FIFA 23: Wie kann ich meine Points gut investieren?

Wer zu Weihnachten FIFA-23-Points bekommen hat oder durch die Ultimate Edition, über welche verfügt, der sollte sie dann auch gut investieren, um ordentlich Coins in FIFA Ultimate Team zu generieren. Deshalb zeigen wir dir, wie du deine FIFA-23-Points gut investierst!

FIFA Points
So gibst du deine Points in FIFA 23 am besten aus! | EarlyGame / EA Sports

Natürlich ist es nicht die fein englische Art, FIFA Points aufzuladen und damit schnell Coins zu machen. Aber wer einfach zu faul zum Traden ist, den können wir vollkommen verstehen. Ihr solltet aber nicht die Points blind in irgendwelche Packs stecken, da gibt es bessere Methoden...

Denn gerade zur Weihnachtszeit sind viele in der FIFA-Community so richtig spendabel. Egal ob es die FIFA 23 Ultimate Edition ist oder der einfache Kauf von FIFA Points – am Ende solltest du nicht bloß stinknormale 7,5k Packs kaufen. Blicken wir also darauf, wie man seine FIFA Points gut investieren kann, um letzten Endes einen Haufen Kohle auf dem FUT-Konto zu haben.

FIFA 23: FUT-Points in Ultimate Team richtig ausgeben

Wenn ihr euch YouTuber wie Trymacs oder Monte anschaut, seht ihr, wie die Points ausgegeben werden können. Nämlich für Packs. Aber dann seht ihr auch, wie schnell 10.000 Points weg sein können, ohne einen guten Spieler gezogen zu haben. Deswegen unser Ratschlag: Wenn gerade gute Packs im Shop sind, könnt ihr mal eins kaufen, generell solltet ihr aber auf eine andere Art und Weise Points ausgeben.

Points in FUT-Packs investieren

Es sind vor allem die Seltene Spieler- und Jumbo Seltene Spieler Packs (50 und 100k), die dir den rosigsten Ausblick auf krasse Karten in Ultimate Team versprechen. Es kommt allerdings immer darauf an, wie viele Points du zur Verfügung hast.

Sind es "nur" 1.500 Points, wären diese nach dem Kauf eines 100k-Packs schnell weg. Dann solltest du sie anders ausgeben. Wenn der Weihnachtsmann aber mehr gegönnt hat, fühl dich ruhig mal wie Monte oder Trymacs – vielleicht springt ja eine der vielen Special Cards dabei rum.

FUT Draft Partien zocken

Ganz genau, FUT Draft ist der Dosenöffner. Aber Achtung! Du solltest unbedingt vorher etwas FIFA 23 gespielt haben, sonst kriegst du die ganze Zeit auf die Nase im Draft, das wäre schade um die Points.

Wenn du dich dann bereit fühlst, ist Draft der perfekte Weg. Warum? Du schlägst zwei Fliegen mit einer Klatsche. Zum einen wirst du durch das Draftspielen besser in FIFA 23. Man lernt dort extrem gut das Gameplay und die Meta kennen.

Zum anderen kostet eine Runde nur 300 Points, bringt bei vier Siegen aber echt nice Packs. Abgesehen davon macht es auch echt Spaß, die Drafts zu bauen. Es ist einfach rundum der beste Weg, um in FIFA 23 Münzen zu machen, besser zu werden und Spaß zu haben. Deswegen kannst du dir natürlich mal Packs von den Points kaufen, solltet aber den Fokus auf FUT Draft legen.

FIFA 23 Ultimate Team: Lohnt es sich Points zu kaufen?

Die ultimative Frage in Ultimate Team: Lohnt es sich, das Portmonee zu öffnen und Points in den Account zu pumpen? Da gibt es sowohl Argumente dafür als auch dagegen. Denn wenn du schnell Coins brauchst, ist das natürlich die einfachste Methode (neben der Möglichkeit, im Internet Coins zu kaufen).

Oder du besorgst dir erstmal die Essentials, die du unbedingt zum FIFA-Zocken brauchst:

Und auch wenn du ein FUT-Draft-Fan bist oder den Nervenkitzel bei heftigen Events bei Packopenings liebst, sind die FIFA Points einfach unbezahlbar. Andernfalls müssen wir aber ehrlich sagen, dass FIFA Points eine echte Abzocke sein können. Häufig zieht man sowohl in den Packs aus dem Shop als auch aus den erspielten Draft-Packs in FUT nichts.

Zusätzlich zahlt man halt nochmal in das Spiel ein – und wir alle sind ja nicht so gut auf Pay-to-Win-Zocker zu sprechen. Wenn ich schon an diese... netten Menschen denke, die mich nur besiegen, weil sie R9 und Mbappé im Sturm haben. Herrlich.

Wie dem auch sei: Points kaufen kann eine coole Methode sein und ist zu Weihnachten bestimmt ein cooles Geschenk. Genau so kann man sich im Nachhinein aber auch ärgern, Geld verbrannt zu haben.

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.