Top 10 Gaming Tarife – Ciao Lags & Hoher Ping

Bist du dir auch nicht sicher, ob du den richtigen Internetanbieter für deine Bedürfnisse gewählt hast? Mit diesem Artikel wollen wir dir auf die Sprünge helfen.
Gaming setup
Bei dem Setup braucht man auch das passende Internet – enter o2 My Home. | © iOllekOW via Twitter

Neujahrsvorsätze sind ja so eine Sache: Die meisten Leute nehmen sich richtig viel vor, schließen Verträge im Fitnessstudio um die Ecke ab, kaufen nur noch low-carb ein und spätestens im Februar ist dann das meiste wieder so wie davor. Im neuen Jahr müssen sich aber nicht nur deine Essens- oder Trainingsgewohnheiten ändern. Wovon wir sprechen? Mehr Geld!

Aber wo kann man da gut sparen? Na ja, fangen wir doch mal damit an, wo wir uns jeden Tag mindestens 10 Stunden aufhalten: im Internet. Gerade zu Jahresbeginn lohnt es sich natürlich, mal einen flüchtigen Blick auf seine laufenden Verträge zu werfen und eventuell auf das optimale Produkt zu wechseln. Gerade jetzt, wo Mobilfunk- und Festnetzverträge bei einer Laufzeit von mehr als 24 Monaten innerhalb eines Monats gekündigt werden können – was obviously ziemlich nice ist.

Deshalb wollen wir dir heute mal kurz und knackig die besten Internet-Tarife vorstellen, die du dir in Deutschland zulegen kannst!

Platz 1 – o2 My Home

Egal ob du auf Glasfaser, Kabel, DSL oder 5G/LTE angewiesen bist – o2s Internetverfügbarkeit erreicht auch dein Zuhause. Das Beste daran? Dir steht auch eine Auswahl aus vier Paketen zur Verfügung... genau wie bei deiner Kleidung ist von Größte S bis XL alles mit von der Partie. Je nachdem, wie schnell oder langsam du deine Internetverbindung benötigst, kannst du dir das ganz individuell auswählen.

Für die o2 My Home Versionen S/M/L gibt es auf die ersten 12 Monate jeweils 10 € Rabatt. Die Grundgebühr der XL-Variante wird im selben Zeitraum sogar 20 € reduziert. Und Leute, ihr seid doch noch alle in euren besten Jahren, oder? Wenn du unter 29 bist, bekommst du sogar nochmal 5 € „Junge Leute“ Bonus obendrauf! Für uns Gamer optimal – bleibt mehr Cash für Skins übrig. Am besten also gleich mal überprüfen, ob dieses Angebot auch in deiner Region verfügbar ist!

O2 homespot neu 2021 1200x900 CHIP
o2 bietet ein einheitliches Festnetz-Tarifportfolio – mit Preisen unabhängig von der Anschlussart. | © o2

Platz 2 – Telekom

Die Telekom... viele von euch denken da wahrscheinlich erstmal an die hohen Preise, aber meistens bekommt man dafür halt auch eine gute Technik und einen stabilen Kundenservice. Wenn du auf der Suche nach einem DSL-Tarif bist und diesen quasi von der „Quelle“ haben möchtest, kommst du an der Telekom gar nicht vorbei.

Für den demografischen Altersdurchschnitt unserer Community ist wahrscheinlich einer der Magenta Young Tarife am sinnvollsten – da bist du bis zum 28. Lebensjahr noch einige Euro günstiger unterwegs. Ähnlich wie auch gleich bei unserer Nummer 1 werden hier vier verschiedene Größenformate angeboten. Ach ja, mit vergünstigten Anfangsmonaten wird auch gearbeitet... kommt uns irgendwie schon bekannt vor.

Platz 3 – PŸUR

PŸUR (Gott sei Dank, muss ich das nur schreiben und nicht aussprechen) kennt vielleicht nicht jeder, bietet allerdings aktuell einen guten Deal: Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten ist das erste halbe Jahr komplett umsonst. Wenn du also YouTuber oder Streamer bist und dir das Gigaspeed Internet nach Hause holst, sparst du theoretisch über 300 €.

Eine etwaige FRITZ!Box muss sich noch hinzugebucht werden, die ist nur beim 200 Mbit/s-Paket inklusive. Die gebuchte Flatrate wird auch immer automatisch um einen Monat verlängert, sofern du nicht vier Wochen vor Vertragsende gekündigt hast. Wenn es dir also nicht gefällt, solltest du immer die Fristen im Auge behalten!

Platz 4 – Easybell

Was bei Easybell direkt positiv ins Auge sticht, ist die recht übersichtliche Unterscheidung zwischen Privat- und Geschäftskunden. Die beiden Kategorien unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Angebote voneinander. Selbst als absolute Tratschtante brauchst du wahrscheinlich nicht die Funktion, 600 Gespräche parallel führen zu können...

Zurück zum Wesentlichen: Als Privatkunde entscheidest du dich zwischen dem Komplett easy und dem Komplett allnet Tarif. Je nachdem, wie schnell du im Februar Elden Ring downloaden möchtest, musst du für schnelleres Internet einen Aufpreis zahlen. Bei der Allnet-Flatrate ist allerdings auch noch Mobilfunk mit inbegriffen.

Platz 5 – Congstar

Wenn du am LTE- oder DSL-Festnetz hängst, bietet dir Congstar das Internet für Zuhause an. Congstar Homespot heißt das Ganze und kommt in drei unterschiedlichen Ausführungen: Homespot 30, Homespot 100 und Homespot 200. Die Zahlen deuten auch direkt darauf hin, wie viel Datenvolumen du pro Monat zur Verfügung hast. Wenn dein Verbrauch das übersteigt, solltest du dich eher nach einem unbegrenzten Datenvolumen umsehen.

Was Congstar Homespot bis hierher in recht schlechtem Licht dastehen lässt, wird unter anderem durch die Laufzeit ausgeglichen. Hier bist du nämlich nicht 24 Monate an den Anbieter gebunden – crazy, oder? Auch der Standortwechsel ist innerhalb eines Tages möglich... beim Umzug musst du also quasi gar nicht auf deinen Internetzugang verzichten.

Platz 6 – winSIM

Mit Freimonaten locken anscheinend viele Internetanbieter ihre Kunden an: Auch bei winSIM ist die Nutzung der vier verschiedenen DSL-Ausführungen für die ersten 10 Monate kostenlos –bekanntlich setzt 1&1 auch hauptsächlich auf DSL-Tarife. Im Gegenzug musst du halt wieder eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten in Kauf nehmen... der Kostenpunkt schwankt im Anschluss je nach Tarif zwischen 34,99 € und 49,99 €.

Bei jedem DSL-Vertrag ist darüber hinaus noch eine Telefonie-Flatrate in das deutsche Festnetz enthalten. Empfohlen wird auf der Website zwar die DSL 50 Variante, für Gamer würden wir allerdings eine der beiden teureren Versionen empfehlen. Mindestens 100 Mbit/s Download und vor allem leckere 40 Mbit/Upload sollte man sich schmecken lassen.

Gaming monitor
Zocken ohne Lags? Wichtig und richtig. | © Allround-PC

Platz 7 – swb Internet

So, Butter bei die Fische jetzt. swb Internet ist der DSL- und Glasfaser-Anbieter für Bremen und die angrenzende Region – es handelt sich also mal wieder um einen kleineren und lokalen Anbieter. Mit Ex-Fußballer Ailton hat das Unternehmen natürlich auch einen „megastabilen“ Partner und echte Bremer-Legende am Start.

Auf der Homepage stehen drei verschiedene Grundpakete zur Auswahl, die du dir mit den passenden Ergänzungen noch erweitern kannst. Also, wenn du an der Weser wohnst, dann #machswieailton und kombiniere beispielsweise swb DSL 100 mit swb ZuhauseTV.

Platz 8 – Net Cologne

Köln: schöne Stadt, nette Leute und die gamescom... fehlt nur noch die passende Internetverbindung! Hier kommt Net Cologne ins Spiel – du kannst zwischen insgesamt 5 unterschiedlichen Angeboten auswählen, je nachdem wie viel Dampf (Mbit/s) du unter dem Kessel haben willst.

Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten bekommst du das erste halbe Jahr ein bisschen günstiger. Außer beim langsamsten Angebot NetSpeed 50, da ändert sich bei der monatlichen Gebühr nichts. Hast du außerdem überhaupt keinen Bock, dir das Ganze selbst einzurichten, kannst du die beiden Angebote NetStart oder NetStart Plus gegen einmalige Bezahlung in Anspruch nehmen.

Platz 9 – Vodafone

In 24 Millionen deutschen Haushalten liegt ein Kabelanschluss von Vodafone... die Zahl muss man erstmal greifen können. Verwundert also nicht, dass auch das Angebotsspektrum sehr breit gefächert ist: Kabel, GigaCube, DSL und Glasfaser – wahrscheinlich für jeden etwas dabei!

Die wichtigsten Daten? 24 Monate Vertragslaufzeit, seit neuestem auch monatlich kündbar. Das Top-DSL Angebot kostet beispielsweise 49,99€ im Monat und bietet die eine maximale Downloadgeschwindigkeit von 250 Mbit/s. Games werden heutzutage immer größer, da braucht man schon ordentlich Power beim Download...

Platz 10 – M-net

Reden wir zu guter Letzt mal über das lokale Internetangebot meiner schönen neuen Heimat München: M-net. Hier kannst du dich im empfohlenen Paket auf bis zu 300 Mbit/s Download sowie 100 Mbit/s Upload Speed freuen.

FunFact: M-net ist darüber hinaus das erste nach Scope 1 & 2 zertifizierte klimaneutrale Telekommunikationsunternehmen Deutschlands. Du hast also nicht nur eine schnelle Verbindung, sondern lernst auch noch etwas über den Zusammenhang von Glasfaser-Internet und Klima. Nice.