The Legend Of Vox Machina: Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Show und Critical Role Stream

Nach einem Jahr des Wartens ist The Legend of Vox Machina Staffel 2 endlich da. Hier sind all die kleinen Details und Änderungen, die Critical Role vorgenommen hat, um ihren Stream in eine Animationsserie zu verwandeln.

Legend of vox machina season 2
The Legend of Vox Machina Staffel 2: Das Logo der neuen Season gibt mir Gänsehaut | © Critical Role

Letztes Jahr erschien endlich die lang erwartete Animationsserie The Legend of Vox Machina auf unseren Fernsehbildschirmen. Die Serie basiert auf der sehr beliebten ersten Kampagne von Critical Role. Jetzt erscheint die zweite Staffel und als großer Fan des Originals werde ich die Änderungen und Easter Eggs erklären, die die Macher in den ersten drei Episoden vorgenommen haben.

Zum Vergleich ist hier eine schlechte Adaption

Kurze Erläuterung: Critical Role sind ein paar nerdige Synchronsprecher, die ein bisschen Dungeons and Dragons spielen! Du kennst vielleicht einige von ihnen wie Ashley Johnson, Laura Bailey, Liam O'Brien und Matt Mercer.

The Legend Of Vox Machina: Entstanden via Crowdfunding

In 2019 starteten sie eine Kickstarter-Kampagne für ein animiertes Special zu ihrer ersten Kampagne mit einem Ziel von 750.000 US-Dollar. Innerhalb einer Stunde haben die Fans dieses Ziel mit über einer Million gespendeten US-Dollar übertroffen. Während der gesamten Laufzeit spielte die Kampagne über 11,3 Millionen Dollar ein. Ein paar Freudentränen des Casts später wurde daraus eine Zeichentrickserie in Zusammenarbeit mit Amazon Prime, wo man die Serie nun anschauen kann.

Wenn man ein Arc mit 44 Episoden mit einer Dauer von 3-5 Stunden adaptiert, müssen einige Dinge geändert werden, damit das Ganze funktioniert. Deshalb werde ich zuerst die Episoden spoilerfrei durchgehen, bevor ich für uns hartgesottene CritRole-Fans ins Schwärmen gerate.


Episode 1: Das Erwachen des Chroma-Konklaves

Die größte Änderung gegenüber der ursprünglichen Kampagne ist die Integration von Pike in Vasselheim, und das wird wahrscheinlich für die gesamte Dauer der Serie so bleiben. Ashley Johnson, die Spielerin hinter der Charakterin, war in der Kampagne leider oft abwesend, da sie eine Fernsehserie drehte.


Deshalb blieb Pike in Whitestone, um die Verwundeten zu behandeln. Für die Serie wollte man dies ändern, da sie ein wichtiger Bestandteil der Gruppe ist und Ashley es immer bedauerte, so viel von der Kampagne verpasst zu haben.

Ursprünglich verbrachte das Team während des Angriffs des Chroma-Konklaves mehr Zeit in Emon, um nach Überlebenden zu suchen, und versuchte sogar, einen Deal mit der zwielichtigen Untergrundorganisation "The Clasp" zu machen. Letztendlich lehnte Vax ihr Angebot ab, weshalb es wahrscheinlich nicht erwähnt wurde.

Chroma Conclave Emon dragon tlovm
Drachenalarm! Große Zerstörung nicht zu verhindern... | © Critical Role/Amazon

Episode 2: Die Prüfung der Sphinx

In der Geschichte der Beziehung zwischen Vox Machina und der Slayer's Take hat sich einiges geändert. Während der ersten paar Episoden der Kampagne geriet die Gruppe bereits in einen Konflikt mit der Organisation, weil sie eines ihrer Zielmonster abgegriffen hatten. Das bedeutet, dass sie auch schon einmal in Vasselheim waren.

Um diesen Vorfall wiedergutzumachen, musste die Gruppe zwei Quests für sie erledigen. Dieser Teil kam in der Serie nicht vor. Stattdessen wird angedeutet, dass Vax und Vex in dieser Version der Geschichte etwas Ähnliches angestellt haben. Man könnte also sagen, dass dies eine Anspielung auf das Original ist.


Der zweite Unterschied betrifft Zahra Hydris, Tiefling Warlock und Kashaw Vesh. Beide haben Vox Machina ursprünglich bei diesen Quests getroffen und sich mit ihnen angefreundet.

In der Serie wurde Zahra stattdessen zu einer alten "Bekannten" von Vex'ahlia, aber das Misstrauen, das beide füreinander hegten, blieb erhalten. Alles in allem wurde der Grundgedanke dieser Charaktere beibehalten, auch wenn die Entwicklung ihrer Geschichte ein wenig anders verläuft.

Aufgrund dieser Änderungen wurde die Reihenfolge von Vox Machinas Suche nach Hilfe getauscht. Im Stream gingen sie zuerst zum "Slayer's Take" und dann zum "Platinum Sanctuary".

Hier können wir einen etwas bizarren Unterschied feststellen. Erinnerst du dich an die große Frau, die das Kommando führte? Nun, in der Kampagne war der Hohepriester/in Vord ein älterer Mann mit silbernem Haar. Keine Ahnung, warum sie ihn dieses Mal zu einer Frau gemacht haben.


Im Allgemeinen war das Kirchenoberhaupt während der Kampagne etwas hilfsbereiter, indem es Informationen über die Relikte gab und einen Champion mit ihnen schickte.

Eine letzte Anmerkung zu dieser Folge: Der Kampf zwischen Erdbrecher Groon und Grog wurde ein wenig angepasst. Anstelle eines Zweikampfs wurde er im Stream als Fight mit Scanlan und Vax gezeigt, die Grog helfen.

Opening sunken tomb tlovm
So ein versunkenes Grab zu öffnen, ist kein leichter Job | © Critical Role/Amazon

Episode 3: Das versunkene Grab

Jetzt folgen wir der Gruppe direkt zur Grabstätte. Die meisten Unterschiede hier rühren von dem her, was ich oben erklärt habe. Durch eine andere Dynamik zwischen Zahra und Kash sind sie der Gruppe heimlich gefolgt, anstatt ihr als Freunde zu helfen. Die ganze Sache mit der Aufteilung und dem Austricksen von Vox Machina findet in der Kampagne also nicht statt.

Um ehrlich zu sein, sind die wichtigsten Elemente hier die gleichen wie im Stream. Einige Gespräche fanden zu früheren Zeitpunkten in der ursprünglichen Zeitlinie statt, aber der Kern blieb derselbe. Achtung, jetzt geht es mit Spoilern weiter!

Viele Andeutungen auf die Zukunft

Um es noch einmal zu wiederholen: Große, fette SPOILER-WARNUNG. Der nächste Teil ist für Critical Role-Fans, die die gesamte Kampagne 1 kennen, nicht nur den Chroma Conclave Arc.

Ich hoffe, dass alle neuen Fans jetzt weg sind, also lasst uns die Leistung des Teams bewundern, so viele große Handlungspunkte in so kurzer Zeit anzudeuten.

Tlovm character shock
Mein Gesicht beim Schauen als Critical Role Veteran | © Critical Role/Amazon

Ein großes Fragezeichen der ersten Folge sind Allura und Kima. Das letzte Mal sahen wir, wie sie die Überreste der königlichen Familie beschützten. Abgesehen von der Tatsache, dass Kima während der Kampagne nicht in Emon war, hat Vox Machina die Familie und Gilmore gemeinsam gerettet. Daher habe ich im Moment viele Fragen zu ihrem Status, denn dass sie tot sind, ist keine Option.

Aufmerksamen Zuschauern wird das Mädchen mit den grün leuchtenden Augen aufgefallen sein, das mit den Flüchtlingen nach Whitestone kam. Für mich besteht kein Zweifel, dass es sich dabei um Raishan handelt. Ein süßes Easter Egg für Fans, die danach wie das Leonardo di Caprio-Meme auf den Bildschirm zeigen.


Reden wir nun über die große Göttin im Raum: die Rabenkönigin oder Matrone der Raben. Sie ist mir in Episode 1 und 2 sofort aufgefallen. Sie zeigte sich Vax'ildan während des Kampfes in Emon und dann in ihrem Tempel in Vasselheim. Wir alle wissen, welche Beziehung, die beiden haben und was in der nächsten Folge passieren wird. Also, Gänsehaut-Alarm!

Ein weiterer Punkt, der mich stutzig gemacht hat, ist die ganze Vorbereitung, die Scanlan betrifft. Sie zeigen seine Unzufriedenheit und seine Angst, nicht Teil der Gruppe zu sein. Das ist eine gute Vorbereitung für seinen Abgang ganz am Ende des Arcs. Leider wurde Kaylie noch nicht gesichtet, obwohl sie hier sein sollte? Hoffentlich bekommen wir sie bald zu Gesicht!

Tlovm scanlan grog
So viele Charakterentwicklungen werden angedeutet O.O | © Critical Role/Amazon

Außerdem macht mich Craven Edge, das sich langsam einschleicht, nervös und aufgeregt. Hoffentlich zeigen sie etwas mehr von der Dynamik zwischen Grog und dem verfluchten Schwert. Mit Grogs Kampf in Folge 2 haben sie eine gute Ausgangsbasis für die Entwicklung des Charakters, schließlich haben wir das Debakel mit dem Wunschschädel nicht zu sehen bekommen.

Ich könnte stundenlang über die Aufnahme von "Geh nicht weit weg von mir" schwärmen. Alles über die Zwillinge, ihre Vergangenheit und ihre Beziehung ist so gut umgesetzt. Wir bekommen einen Ausblick auf das, was noch kommen wird, und ehrlich gesagt tut das Wissen um die Zukunft wahrscheinlich mehr weh als die Unwissenheit der neuen Zuschauer.

Spoiler für Kampagne 2: Als großer Fan der nächsten Kampagne muss ich auf das lustigste Easter Egg in Vasselheim hinweisen. Wenn man im Hintergrund genau hinsieht, wenn der Tempel der Wildmutter gezeigt wird, sieht man eine bekannte Silhouette. Auf den ersten Blick sieht sie aus wie der Fan-Liebling Caduceus Clay!

Natürlich kann er es nicht sein, da er den Hain noch nicht verlassen hat, aber es ist wahrscheinlich eines seiner Familienmitglieder, das nach einem Heilmittel sucht. Trotzdem hat mein Herz einen großen Aufschrei von sich gegeben.

In ein paar Tagen kommen die nächsten drei spannenden Episoden und ich kann es kaum erwarten, mehr von unseren geliebten Helden zu sehen!

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.