Epic Games kauft Bandcamp: Was bedeutet das für Fortnite?

Videospielentwickler Epic Games gab bekannt, dass er Bandcamp, den Online-Musikladen und die Community für unabhängige Musiker, gekauft hat. Was bedeutet das für Fortnite?
Fortnite Epic Games bandcamp
Können wir dadurch in Zukunft noch mehr Musik-Events in Fortnite erwarten? | © Epic Games

Bandcamp wird Teil von Epic Games werden. Das gaben die beiden Unternehmen kürzlich bekannt und erklärten, dass Bandcamp "als eigenständiger Marktplatz und Musik-Community weitergeführt wird", aber die Ressourcen von Epic nutzen wird, um international zu expandieren und weiterhin neue Funktionen hinzuzufügen. Doch was genau ist eigentlich Bandcamp und was bedeutet das für die Zukunft von Fortnite?

Was ist Bandcamp?

Bandcamp ist mehr oder weniger ein Online-Musikladen und eine Musik-Community, in der leidenschaftliche Fans die Künstler, die sie lieben, entdecken, mit ihnen in Kontakt treten und sie direkt unterstützen können.

Das funktioniert, indem Künstler und Labels Musik auf Bandcamp hochladen und dann selbst bestimmen, wie sie sie verkaufen. Sie legen beispielsweise ihre eigenen Preise fest, bieten den Nutzern die Möglichkeit, mehr zu bezahlen und verkaufen Merchandise-Artikel.

Die Nutzer können ihre Einkäufe wiederum herunterladen oder ihre Musik auf der Bandcamp-App oder -Website streamen. Sie können gekaufte Musik auch als Geschenk verschicken, Liedtexte ansehen und einzelne Songs oder Alben auf einer Wunschliste speichern. Das Hochladen von Musik auf Bandcamp ist kostenlos. Das Unternehmen kassiert eine Provision von 15 % auf Verkäufe über die Website, die auf 10 % sinkt, wenn der Umsatz eines Künstlers 5.000 US-Dollar übersteigt, zuzüglich der Gebühren für die Zahlungsabwicklung.

Nach eigenen Angaben hat Bandcamp mit diesem Prinzip bis heute fast 1 Milliarde Dollar an Künstler und Labels ausgezahlt. Wir können uns also auch ein Bild davon machen, wieviel das Unternehmen wohl wert ist...

Im Laufe der Jahre wurde Bandcamp von anderen Unternehmen angesprochen, die das Unternehmen kaufen wollten. Jedoch sagt Bandcamps CEO, "dass eine solche Übernahme nur dann interessant wäre, wenn sie an unsere Mission glauben, mit unseren Werten übereinstimmen und nicht nur Bandcamp weiterführen, sondern auch die Ressourcen bereitstellen wollen, um den Künstlern, Labels und Fans, die die Seite nutzen, mehr Nutzen zu bringen".

Und anscheinend hat Epic Games all diese Kriterien erfüllt.

Was bedeutet der Kauf von Bandcamp für Fortnite?

Fortnite hat sich schon vor einigen Jahren in die Musikwelt gestürzt und Konzerte von Marshmello, Travis Scott, Ariana Grande, J Balvin und mehr in seinem virtuellen Universum veranstaltet. Außerdem fügte Epic zu Fortnite die Radiostation hinzu, durch die ihr Musik der verschiedensten Künstler im Battle Royale hören könnt, wenn ihr in einem Fahrzeug sitzt.

Bandcamp wird eine "wichtige Rolle in Epics Vision spielen, das Marktplatz-Ökosystem für Inhalte, Technologie, Spiele, Kunst, Musik und mehr auszubauen", so das Spieleunternehmen. Unter der Eigentümerschaft von Epic Games wird Bandcamp als eigenständiger Marktplatz und Musik-Community agieren und weiterhin von CEO und Mitbegründer Ethan Diamond geleitet werden.

Gemeinsam werden wir in der Lage sein, noch mehr Möglichkeiten für Künstler zu schaffen, um fair für ihre Arbeit entlohnt zu werden"

Das schrieb Diamond in einem Blogpost, in dem er den Verkauf von Bandcamp ankündigte.

Laut Diamond arbeitet Bandcamp mit Epic zusammen, um international zu expandieren und andere Bereiche auszubauen, darunter die Albumseiten, die mobilen Apps, die Merchandise-Tools, das Zahlungssystem sowie die Such- und Entdeckungsfunktionen. Außerdem wollen sie an neueren Initiativen wie Live-Streaming-Services arbeiten.

Für Fortnite könnte das bedeuten, dass wir in der Zukunft noch viele weitere Künstler sehen werden. Sei es in einer Art Musik-Event, in Fortnites Radiosendern oder auf der Party-Royale Insel.