Peaky Blinders: Mastermind – das Spiel zur Netflix Serie

Peaky blinders mastermind
Ein Spiel, so gut wie die Serie oder sogar besser? Wie gut wird Peaky Blinder Mastermond? (Quelle: FuturLab)

Basierend auf der Netflix-Serie Peaky Blinders soll diesen Sommer auf PS4, Xbox One, PC und Nintendo Switch Peaky Blinders: Mastermind erscheinen. Wir haben die ersten Informationen über das Game und den offiziellen Reveal Trailer.

Die in Zusammenarbeit mit dem Schöpfer der Show, Steven Knight, entstandene Geschichte von Mastermind dient als Prequel der ersten Staffel von Peaky Blinders. Hier deckt die Familie Shelby ein Komplott auf, dass ihr aufkeimendes, kriminelles Imperium aus dem Geschäft drängen will.

Der Aufbau des Spiels ist eine Anspielung auf Tommy Shelbys Fähigkeit, komplexe Szenarien im Kopf zu durchdenken – im Grunde kreiert, inszeniert und verändert man seine Pläne, bevor sie in die Tat umgesetzt werden. Dabei hat Tommy die Möglichkeit, viele bekannte Schauplätze der Serie zu erkunden, wie The Garrison Tavern, Charlie Strong's Yard und Shelby Parlour. Der Soundtrack des Spiels stammt von Feverist, der Art-Rock-Band, die in der ersten Staffel der Show schon die musikalische Begleitung beigesteuert hat.


Spielmechanismen, Aufgaben und Co.

Spielregisseur James Marsden erklärt die Inspiration für die Kernmechanik des Spiels:

"Es gibt einen Punkt in der Show, an dem Tommy Shelby erklärt, dass er sich weder um die Vergangenheit noch um die Zukunft kümmert; alles, was ihn interessiert, ist ein entscheidender Moment, den er als die Minute des Soldaten bezeichnet. Wir haben unser Spiel um diese Idee herum entwickelt, indem wir dem Spieler die Möglichkeit geben, Aktionen in der Zeit vorwärts und rückwärts zu planen und ein Ensemble von Charakteren zu choreografieren, die ihre Aktionen in diesen entscheidenden Momenten synchronisieren. Der Spieler bekommt das Gefühl, der kluge und kultivierte Anführer zu sein, der Tommy ist. Und wir glauben, dass es sowohl bei den Fans der Show als auch bei den Spielern Anklang finden wird, wenn er zur Mastermind wird".

Peaky Blinders ist allein von seiner Story das ideale Material für ein Videospiel. Aber was kann man eigentlich nun alles In-Game machen?

Unter anderem hat man die Möglichkeit, die verschiedenen Charaktere aus der Serie zu spielen, darunter Tommy, Arthur, Polly, John, Ada und Finn. Die Aufgabe ist allgemein, Missionen zu erfüllen, um das geplante Komplott gegen die Familie aufzudecken. Das Spiel wird aus der Top-Down-Perspektive gespielt und beinhaltet das Planen, Zurückspulen und Zurücksetzen der Charakterbahnen nacheinander, um den Masterplan auszuführen.

Jedes Mitglied der Shelby-Familie verfügt dabei über einzigartige Fähigkeiten. Während sich beispielsweise Arthur auf das Raufen und Türklopfen beschränkt, kann sich Finn san sein Ziel heranschleichen und ist der Meister des Taschendiebstahls. Um die Herausforderungen des Spiels zu meistern, muss man jede einzelne der vielen Fähigkeiten nacheinander einsetzen und miteinander verbinden.

Zusammenfassend

Peaky Blinders: Mastermind könnte ein aufregendes Action-Taktik-Spiel werden. Der Reveal-Trailer jedenfalls lässt das Herz eines jeden Taktikfuchs schon einmal höher schlagen. Die Story hat das Potential zu fesseln, die Mechanik wirkt ausgeklügelt und aufwendig. Vermutlich gibt es aber auch viel Rätselraten und Frustmomente, denn wer ist schon als Mastermind geboren?


Das Spiel wird zwar erst im Sommer dieses Jahres veröffentlicht, aber man kann sich das Spiel jetzt schon auf Steam vormerken. Mehr über Peaky Blinders: Mastermind, aber auch den neuesten News des E-Sports und der Gamingszene, gibt es wie immer bei uns auf EarlyGame. Denn es gibt noch viele Spiele 2020, auf die wir hinfiebern. Und gegen den Quarantäne-Koller helfen vor allem diese Multipayer-Spiele. oder wie wäre es mit einer Runde Pokémon Go? Ja, die App hat ein kleines Comeback.