Psyonix äußert sich zu Bot-Problemen in Rocket League & kündigt Änderungen an

Gerade Ranglistenspiele in Rocket League waren in letzter Zeit von einem Problem geplagt: Bots. Lange Zeit hat sich Entwickler Psyonix nicht zu dem Problem geäußert und die Community damit gut auf die Palme gebracht. Jetzt gab's endlich ein Update – so werden RL-Bots zukünftig bekämpft.

Rocket League Bots
Rocket League: Wird das Bot-Problem bald von Psyonix gefixt? | © Psyonix

Rocket League ist einfach ein richtig geiles Game mit den besten Autos der Welt, WENN man gegen GLEICHSTARKE und vor allem ECHTE Gegner spielen kann. Für die Fairness im Spiel sorgt der Matchmaking Rank (hierzu mal unseren ultimativen MMR Guide abchecken!). Für die "Echtheit" der Spieler kann dieses System allerdings nicht sorgen.

In den vergangenen Wochen rollte eine Welle der Frustration durch die Rocket League Community. Kaum jemand hatte mehr so richtig Lust, Ranked Games zu zocken. Der Grund? Viel zu viele Bots. Psyonix' Antwort? Stille. Bis jetzt...

Psyonix verbannt Bot-Accounts aus Rocket League

Um der Bot-Problematik in Rocket League entgegenzuwirken, hat Psyonix vor kurzem eine nicht zu vernachlässigende Anzahl an Accounts gesperrt, die Bots betreiben. Laut den Entwicklern sollte diese Bannwelle die meisten Bots ausschalten können, die seit Ende 2022 ihr Unwesen getrieben haben.

Das ist allerdings nur der erste Teil des Updates, das Devin Connors – Senior Content-Manager von Rocket League – auf Reddit und Twitter veröffentlicht hat. Die vollständige Ankündigung haben wir dir verlinkt... es sollen aber auch noch zusätzliche Anti-Cheat Maßnahmen geplant sein.

Update on Bots in Online Matches from RocketLeague

Zusätzliche Anti-Cheat Maßnahmen für Rocket League geplant

Um das Bot-Problem auch langfristig in den Griff zu bekommen, arbeitet Psyonix im Hintergrund an Lösungen. Bereits jetzt kannst du Online-Gegner wieder melden und als Grund "Cheaten" angeben – diese Option gab's 'ne Zeit lang nicht, ist jetzt aber wieder im Game.

Darüber hinaus wird noch an zusätzlichen Anti-Cheat Maßnahmen geschraubt. Genauere Infos, wie das in Zukunft aussehen könnte, gibt es aktuell noch nicht. Wir halten dich auf dem Laufenden, sobald Psyonix ein weiteres Update veröffentlicht.

Trotzdem schon mal cool, dass wir (die Community) so ein transparentes Update bekommen haben.

Werden Features wie BakkesMod davon betroffen sein?

Neben der überwiegenden Freude der Rocket League Community haben einige User auch Bedenken, dass durch die neuen Anti-Cheat Features andere Tools wie der beliebte BakkesMod nicht mehr funktionieren könnten. Falls du nicht weißt, was BakkesMod ist, hier ein Auszug von der offiziellen Website:

BakkesMod ist ein kostenloser Mod für das Auto-Fußball-Spiel Rocket League. Der Mod soll Spielerinnen und Spielern beim Training helfen. Dazu stellt die Software eine eigene Plug-in-Schnittstelle zur Verfügung, über die Rocket League um zusätzliche Funktionen und Features erweitert werden kann.

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir leider noch keine guten Nachrichten verbreiten. Devin Connors hat ein paar zusätzliche Infos rausgehauen und gemeint, dass sie sich gerade noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase des Anti-Cheats befinden. Aktuell kann also noch niemand sagen, welche Auswirkungen das neue System haben wird.

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.