League of Legends Jungle Guide 1: Plants & Camps

01 Preseason 2020 Login Screen 6ry8y3zwgus96qrgg1b4
Das Summoner's Rift hält einige Überraschungen bereit. (Quelle: Riot Games)

Da die Ranked-Season in weniger als zwei Wochen zu Ende geht, bieten wir euch einen kurzen Guide durch den LoL-Jungle. Obwohl die Map des Summoner’s Rift etwas ist, das alle League-Spieler schon einige Male gesehen haben, kann die Kenntnis der Details manchmal den Unterschied ausmachen. Ab in den Jungle!

Ah, der Jungle des Summoner’s Rift. Einer der kniffligsten und eindrucksvollsten Teile auf der Map, aber leider auch einer der am wenigsten verstanden wird. Keine Sorge, wir sind da um zu helfen! Egal, ob ihr ein angehender Jungler seid oder wissen wollt, was diese ... Person gerade tut, wenn sie nicht gerade eure Lane ganked, lest hier weiter! In diesem Guide fassen wir zusammen, was ihr auf der Map sehen und erwarten könnt.

Fruits
Die Plant des Summoner's Rift: Color coded, extra für euch! (Quelle: Riot Games)

Plants

Während der Jungle viele Pflanzen im Hintergrund hat, haben nur drei davon Spezialeffekte. Der Blast Cone wird, wenn er angegriffen wird, jeden in seiner Nähe wegpusten. Dies richtet keinen Schaden an, kann aber alle Betroffenen durch das Gelände schleudern – praktisch, wenn man über ein Hindernis kommen will, um ein Ward zu umgehen oder einem Feind zu entkommen. Der Angriff auf die Scryer’s Bloom setzt eine Pollenwelle frei, die jeden, der sich ihr in den Weg stellt, über eine beträchtliche Distanz hinweg sichtbar macht, einschließlich unsichtbarer Objekte wie Wards. Wenn ihr schließlich Honeyfruits angreift, zerplatzt sie in fünf Melonen. Wenn ihr euch über eine von ihnen bewegt, stellt ihr 6% eures fehlenden Manas und entweder 3,5% eurer maximalen Gesundheit oder einen festen Betrag (14-116, je nach Stufe) wieder her. Tote Plants spawnen nach 5 bis 7 Minuten wieder. Je nachdem, welche Element-Map ihr habt, könnt ihr mehr Spawns einer Pflanzenart haben – ein Infernal Rift hat mehr Blast Cone, ein Cloud Rift mehr Scryer's Blooms und ein Ocean Rift mehr Honeyfruits.

Map Jungle
Hier eine Übersicht zum Jungle! (Quelle: Riot Games)

Jungle Monster:

Der Rift ist grün und voller Monster... aber zum Glück neigen sie dazu, euch zu ignorieren, bis sie angegriffen werden – und dann greifen sie den nächstbesten Feind an oder jagen ihn. Wenn sie für eine bestimmte Zeit nicht in der Lage sind, jemanden zu treffen (dargestellt durch ihren roten Geduldsbalken), beginnen sie, ihre Gesundheit schnell zu regenerieren und eilen zurück zu ihrem Spawn-Standort. Nachdem sie getötet wurden, respawnen sie schließlich wieder. Bei Lagern, die mehr als ein Monster haben, müssen alle tötet werden, damit die Respawn-Zeit beginnt – nur einen Feind in einem großen Lager am Leben zu lassen, ist eine gute Möglichkeit, den Fortschritt des feindlichen Junglers zu verlangsamen. Monster leveln auch auf, was ihre Werte erhöht – und die Arbeit eines Junglers noch schwieriger macht – vor allem, wenn er von einer frühen Invasion zurückgeworfen wurde. Hier sind ein paar Fakten über die Monster, die euch erwarten können:


  • Wölfe: Im Wolfslager leben zwei normale und ein größerer Murk-Wolf. Das Trio ist ziemlich einfach zu handhaben. Der erste Spawn liegt bei 1:30 und der zweite Spawn beginnt zwei Minuten nach dem Tod des letzten Wolfes, genauso auch das Raptoren-Camp. Sie sind schnell, haben aber schwache Amor-Werte und keine Magieresistenz, außerdem teilen sie nur mittelmäßigen Schaden aus.
  • Raptoren: Dies ist das zahlreichste Lager mit einem Crimson Raptor und fünf kleineren Raptoren. Wenn ihr AoE-Schaden habt, ist das hier besonders nützlich, da die Raptoren nur wenig Leben haben, aber zusammen einiges an Schaden anrichten können.

  • Krugs: Dieses Lager ist eines der langsameren Lager, aber lohnt sich sehr für beginnende Jungler und besteht aus einem Ancient Krug und zwei Regular Krugs. Ein Ancient Krug teilt sich in zwei Regular Krugs auf, wenn er getötet wird und jeder Regular Krug teilt sich in zwei Mini Krugs auf. Sie sind jedoch langsam und ihr negativer MR macht Magieschaden-Jungler wie Elise sehr stark gegen sie. Das Krug-Lager spawnt bei 1:42 zum ersten Mal und respawnt alle 2 Minuten.
  • Gromp: Der Gromp ist eine große froschähnliche Kreatur mit ziemlich viel Leben, aber ohne Rüstung und negativer Magieresistenz. Im Gegensatz zu den meisten anderen Monstern verursachen seine eigenen Angriffe magischen Schaden und die ersten fünf Angriffe haben eine höhere Geschwindigkeit und einen höheren Schaden als spätere. Der Gromp-Spawn folgt dem gleichen Muster wie die Krugs.
  • Blue Sentinel: Die golemähnliche Kreatur gegenüber dem Gromp ist ein typischer Ausgangspunkt für jeden Jungle-Champion, der sich auf Fähigkeiten und Abklingzeiten verlässt, um die Camps zu clearen. Wenn er besiegt wird, erhält ihr Killer den Crest of Insight-Buff - im Allgemeinen einfach "Blue Buff" genannt. Dieser Stärkungszauber verleiht +10% Abklingzeitreduzierung und 120 Sekunden lang einen Bonus auf Mana oder Energieregeneration. Wenn der Champion jedoch vor Ablauf des Buffs getötet wird, wird der Buff auf den Killer übertragen und die Dauer zurückgesetzt. Der Blue Sentinel spawnt bei 1:30 und alle 5 Minuten, nachdem er getötet wurde.

  • Red Brambleback: Das Pendant zum Blue Sentinel, der Brambleback gibt das Crest of Cinders, auch bekannt als der "Rote Buff", wenn er getötet wird. Dieser Stärkungszauber verleiht einem Champion zusätzliche Lebensregeneration außerhalb eines Kampfes und bewirkt, dass seine Autoangriffe den Gegner verlangsamen und einen Schaden-über-Zeit-Effekt anwenden. Er hat die gleiche Dauer wie der blaue Stärkungszauber und wird ebenfalls übertragen, wenn der Champion mit ihm getötet wird. Der Red Brambleback hat dasselbe Spawn-Muster wie der Blue Sentinel.
  • Rift Scuttler: Das kleine krebsartige Monster, das im Fluss umherhuscht, gehört zu den ungewöhnlicheren Bewohnern des Rifts. Zunächst einmal ist sie eine überzeugte Pazifistin und wird niemanden angreifen, selbst wenn sie angegriffen wird, sondern stattdessen mit erhöhter Bewegungsgeschwindigkeit davonlaufen. Jede Art von CC wie Betäubung oder Wurzeln sind besonders wirksam: Sie haben eine längere Dauer und nehmen ihr Rüstung und Magieresistenz. Das Töten dieser wehrlosen Dame verleiht dem Killer, der den letzten Schlag landet, einen Bonus an Gesundheit und Mana und schafft eine 90-Sekunden-Zone vor der Drachen- oder Barongrube, in der das Team des Killers Sicht hat und einen kurzen Schub an Bewegungsgeschwindigkeit erhält. Der Scuttler spawnt bei 3:15 in beiden Flusshälften. Dann spawnt ein einzelner Scuttler zweieinhalb Minuten nach den beiden getöteten; danach kann es nur noch einen Scuttler auf der Karte geben.

WEITERLESEN

Das war dann der erste Teil dieses Guides! Viel Erfolg im Rift und nicht vergessen – euren Jungler zu flamen, wird ihn nicht auf magische Art und Weise besser spielen lassen!

Für mehr Guides und Infos zu League of Legends bleibt bei EarlyGame.

Original Artikel von Early Game Autor Boyan Penev