Rocket League & Unreal Engine 5 – Was wir darüber wissen

Bereits zur Mitte des vergangenen Jahres hat Psyonix bekannt gegeben, dass Rocket League auf die Unreal Engine 5 wechselt.

rocket league unreal engine 5
Rocket League macht den Sprung zur Unreal Engine 5! | © Psyonix

In einer Job-Ausschreibung vergangenes Jahr hat Psyonix aus Versehen bestätigt, dass Rocket League auf die Unreal Engine 5 wechselt. Das Autofußball-Game, welches mittlerweile tatsächlich schon 6 Jahre alt ist, läuft noch auf der Unreal Engine 3 – das Potenzial von Gameplay und Grafik wird also nicht ganz ausgeschöpft. Das macht diesen Artikel hier so wichtig: Schauen wir uns den Wechsel von Rocket League auf die Unreal Engine 5 an und was das für das Game in Zukunft bedeutet...

Ist jetzt keine völlig neue News, deshalb wollen wir dir das auch ein wenig in den Kontext einordnen. Rocket League ist ein sehr kompliziertes Game, das Spielsystem ist sehr komplex und viele Faktoren greifen ineinander. Das System wird noch durch die Bedeutung vom Ranking System innerhalb des Games verstärkt – zum jetzigen Zeitpunkt wird die Rang-Verteilung vor allem von Mid- bis High-Level Spielern dominiert. Mit dem Wechsel zur neuen Engine würde Psyonix literally das Rad neu erfinden und alles auf den Kopf stellen... deshalb auch dieser Artikel.

Wechselt Rocket League zur Unreal Engine 5?

Wir können bestätigen, dass Rocket League auf die Unreal Engine 5 umsteigen wird, wie aus einer Stellenausschreibung von Psyonix hervorgeht. Die Stellenausschreibung ist ein etwas überraschender Leak, nachdem Psyonix monatelang Stillschweigen darüber bewahrt hat, ob Rocket League auf die bessere Engine umgestellt wird. Rocket League und Psyonix wurden damals gerade erst von Epic Games gekauft – viele Leute hatten vermutet, dass ein derartiges Announcement erscheinen würde, direkt nachdem das Game Free-to-Play gegangen ist.

Die Marketing-Abteilung baut ihr Team weiter aus, um die laufenden Initiativen von Rocket League sowie zukünftige Psyonix-Projekte wie Rocket League zu unterstützen: Sideswipe und Rocket Leagues Umstellung auf UE5. Die Stelle würde eine dedizierte Ressource für alle Copy- und Messaging-Entwicklungsbedürfnisse innerhalb der Marketing-Abteilung schaffen. – Auszug aus der Stellenausschreibung von Psyonix

Die Entwickler aus San Diego haben sich hier wohl etwas verraten, oder? UE5 steht eindeutig für Unreal Engine 5 und so können wir mit Sicherheit sagen, dass Rocket League in Zukunft mit der Unreal Engine 5 entwickelt wird. Wir kennen natürlich nicht den Zeitpunkt der Umstellung, aber wir können uns vorstellen, dass es noch eine Weile dauern wird, da sie erst jetzt für das Projekt anheuern.

Was ist Unreal Engine 5 überhaupt?

Unreal Engine 5 ist der König von modernen Game Engines. Für Entwickler ergeben sich ganz neue Möglichkeiten hinsichtlich Grafik, Gameplay oder Physics in ihren Spielen. Sie wurde von Epic Games entwickelt, ist ziemlich weit verbreitet und darüber hinaus auch öffentlich zugänglich. Hmh, Rocket League läuft immer noch auf Unreal Engine 3... mal im Ernst, Leute: Wir sind schon bei Nummer 5, holt doch jetzt endlich mal auf! Spieler warten schon länger auf den Wechsel auf Unreal Engine 5 oder auf ein Rocket League 2. Realtalk, um die Grafik geht es uns gar nicht so sehr, viel mehr um das Gameplay. Aber egal, Unreal Engine 5 gewinnt immer.

Was bedeutet die Unreal Engine 5 für Rocket League?

Die Unreal Engine 5 wäre sicherlich ein ziemlich großer Schritt für Rocket League und würde das Spiel auf eine zeitgemäßere technische Infrastruktur umstellen. Ein Wechsel zur Unreal Engine 5 würde bedeuten, dass viele der Vorschläge, die die Spieler im Laufe der Jahre gemacht haben, aufgrund der anspruchsvolleren und leistungsfähigeren Software umgesetzt werden könnten. Rocket League wird wachsen, expandieren, fantastische neue Inhalte hinzufügen, zahlreiche Probleme beheben und die Unreal Engine 5 wird das Spiel einfach viel besser aussehen lassen.

Rocket League könnte mal seine Grafik, Physics und Gameplay überarbeiten. Die größten Änderungen könnten wohl die Physics erfahren (haben wir weiter unten genauer ausgeführt), aber viel mehr kommt das Game endlich mal im Jahr 2022 an! Die Möglichkeiten für Rocket League auf der Unreal Engine 5 sind schier endlos – im Endeffekt wäre es quasi ein komplett neues Game. Vieles wird sich ändern und hoffentlich wird Rocket League auf das nächste Level gehoben. Bis sich die neue Versionen allerdings ihren Weg auf unsere Konsolen und PCs gebahnt hat, wird es aber noch seine Zeit dauern – bis man sich an das neue Feeling dann auch gewöhnt hat wahrscheinlich noch länger.


Wie wirkt sich Unreal Engine 5 auf Rocket League Physics aus?

Die Unreal Engine 5 sorgt für deutlich konstantere und präzisere Ballberührungen in Rocket League. Die neue Engine wird zudem den Physics Timestep – stells dir einfach als eine Art Refresh Rate vor – von den bisherigen 8 Millisekunden auf ein Level heben, wodurch sich die Kollisionen in Rocket League komplett anders anfühlen. Das ist Licht und Schatten zugleich. Auf der einen Seite werden die Kollisionen in Rocket League flüssiger und präziser dargestellt. Auf der anderen Seite müssen sich aber viele Spieler auf die neuen Physics umstellen und ihre Skills erneut lernen.

Einige Events – wie beispielsweise die RLCS – könnten sich dadurch verzögern, wenn Spieler und Teams erstmal wieder auf das Game klarkommen müssen. Wenn sie es dann erstmal wieder drauf haben, bieten sich ihnen allerdings viele neue Möglichkeiten und ein Spielerlebnis, das das alte Rocket League um Längen übertrifft. For real, die Unreal Engine 5 könnte Rocket League ohne Probleme auf das nächste Level bringen und allein schon dieser Gedanke stimmt uns ziemlich glücklich!