Preiserhöhung: Xbox-Spiele werden teurer

Microsoft hat offiziell eine Preiserhöhung für die eigenen Spiele angekündigt.

Microsoft orice increase
Xbox-Spiele werden schon bald teurer... | © Microsoft / EarlyGame

Dank der neuen Konsolen-Generation erreichen Videospiele nie dagewesene Grafik- und Leistungswerte, aber die Entwicklungskosten sind ebenfalls gestiegen. Mit diesem Argument hat Microsoft nun eine Preiserhöhung seiner AAA-Spiele von 59,99 US-Dollar auf 69,99 US-Dollar ab 2023 angekündigt. Dass die Spiele auch auf dem europäischen Markt teurer werden, ist zwar nicht offiziell bestätigt, aber dennoch wahrscheinlich.

Xbox Spiele: Microsoft rechtfertigt Preiserhöhung

Microsoft begründet die Entscheidung wie folgt:

Wir haben unsere Preiserhöhung bis nach den Feiertagen zurückgehalten, damit Familien Videospiele genießen können. Ab 2023 werden unsere Next-Gen Spiele, inklusive Forza Motorsport, Redfall, und Starfield, auf allen Plattformen für 69,99$ erhältlich sein. Dieser Preis reflektiert den Inhalt, die Größe, und technische Komplexität der Titel. Wie bei allen von unseren Teams entwickelten Spielen werden sie auch am Erscheinungstag im Game Pass sein.

Obwohl die Spiele teurer werden, hat Microsoft bisher den Preis für Xbox Series X/S Konsolen nicht verändert. Aber es bleibt abzuwarten, ob sich das nicht noch ändert.

Ende Oktober gab Microsoft Gaming CEO Phil Spencer auf einer Konferenz bereits Hinweise auf eine mögliche Preisanpassung. Demnach sei er einerseits froh, dass die Preise bislang stabil gehalten werden konnten, andererseits gibt es eben keine Garantie darauf, dass es auch dabei bleibt.

Aber ein paar gute Spiele kommen diesen Monat raus, die auch 70 $ wer sind:


Situation in der Branche

Dass Microsoft an der Preisschraube dreht, ist nicht wirklich überraschend, wenn man sich die Konkurrenz ansieht. Sony hob die Preise seiner Spiele bereits vor 2 Jahren auf meist 69,99 US-Dollar an und auch die PS5 selbst ist teurer geworden. Switch-Games bleiben weiterhin etwas günstiger.