Silent Hill VR Remake ist in der Entwicklung

Leaks deuten darauf hin, dass Silent Hill ein VR-Upgrade bekommt. Hier ist alles, was du wissen musst.

Silent Hill VR Remake
Das Ding will ich echt nicht in VR sehen... | © Silent Hill

Das Gerücht stammt ursprünglich von Reddit, wurde aber inzwischen von vielen Seiten aufgegriffen - auch von uns, genau hier und jetzt: Silent Hill steht vor einem Revival, und es sieht so aus, als würde es ein VR-Spiel werden.

Silent Hill Remake kommt

Warum sind wir überhaupt hier und spekulieren rum? Weil Konami das Markenrecht für die Silent Hill-Reihe aktualisiert hat. Das bedeutet an sich noch nicht viel, denn natürlich würde jeder Entwickler irgendwann die Marke für eines seiner wichtigsten Spiele aktualisieren. Viel interessanter ist aber, dass ein Bericht vom Oktober 2021 bereits andeutete, dass Konami Metal Gear, Castlevania und Silent Hill wiederbeleben würde. Die Gerüchte um Metal Gear Solid haben sich inzwischen bestätigt, was dem ganzen Leak noch mehr Glaubwürdigkeit verleiht.



Was den VR-Teil des Leaks betrifft: Zusammen mit der Silent Hill-Marke hat sich Konami auch den Begriff "Virtual Reality Headset" schützen lassen. Auch hier können wir die Gerüchte zu Metal Gear Solid heranziehen: Konami hat erklärt, dass sie MGS1 als VR-Spiel neu auflegen wollen, und damit ein neues Zeitalter für VR-Gameplays einläuten möchten. Wenn sie wirklich versuchen, die VR-Agenda mit MGS voranzutreiben, dann würde es nur Sinn machen, auch gleich Silent Hill mitzunehmen.