Building-Guide: Der besten Gaming-PC für wenig Geld

Esports thumbnail
Das Beste vom Besten haben und dabei noch Geld sparen!

EarlyGame deckt Esports und Gaming ziemlich umfassend ab, aber wie spielen die Spieler? Heute wollen wir darüber reden, was für einen PC man sich zum bestmöglichen Preis zusammenstellen kann, damit man selbst mit Pros mithalten kann.

Ein wichtiger Hinweis: Erstens wird dieses PC-Build über 1.000€ oder knapp unter dem Gesamtpreis liegen. Wer ein größeres, umfangreicheres Build für mehr Geld sehen will, gerne einen Kommentar auf unserer Facebook-Seite hinterlassen. Zweitens, und das ist noch wichtiger, variieren die Preise für PC-Teile je nach Verkaufsstelle, aber wir haben unser Bestes getan, sie so günstig wie möglich zu halten.

Die CPU

AMD
AMD Ryzen 5 2600, 6x 3,4GHz's ist eine verdammt gute Wahl. (Quelle: AMD)

Mit dem AMD Ryzen 5 2600, 6x 3,4GHz kann man nichts falsch machen. Mit einem Einstiegspreis von ca. 120,00€ ist dies ein absolutes Kraftpaket, das für aktuelle Spiele in einer anständig hohen Einstellung fantastisch ist. Er ist aus gutem Grund ein Branchenfavorit, den man ernsthaft in Betracht ziehen kann. Sollte es das Budget erlauben, gibt es ein neueres Modell von AMD, den AMD Ryzen 5 3600 6-Core, 12-Thread Unlocked Desktop-Prozessor mit Wraith Stealth Cooler, der etwa 179,00€ kostet.

Das Motherboard

Motherboard
Asus Prime B450-Plus Mainboard. (Quelle: Asus)

Für nur 99,90€ ist das Asus Prime B450-Plus Mainboard eine fantastische Ergänzung zu unserem Build und wird alle anderen Komponenten, die für diesen PC-Build benötigt werden, ordentlich unterbringen.

Die Grafikkarte


Hier ist der größte Geldfresser, denn für unsere Grafikkarte werden wir die NVIDIA GeForce RTX 2060 6GB MSI Gaming Z verwenden. Diese Grafikkarte kostet ein hübsches Sümmchen, wobei sie mit 410,00€+ der teuerste Teil des Builds ist. Wer stabile FPS und vernünftige Grafikeinstellungen wünscht, ist mit dieser Karte gut aufgestellt – ein hervorragendes Preis- Leisungsverhältnis.

Die RAM-Riegel

Wir machen uns gut an der Geldfront, also brauchen wir etwas anständigen RAM, um die vorherigen Teile abzurunden. Für dieses Build ist die Corsair Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 3200MHz für den Preis von ca. 68€ fantastisch und hat alles, was man braucht, um mehr als nur ein Spiel zum Laufen zu bringen.

Die SSD


Wir wollen nicht, dass man nur das Early-Game erlebt, weil ab dann alles ruckelt und raucht. Wir wollen, dass man das schnellstmögliche Spieleerlebnis hat und da SSDs immer billiger werden, ist dies ein Muss für jedes PC-Build. Die Kingston A400 SSD SA400S37/240G ist perfekt für das, was wir für die Ausführung von Windows benötigen. Bei einem Preis von etwa 36 € kann man mit diesem dringend benötigten Stück Hardware nichts falsch machen.

Die HDD

Man kann keine Videospiele ohne Speicherplatz spielen, oder? Die 1-TB-Festplatte von Seagate BarraCuda hat mehr als genug davon, um die besten Sportspiele, die wir lieben, auf einen schnellen Festplattenspeicher zu bringen. Diese Festplatte kostet 51€, wobei einige Verkaufsstellen diese sogar noch billiger verkaufen.

Das Gehäuse

CASE
Corsair Carbide 175R RGB. (Quelle: Corsair)

Ein heißes Thema in der Spiele- und Esports-Community ist, welches Gehäuse man für welchen Zweck verwendet. Das hängt von den persönlichen Vorlieben ab, aber im Einklang mit dem Preis ist ein fantastisches Gehäuse, das man bekommen kann, das Corsair Carbide 175R RGB, das 64€ kostet und fantastischen Platz und Kühlung bietet. Und sieht es nicht hübsch aus? Ja, manchmal kommt es auch auf die äußeren Werte an...

Das Netzkabel

Kein Computer ist komplett ohne Strom. Den Abschluss bildet die Xilence Performance A+ Serie (630 Watt), und mit 59€ ist das mehr als genug Leistung, um die ganze Nacht lang zu spielen!

Das Endergebnis

Rekapitulieren wir unseren kompletten PC-Build mit den Preisen und der Gesamtsumme:

  • CPU: AMD Ryzen 5 2600, 6x 3,4GHz - 120,00€
  • Hauptplatine: Asus Prime B450-Plus-Hauptplatine - 99,90€
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX 2060 6GB MSI Gaming Z - 410,00€
  • RAM: Corsair Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 3200MHz - 68€
  • SSD: Kingston A400 SSD SA400S37/240G - 36€
  • HDD: Seagate BarraCuda 1 TB HDD - 51€
  • CASE: Seeräuber-Hartmetall 175R RGB - 64€
  • POWER: Xilence Performance A+ Serie - 59€

Gesamtsumme: 907€*

Ich wette, das hätte niemand erwartet, oder? Und auch wenn unserer Mathekünste etwas eingerostet sind, wir haben mit diesem Build Geld gespart. Das bedeutet, dass man sich auf den Kauf von Dingen wie Windows 10 und anderen Spielgeräten konzentrieren kann, die man vielleicht benötigen, um das Spielerlebnis weiter zu verbessern. Wie bereits erwähnt, können sich alle Preise ändern und je nach Land variieren.

Wer sich einen noch preisgünstigeren Gaming-PC wünscht oder Vorschläge zu einem besseren PC-Build hat, gerne einen Kommentar auf unserer Facebook-Seite da lassen. Für alles andere aus dem Bereich Esports und Gaming einfach auf EarlyGame vorbeischauen. Hier haben wir auch spezifisches Hardware-Zubehör für Fortnite, LoL oder Call of Duty.