FIFA 23: Mit diesem Trick sparst du Millionen im Karrieremodus!

Geld sparen, egal ob im echten Leben oder im Spiel, schadet eigentlich nie. Hier zeigen wir dir, wie du dein Sparkonto im FIFA 23 Karrieremodus mal so richtig auffüllen kannst.

FIFA 23 Glitch
Dieser Glitch ist unfassbar krank! | © EarlyGame / EA Sports

Wir haben bereits einige Cheats, Glitches und nützliche Anpassungen für FIFA für dich zusammengefasst. Jetzt ist jedoch ein weiterer Trick aufgetaucht, mit dem du im FIFA 23 Karrieremodus extrem viel Transferbudget einsparen kannst. Du kannst dir fast jeden Spieler leisten!

FIFA 23 Karrieremodus: So bekommst du jeden Spieler für 50 €

Ja, du liest richtig. Du kannst fast jeden Spieler mit ein wenig Glück für 50 € im Karrieremodus kaufen. Egal ob Erling Haaland, Vinicius Jr. oder Kylian Mbappé, du kannst sie alle für einen Schnäppchenpreis bekommen.

Das einzige, was du brauchst, ist ein bisschen Kohle (mehr als nur die 50 €) und zwei günstige Spieler, die du in einem Tauschgeschäft anbieten kannst. Das solltest du auf jeden Fall haben, da du ja auch noch eine Mannschaft um deine Starspieler herum aufs Feld schicken musst.

So geht's!

Schritt 1: Suche dir einen Spieler aus, den du verpflichten willst. Einzige Voraussetzung ist, dass du die Verhandlungen starten kannst. Das heißt also, dass ein Erling Haaland beispielsweise nicht in der ersten Transferphase zur Verfügung steht, da er gerade erst zu Manchester City gewechselt ist. Auch wenn Spieler eine gewisse Gesamtstärke überschreiten und dein Team in einer der schlechteren Ligen spielt, könnte er die Verhandlungen komplett ablehnen und sich nicht neu orientieren wollen.

Schritt 2: Du hast also jetzt die Verhandlungen gestartet, kannst dir einen Vinicius Jr. aber eigentlich bei weitem nicht leisten. Kein Problem! Biete einfach einen deiner Spieler, die einen Marktwert von ein paar Hunderttausend Euro haben – Wichtig! Sie dürfen nicht zu teuer sein – und eine kleine Geldsumme wie beispielsweise 300.000 € an. Der abgebende Verein wird dieses nicht akzeptieren. Biete dann einfach dieselbe Summe und einen anderen Spieler an. Auch das wird der Verein nicht akzeptieren, sie werden aber darüber nachdenken und die Verhandlungen verzögern.

Schritt 3: Simuliere ein paar Tage weiter, bis du ein überarbeitetes Angebot per E-Mail erhältst. Biete nun einfach 50 € als Gegenangebot und verzichte auf einen Spielertausch. Der andere Verein sollte dieses Angebot nun annehmen. In manchen Fällen kann es auch sein, dass sie ein Gegenangebot für ein paar hunderttausend Euro machen, das solltest du dann auch annehmen, da sie sonst die Verhandlungen beenden. Dann sind es zwar nicht nur 50 €, die du zahlen musst, aber wer kann zu einem Erling Haaland für 400.000 € schon Nein sagen?

Mehr Abwechslung für den Karrieremodus? Hier sind ein paar Ideen!

Der kleine Haken

Leider gibt es auch hier einen winzigen Haken – das Gehalt des Spielers. Dieses musst du nämlich normal bezahlen. Es sollte trotzdem wenige bis keine Probleme für dich darstellen, denn wenn du einen Verein trainierst, zu dem ein Haaland oder Vinicius wechseln würde, dann solltest du zum Start einer Transferphase zumindest ein paar Millionen auf dem virtuellen FIFA-Konto haben. Wenn nicht, dann musst du halt zuerst einen oder mehrere Spieler verkaufen – die ersetzt du dann ja sowieso.

Beachte außerdem, dass EA den Glitch vermutlich früher oder später fixen wird. Der Trick wird früher oder später also vermutlich nicht mehr funktionieren.

Wirst du diesen Trick anwenden, um dein Team im Karrieremodus zu verbessern? Wir sind uns da nicht so ganz sicher, denn der Karrieremodus könnte so sehr schnell langweilig werden...

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.