Lost Ark: Zwei neue Klassen und Endgame-Content

Lost Ark-Spieler dürfen sich auf neuen Content freuen! Bald sollen zwei neue Klassen ins Spiel kommen sowie mehr Inhalte für das Endgame, dazu zählt auch eine Map-Erweiterung. All das lässt nicht mehr lange auf sich warten.
Lost Ark Berserker
Bekommt der Berserker bald neue Spielgefährten? | © Smilegate RPG

Neue Inhalte für Lost Ark befinden sich auf dem Weg zu uns! Im April und Mai sollen wir laut Entwicklerstudio Smilegate einige neue Inhalts-Updates bekommen. Das Beste sind wohl zwei neue Klassen, die wir dann spielen können. Aber damit noch nicht genug! Es soll neben neuen Klassen auch mehr Beschäftigungen für das Lategame geben.

Daneben gibt es noch einen weiteren Punkt, um den die Entwickler sich bemühen wollen. In letzter Zeit ist die Befürchtung groß geworden, dass Lost Ark sich zu sehr in ein Pay-to-Win-Spiel entwickelt. Smilegate hat bekräftigt, dass sie weiter daran arbeiten, das Spiel in einer gesunden Balance zu halten. Alles in allem klingt stimmt das doch sehr zuversichtlich.

Die neuen Klassen in Lost Ark

Zwei neue Klassen sollen mit den Inhalts-Updates im April und Mai ins Spiel eingeführt werden. Diese beiden nennen sich Glaivier und Destroyer. Klingt ziemlich nach Haudrauf, und ist es auch! Beides sind Melee-Klassen, also werden sich vor allem die Spieler freuen, die sich gerne die Hände schmutzig machen. Allzu viel ist über die neuen Klassen allerdings noch nicht bekannt.

Aus den beiden Namen lässt sich aber bereits ein wenig ableiten. Wie klingt "Destroyer" für euch? Ich muss da an "Hulk SMASH!" denken... und das heißt nichts anderes als rohe Gewalt. Die zweite Klassenbezeichnung "Glaivier" mag vielen ein Fragezeichen ins Gesicht zaubern. Wenn man aber mal nachschlägt, wovon der Name sich ableitet, dann wird es schnell klar, womit der Glaivier in die Schlacht zieht.

Die Bezeichnung Glaivier leitet sich von der englischen Bezeichnung für eine Waffe namens "Gleve" ab. Das ist eine Stangenwaffe aus der frühen Neuzeit, die an an ein Messer mit einem sehr langen Griff oder Stiel erinnert, ähnlich einer Hellebarde oder einer chinesischen Guan Dao. Das sage ich zumindest... ich schreibe über Videospiele, und bin kein Experte für altertümliche Waffen. Ich hoffe aber, ihr habt nun eine gewisse Vorstellung.

Diese Annahmen würden auch mit den Aussagen der Entwickler übereinstimmen, dass beide Klasse zwar Nahkämpfer sind, aber vollkommen unterschiedliche Spielstile bieten. Sehr gute Idee würde ich sagen, I approve!

Welche Änderungen warten noch auf uns?

Da wären die Map-Erweiterung und der Endgame-Content. Die Entwickler von Smilegate planen, einen ganzen neuen Kontinent namens South Vern einzuführen. Das freut sicherlich viele Spieler und ist aus zweierlei Gründen interessant. Zum einen bietet sich so eine richtige Motivation, die neuen Klassen auch auszuprobieren. Wieso sollte man sich den ganzen Grind überhaupt noch mal geben, wenn man bis auf das Gameplay nichts Neues erlebt?

Es macht doch viel mehr Spaß, mit den neuen Klassen auch neue Gegenden zu erkunden. Spannend wird auch sein, ob wir uns auf South Vern auch auf Endgame-Content freuen können. Dahin sollte man sich mit einem Glaivier, der noch grün hinter den Ohren ist, nicht wagen, vielleicht habt ihr aber einen Charakter der dem gewachsen ist. Es sollen wohl zwei neue Raids fürs Endgame ins Spiel kommen... die werden wohl eine echte Herausforderung bieten.

Das Fazit? Wir können also optimistisch in die kommenden Monate blicken. Lost-Ark-Veteranen bekommen mit neuem Endgame-Content und neuen Klassen die Motivation, dem Spiel weiter die Treue zu halten. Dazu ein Entwickler, der sich bemüht, das Spiel nicht in eine Pay-to-Win-Dynamik abrutschen zu lassen? Macht auch auf auf potenziell neue Spieler einen guten Eindruck! Also - die Zukunft ist goldig.