Lego Star Wars: The Skywalker Saga Review | Ein revolutionäres Highlight des Franchise

Lego Star Wars: The Skywalker Saga greift die alten Stärken der Serie auf und packt sie in das größte und beste Lego-Spiel, das je gemacht wurde.
Lego Star Wars Skywalker Saga Review
Die Skywalker Saga ist eines der besten Lego-Spiele aller Zeiten. | © Warner Bros.

Jeder liebt Lego und jeder liebt Star Wars. Stimmt's? Wobei Star Wars scheidet mittlerweile die Gemüter. Aber hey, man kann kaum ein schlechtes Wort über Lego sagen. Das ist einer der Gründe, warum das ursprüngliche Lego Star Wars-Videospiel aus dem Jahr 2005 ein so großer Erfolg war. Es bekam damals nicht nur eine Fortsetzung spendiert, sondern auch viele andere Adaptionen berühmter Franchises, wie Lego Indiana Jones oder Lego Batman.

Die Lego-Spiele laufen alle mehr oder weniger nach demselben Schema ab, was für unbeschwerten Spaß sorgt, aber auf Dauer doch etwas repetitiv wird. Der Entwickler Traveller's Tales musste die beliebte Formel ändern und erweitern, um die Spiele dem Zahn der Zeit anzupassen und neuen Schwung in die Reihe bringen. Und genau das haben sie mit The Skywalker Saga versucht und es zu einem der besten Lego-Spiele aller Zeiten gemacht.

The Skywalker Saga Review | Das bisher größte Lego-Spiel

Lego Star Wars: The Skywalker Saga adaptiert alle neun Star Wars-Filme und lässt dich die Geschichten daraus nachspielen. Es ist das erste Spiel, in dem du die Ereignisse von Episode 8: Die letzten Jedi und Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers nachspielen kannst. Das ist nicht nur super aufregend, sondern bedeutet auch, dass wir noch mehr Inhalt, als in jedem andere Lego-Spiel zuvor erleben können. Und das liegt auch daran, dass du die Lego Star Wars Welt offen erkunden kannst.

Es gibt 24 Levels und jeder davon ist eine vollgepackte Open-World, voll mit Sammelobjekten, Story- und Nebenmissionen und anderen verschiedenen Aktivitäten. Die Welten sind wunderschön gestaltet und werden durch die neue stärkere Grafik-Engine zum Strahlen gebracht. The Skywalker Saga ist optisch sehr ansprechend und die beste Möglichkeit, die Star Wars-Saga interaktiv zu erleben.


The Skywalker Saga Review | Eine neue Art von Gameplay

Es ist nicht nur der Open-World-Ansatz, der bei The Skywalker Saga neu ist. Zum ersten Mal in einem Lego-Spiel ist TSS ein vollwertiges 3rd-Person-Actionspiel, mit einer vollständig steuerbaren Kamera, einem richtigen Kampfsystem mit Kombos und Spezialangriffen und sogar einem leichten RPG-System. Es gibt jetzt auch Weltraumkämpfe, wie eine Lego-Version des großartigen Star Wars: Squadrons. Die neuen Spielsysteme sind sehr gut implementiert und machen den Spielablauf viel fesselnder und motivierender als in früheren Lego-Spielen. Es eine enorme Menge an Charakteren, knapp 400 und genau wie in den alten Spielen sind diese Charaktere in verschiedene Klassen unterteilt. So gibt es in den Missionen jede Menge Abwechslung.

Ein großer Nachteil von The Skywalker Saga ist allerdings der Multiplayer. Die Lego – Spiele mit einem Freund durchzuspielen, war schon immer ein fester Bestandteil der Serie. Das ist zwar auch in TSS möglich, aber dank der neuen Perspektive kann man nur lokal im Splitscreen zusammen spielen und dieser Modus macht eher so semi Spaß. Die Bildschirmausschnitte sind einfach zu klein, wodurch das Spiel unübersichtlich wird. Dieses Problem könnte man mit Online-Koop-Modus lösen, aber der fehlt im Spiel völlig. Aber selbst wenn es einen Online-Modus gäbe, würde es nicht Tatsache ändern, dass es keine speziellen Interaktionen für mehrere Charaktere gibt. Das Spiel fühlt sich auch im Koop zu sehr nach Singleplayer an.


The Skywalker Saga Review | Immer noch voll Charme

Dieses Spiel macht zwar mehr Spaß und ist größer als seine Vorgänger, aber eines ist genauso wie früher: Die kleinen Figuren sind einfach nur charmant! Die Entwickler schaffen es immer wieder, ihren kleinen Klötzchenfiguren einen glaubhaften Charakter zu verleihen. Und das funktioniert auch in The Skywalker Saga hervorragend. Während des Spiels muss man immer wieder Schmunzeln. Jede Zwischensequenz ist ein Genuss und vollgestopft mit witzigen Gags, Slapstick-Momenten und lustigen Sprüchen.

Trotzdem stolpert das Spiel hier ein bisschen über die eigenen Füße. Es ist zwar cool, eine vollständige Sprachausgabe zu haben, aber einige Szenen aus der ursprünglichen Filmtrilogie verlieren ein wenig an Witz im Gegensatz zu ihrer Adaption in Lego Star Wars 2. Trotzdem ist The Skywalker-Saga wieder ein absoluter Wohlfühl-Trip und die Star Wars Geschichte noch einmal so inszeniert zu spielen, ist ein Erlebnis für große und kleine Fans.


The Skywalker Saga Review | Fazit

Wir lieben Lego Star Wars: The Skywalker Saga. Das liegt zum einen am Nostalgiegefühl und zum anderen ist es die fantastische Arbeit, die die Entwickler geleistet haben. Die Art und Weise, wie diese Spiele funktionieren und sich anfühlen, wurde komplett revolutioniert. Durch die Implementierung der neuen Gameplay-Systeme, der Grafik-Engine und der offenen Welt wurde die bewährte Formel wiederbelebt und zum vielleicht besten Spiel der Reihe gemacht. Es stolpert zwar über ein paar Probleme, wie den enttäuschenden Multiplayer und einige Teile des Spiels fühlen sich ein wenig repetitiv an. Aber bis wir endlich das Star-Wars-Spiel von Ubisoft bekommen, wird The Skywalker Saga mit Sicherheit das beste Open-World-Action-Adventure bleiben, das in der weit, weit entfernten Galaxie spielt...

  • Rating: 8/10
  • Release Datum: April 5, 2022
  • Entwickler: Traveller's Tales
  • Genre: Third-Person Action-Adventure
  • Spieler: Single Player & Co-op Multiplayer
  • Spielzeit: 20-30 Hours
  • Plattformen: PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S, Nintendo Switch, PC