Gaming-PCs im Angebot bei Media Markt

Wer zum Start von 2023 mal seinen verstaubten PC austauschen möchte, sollte sich mal diese drei Gaming-PCs bei Media Markt anschauen. Wir vergleichen drei starke Gaming-Computer.

MM Gaming PC
Holt euch einen neuen Gaming-PC bei Media Markt. | © EarlyGame/Megaport

2022 ist vorbei und wir starten in ein neues Gaming-Jahr voller toller Neuerscheinungen wie zum Beispiel Hogwarts Legacy. Um die ganzen neuen Spiele auch anständig zocken zu können, braucht man aber natürlich auch die entsprechende Hardware. Wir sprechen hier von einem richtig dicken Gaming-PC mit ordentlich Power.

Und wann wäre ein besserer Zeitpunkt, um seinen PC aufzurüsten oder vielleicht sogar mal ganz auszutauschen, als kurz nach Weihnachten, wenn das ganze Weihnachtsgeld noch frisch auf dem Konto oder unterm Kopfkissen liegt und noch nicht für anderen Schund ausgegeben wurde...

Media Markt scheint das ähnlich zu sehen und bietet deshalb gerade drei leistungsstarke Gaming-PCs zu einem richtig guten Preis an. Schauen wir uns die drei Angebote also mal genauer an. Hier ist für jeden etwas dabei.

Hinweis: Die folgenden Preise waren zum Zeitpunkt des Schreibens (am 04.01.2023) verfügbar. Wir können keine Preisgarantie geben und das Produkt könnte bereits im Preis gestiegen oder auch schon ausverkauft sein.

DCL24 Void

Der DCL24 Void ist der günstigste Gaming-PC auf unserer Liste. Er hat mit dem AMD Ryzen 5 5500 aber immer noch ordentlich Power. Die Grafikkarte (RTX 2060) ist natürlich schon etwas älter, immerhin sind wir schon bei der 40er-Serie, aber wenn man bedenkt, dass man für den Preis des gesamten PCs (899 €) noch nicht mal eine der aktuellen Grafikkarten bekommt, geht das voll klar.

16 GB Arbeitsspeicher sind ebenfalls ausreichend und eine 1 TB SSD ist richtig ordentlich. Natürlich kommt der PC auch mit integriertem WLAN und vorinstalliertem Windows 11. RGB-Beleuchtung versteht sich, wie bei jedem Gaming-PC, von selbst.

Insgesamt ist der DCL24 Void ein guter Einsteiger-PC für alle Gamer, die gerade nicht unendlich viel Kohlen auf der Bank liegen haben, aber nach einem leistungsstarken Grundgerüst suchen, das sich mit der Zeit durch eine neue Grafikkarte etc. aufrüsten lässt.

Ankermann-PC Office Work V2

Der Ankermann-PC hat einen etwas irreführenden Namen: Office Work V2? Trotz dieser seltsamen Bezeichnung handelt es sich hier definitiv um einen Gaming-PC und nicht um einen lahmen Arbeitsrechner fürs Büro. Der Intel Core i7-10700F sorgt für ordentlich Power und die RTX 3060 lässt sich auch heute noch sehen. 32 GB Arbeitsspeicher sind natürlich sowieso erste Sahne – mehr braucht man eigentlich nie.

Außerdem hat der Ankermann-PC auch eine 1 TB SSD und vorinstalliertes Windows 11. Für alle, die den PC über WLAN verbinden wollen, liegt ein WLAN USB-Stick mit 300MBit/s bei, eine integrierte WLAN-Karte hat er aber nicht.

Natürlich bietet das Gehäuse noch massenhaft Platz für weitere Festplatten und kommt mit schick leuchtenden RGB-Lüftern. Insgesamt bietet der Gaming-PC so ordentlich Power für alle aktuellen Spiele und genügend Stauraum, um ihn in Zukunft mit größeren Komponenten aufzurüsten.

Megaport PC
Der Megaport PC kommt mit Games Pass und gratis Spiel. | © Media Markt

Megaport Gaming PC Racer

Kommen wir zum teuersten Gaming-PC auf unserer Liste. Der Megaport Gaming-PC bietet euch mit dem i5-12600KF, der RTX 3060Ti und 32 GB Arbeitsspeicher einen Haufen Gaming-Leistung. Selbst anspruchsvollere Spiele laufen hier noch flüssig auf hohen Einstellungen.

Die 1 TB SSD sorgt für kurze Ladezeiten und eine WLAN-Karte ist auch verbaut. Natürlich kommt der PC auch mit vorinstalliertem Windows 11 und damit ihr auch direkt loszocken könnt, gibt es gleich noch einen Monat Game Pass Ultimate und Marvel's Midnight Suns gratis dazu.

Schaut man sich die aktuellen Grafikkarten-Preise an, bekommt man hier einen richtig guten Deal (die RTX 3060Ti allein geht momentan immer noch für über 500 € über die Theke). Der Megaport PC ist für alle aktuellen Games noch mehr als stark genug und lässt sich dank dickem 700 Watt Netzteil auch mit stromhungrigen Komponenten aufrüsten.

Gaming-PCs im Vergleich

Hier haben wir euch die wichtigsten Stats der Gaming-PCs noch einmal übersichtlich in eine Tabelle gepackt:

DCL24 VoidAnkermann-PC Office Work V2Megaport Gaming PC Racer
Preis899 €
1.287 €
1.399 €
Prozessor/CPUAMD Ryzen 5 5500Intel Core i7-10700FIntel Core i5-12600KF
GrafikkarteNVIDIA GeForce RTX 2060Nvidia GeForce RTX 3060Nvidia GeForce RTX 3060Ti
Arbeitsspeicher16 GB32 GB32 GB
Speicher1TB NVME SSD M.21TB NVME SSD M.21TB NVME SSD M.2
BetriebssystemWindows 11 64Bit ProfessionalWindows 11 64Bit ProfessionalWindows 11 64Bit Home + 1 Monat Game Pass Ultimate + Marvel's Midnight Suns
WLANIntegriertes WLANW-LAN USB Stick 300MBit/sIntegriertes WLAN

Wie in der Tabelle zu sehen, unterscheiden die Gaming-PCs sich vor allem bei der CPU und den Grafikkarten. Am auffälligsten ist hier der Sprung von RTX 2060 im DCL24 Void zur RTX 3060Ti im Megaport PC. Insgesamt ist der DCL24, was die Hardware angeht, deutlich schwächer als die beiden anderen PCs, dafür aber auch deutlich günstiger. Unserer Meinung nach bekommt ihr beim "teuren" Megaport Gaming PC Racer den besten Deal, da der preisliche Unterschied zum Ankermann nicht zu groß ist, die bessere Grafikkarte aber schon einiges rausholt und vor allem gibt es noch ein gratis Vollpreis-Spiel und einen Monat Game Pass dazu.

Schaut euch die Angebote mal in Ruhe durch, zu dem Preis bekommt ihr hier auf jeden Fall nice Gaming-PCs, die sich auch in Zukunft noch lange weiter aufrüsten lassen. Solltet ihr eher an einer PS5 interessiert sein, schaut mal hier rein:

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.