EA schaltet FIFA 23 auf der Xbox frei – und reagiert

Es ist der größte Fail von EA Sports seit Jahren – wahrscheinlich aller Zeiten. Xbox-Spieler können FIFA 23 einen gesamten Monat vor dem eigentlich Release spielen. Spielerratings sind veröffentlicht, mittlerweile sind die Online-Funktionen deaktiviert.

FIFA 23 Xbox
FIFA 23 kann auf der Xbox bereits gespielt werden – einen Monat vor dem eigentlichen Release. | © EA Sports / Microsoft

Es ist ein neuer Meilenstein in der Geschichte der Fails von EA Sports und ihrem Flaggschiff-Spiel FIFA. Wer Ultimate Team zockt, der kennt Pannen seitens EA ohnehin zur Genüge. Falsche Karten in den Packs, fehlerhafte Ratings, die nachgebessert werden müssen oder jüngst bei der Pre-Season einen verspäteten Startzeitpunkt der Promo. Das sind alles Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was die FIFA-Fans am 30.08.2022 erleben durften.

EA startet Pre-Download – und gibt FIFA 23 auf der Xbox vorab frei

Denn nicht nur konnten Vorbesteller den Pre-Download auf ihren Xbox-Konsolen starten, sondern einige auch gleich das gesamte Spiel. Exakt einen Monat vor offiziellem Release am 30.09. konnten Nutzer bereits in das neue FIFA Ultimate Team eintauchen oder die Pro Clubs x Volta Kombi ausprobieren.

Klar, dass die EA-Memes und "Leaks rund um Ratings" (sind ja jetzt keine mehr) explodierten.


Junge, junge, junge. Irgendjemand hat im Hause EA seinen schlimmsten Tag erlebt – oder ist seinen Job los. Mittlerweile haben Microsoft und EA reagiert und die Online-Modi offline geschaltet. Doch die anderen Modi wie Anstoß oder Karriere können weiterhin gespielt werden...

Streams auf Twitch wurden ebenfalls gesperrt – logisch aber, dass die FIFA 23 Ratings jetzt alle bekannt sind. Was. für. ein. Fail.