Battlefield 2042 wurde gerushed – Das nächste Spiel wird Overwatch 2.0 sein

Battlefield steht derzeit unter großem Beschuss, und die Fans sind größtenteils verwirrt über den Zustand der Franchise. Ein bekannter Insider hat weitere Pläne für die Zukunft von Battlefield enthüllt... und es sieht nicht so gut aus.

Battlefield X Overwatch
Woohoo... | © EA & Blizzard

Battlefield 2042 war in vielerlei Hinsicht ein Fail. Es war kein schreckliches Spiel, aber es kam in einem chaotischen Zustand heraus und der Fokus auf Sachen wie Spezialisten kam bei den meisten Leuten nicht gut an. Was ist während der Entwicklung passiert? Und was wird als nächstes mit den Battlefield-Spielen passieren? Dank eines berüchtigten Insiders, der eine Menge Insiderinformationen über EA und die Entwicklung von Battlefield preisgegeben hat, wissen wir jetzt vielleicht mehr.



Der Brancheninsider Tom Henderson ist mittlerweile eine bekannte Größe, es fühlt sich an als würden wir mindestens einmal pro Woche über seine Enthüllungen sprechen. Jetzt hat er sich auf Battlefield fokussiert, speziell auf 2042 und die Zukunft des Franchises. Und die sieht wirklich nicht gut aus...


Was lief falsch mit Battlefield 2042?

Achtung: Einige der folgenden Informationen sind noch nicht offiziell bestätigt, aber Henderson ist zuverlässig und hat mit einigen Entwicklern an dieser Story gearbeitet. Die folgenden Infos kannst du also mit Vorsicht, aber gutem Gewissen durchlesen:

  • Entwickler begannen während der Veröffentlichung von BFV zu gehen, da EA mit anderen Spielen (BRs und normalen Shootern) konkurrieren wollte und ihre Konzepte ignoriert wurden.
  • EA hat im Grunde die Anweisung gegeben: "Kopiert, was beliebt ist".
  • Klassen wurden Anfang 2020 gestrichen.
  • Das Spiel wurde von April bis August 2020 vom BR in einen BF-Titel umgewandelt (also etwa 18 Monate Entwicklungszeit) mit 128 Spielern und Spezialisten.
  • Das ursprüngliche Konzept des Spiels wurde in Hazard Zone verlagert.
  • Die Produktion wurde erst im August 2020 wirklich aufgenommen und die Konzepte wurden verfestigt. Also im Grunde nur 1 Jahr und 3 Monate richtige Produktion.
  • "Vor dem Zeitplan" zu sein, war eine Lüge. Ehemalige und aktuelle DICE-Entwickler sagen, dass dies auf unbegründeten Vorhersagen basierte.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine Menge Entwicklungsprobleme gab, die auf massiven Zeitmangel und allgemeines Missmanagement zurückzuführen sind. Einige von uns waren der Meinung, dass dem Spiel ein zusätzliches Jahr Entwicklungszeit gutgetan hätte, und das scheint sich zu bestätigen. Was für eine Shitshow...

Wie sieht die Zukunft von Battlefield aus?

Wir haben bereits einen kurzen Einblick in die Zukunft von Battlefield 2042 bekommen, und der war ehrlich gesagt schockierend. Aber wie sieht es mit dem Franchise insgesamt aus? Tom Henderson hat auch zu diesem Thema einige Details verraten:

  • Es haben so viele Leute DICE verlassen, dass das Studio jetzt so grundlegend anders ist, dass es Zeit zum Nachdenken braucht.
  • Viele Ideen wurden verworfen, darunter ein BC3, von dem EA dachte, es würde sich nicht verkaufen... aus irgendeinem Grund.
  • Der nächste BF-Shooter ist als Helden-Shooter geplant, ähnlich wie Overwatch.
  • Ein BR wird in naher Zukunft kommen, nicht in den nächsten 6 Monaten, aber in einem vagen Zeitrahmen.
  • EA will offenbar ein "extended universe" aufbauen, das auf Battlefield 2042 basiert.
  • Die letzten Entwicklungen rund um Battlefield waren so schwierig, dass noch nichts davon in Stein gemeißelt ist. Das Studio und das Spiel befinden sich in einer Identitätskrise und müssen herausfinden, was sie als nächstes tun sollen.

Puh... was für ein Chaos. Das hört sich wirklich so an, als ob EA, DICE und Battlefield gerade in einer miesen Lage sind. Sie müssen eine Menge Arbeit reinstecken, um Battlefield 2042 zu fixen und sich dann wirklich hinsetzen und darüber nachdenken, was die Fans von diesem Franchise wollen und wohin es gehen soll.

Falls sie aber wirklich einen Helden-Shooter machen wollen – also sich noch weiter von Battlefield entfernen – autsch.