Wild Rift: Die besten Champions

Wild Rift Champions 1
So viele Champions, aber welche sind die besten in Wild Rift? (Quelle: Riot Games)

Nun ist es endlich soweit. Wild Rift ist auch in Europa erhältlich! Das Spiel wurde am späten Abend verfügbar und endlich können die Europäer die kleinere Version von League of Legends auf ihren Handys genießen.

Aber obwohl dieses Spiel eine mobile Version von LoL ist, hat es seine eigene Meta und seine eigenen starken Champions. Um euch also den Einstieg zu erleichtern, haben wir eine Liste mit einigen der starken Champions erstellt, die euch helfen werden, Wild Rift zu erobern.

Wild Rift Ahri
Ahri ist umsonst und eine der besten Champs (Quelle: Riot Games)

Ahri

Ahri ist einer der Champions, die ihr kostenlos im Spiel freischalten und erhalten könnt, indem ihr einfach das Tutorial spielt. Sie ist auch eine der besten Mid-Laner in Wild Rift. Baut einfach eine Magiedurchdringung auf ihr auf und schaut zu, wie sie die Gegner zerfetzt. Ihre Mechaniken sind auch leicht zu benutzen. Sie ist sehr sicher mit ihrem Dash von ihrer Ulti für den Fall, dass sie jemals ein wenig zu weit nach vorne kommt. Sie ist free-to-play und sehr stark, also probiert sie aus!

Jhin

In der Drachen-Lane haben wir Jhin als einen der stärksten ADCs. Die Autolock-Funktion eignet sich gut für seine Basisangriffe, und sobald man seinen ersten Gegenstand hat, kann er die Lane einfach stärker als jeder der anderen ADCs pushen. Er ist ein solider Pick und wird die Spieler nicht enttäuschen. Kombiniert man ihn mit einem Peeling-Support wie Janna, wird man grundsätzlich jede Lane gewinnen und jedes Late-Game zu zerstören. Baut zuerst Infinity Edge, um den Power-Spike zu erreichen, und seht zu, wie ihr im Alleingang die Lane gewinnt.

Santa Braum
Braum ist einfach ein mega Supporter (Quelle: Riot Games)

Braum

Braum ist ein erstaunlicher Support. Er ist vor allem im Early-Game einer der besten Support-Champions. Er ist in der Lage seinen ADC in 2-vs-2-Laning-Phasen-Situationen abzuschirmen und ihnen die Freiheit zu geben, zu farmen. Er ist vielleicht kein starker Engage-Support wie Alistar oder Blitzcrank, aber er ist ein guter Tank und sichere Wahl, die auch noch Spaß macht.

Lee Sin

Lee Sin ist der beste Jungler in Wild Rift. Kein anderer Jungler hat mehr Einfluss im Early-Game als der blinde Mönch. Er ist in der Lage, Camps schnell zu räumen und auf allen Lanes zu ganken. Er ist eine wertvolle und wichtige erste Wahl, die man beim Spielen von Wild Rift treffen sollte, insbesondere da Shyvanna bei Patch 1.1 einen Nerf verpasst bekommen hat.


Nasus

Für die Baron-Lane haben wir Nasus. Er ist ein sehr leicht zu spielender Champion und in Wild Rift viel lebensfähiger als in League of Legends. Der Dash dank der Boots hilft ihm wirklich und macht ihn zu einer viel größeren Bedrohung. Er ist der Tank-Champion, der den größten Schaden anrichten wird. Bleibt also in der Lane, farmt und schaut dann zu, wie ihr zu einem nicht tötbaren Gott werdet.

Habt ihr Wild Rift schon gespielt? Lasst es uns auf Twitter wissen. Für mehr LoL News,insbesondere zu Wild Rift, lest weiter bei EarlyGame: