiten dafür Angst, Hass und Gewalt. Sie wollen, dass ihre Armeen erneut durch Runeterra streifen – und Cho'Gath vorne mit dabei.

Wie groß ist Cho’Gath laut Lore?

Laut LoL Lore ist Cho'Gath 6 Meter groß, aber je mehr er isst, umso weiter wächst er. Er kann bis zu 17 Meter groß werden! Also, laut Kluft Größen. Mit jedem Minion, den er isst, wächst er, was ja perfekt zu seiner LoL Lore passt.

Wächter LoL Lore Cho'Gath
Ein Wächter, der den Freljord angreift. | © Riot Games

Wer sind die Wächter laut Cho'Gaths Lore?

Die Wächter kommen aus der Leere und sind nach Runeterra gekommen. Dort hatten sie allerdings keinen Körper. Sie sind in ihrer astralen Form durch Runeterra gewandert und suchten Antworten zur Frage, warum die Leere und die materielle Welt existierten. Dafür mussten sie mit Sterblichen reden.

Nachdem die Wächter sehr stark waren, zerstörten sie am Ende alles, was außerhalb der Leere lag. Sie verwandelten Menschen vom Freljord in Eisgeborene und gaben ihnen magische Fähigkeiten, die sogar eine gewisse Unsterblichkeit hatten.

Am Ende wurden die Wächter tatsächlich von den Eisgeborenen zerstört. Manche erzählen sich, dass Ornn geholfen hat, die Wächter in einem Gefängnis aus wahrem Eis einzusperren, der jetzt unter der Heulenden Schlucht liegt.

In ihrem Gefängnis warten die Wächter darauf, dass ihre Kinder – die Kinder der Leere – die Sterblichen in Runeterra studieren und von ihnen lernen. Eines Tages werden sie aus ihrem Gefängnis entkommen - und dann werden sie ihre Rache bekommen.

Juni Giveaway
Klickt mich!

Die Guides, die Videos, die Lore, alles hier! EarlyGame macht euch zum Challenger.