Rocket League Workshop Maps: Die besten Maps & wie man sie spielt

Was sind Workshop Maps in Rocket League? Was sind die besten Maps und wie kriegt man seine gierigen Finger an die Dinger?

rocket league workshop maps
Was sind Workshop Maps in Rocket League? Lohnen sie sich, oder sind sie nur Zeitverschwendung? | © Psyonix

Workshop Maps sind eine fantastische Möglichkeit, die Kreativität der Rocket League-Community zu entdecken und einfach etwas Spaß zu haben. Es gibt viele großartige Workshop Maps in Rocket League, die alle mit Liebe und Leidenschaft gemacht sind. Das klingt jetzt vielleicht zu pathetisch und übertrieben positiv, aber wir lieben Rocket League einfach und wollen die tolle Community mal ins Rampenlicht rücken.

Bevor wir so richtig loslegen, wollen wir etwas klarstellen: Workshop Maps sind etwas anderes als Rocket Labs. Letztere werden von Psyonix entwickelt und sind Variationen von klassischen Maps und Modi in Rocket League. Sie sind ziemlich cool, aber sie können den Workshop-Maps in Rocket League nicht das Wasser reichen. Warum das so ist? Weil Workshop Maps von Fans gemacht werden.



Was hat es also mit den Workshop Maps auf sich? Schnall dich an, mach ein paar Flip Resets und stelle sicher, dass du den Season 5 Rocket Pass meidest. Wir erklären dir die Workshop Maps in Rocket League, schauen uns einige der besten Maps an und zeigen dir, wie du selbst zum Schöpfer werden kannst.

Was sind Workshop Maps in Rocket League?

Workshop Maps sind von Fans erstellte Karten, die für alle PC-Spieler von Rocket League verfügbar sind. Sie sind oft dazu gedacht, bestimmte Fähigkeiten zu trainieren, da Spieler und Profis Hindernisparcours und andere Dinge entwerfen, die dir helfen, das Game zu mastern. Es gibt einige fantastische Maps, und zwar nicht nur zum Trainieren. Viele Leute haben wirklich lustige Variationen der Rocket-League-Formel entworfen. Wie wir bereits gesagt haben, ist es viel besser als Rocket Labs, aber leider nur für Rocket League-Spieler auf dem PC verfügbar.

Die drei besten Rocket League Workshop Maps

Es gibt vor allem drei Workshop Maps, die wir so richtig abfeiern. Diese drei Karten haben wir auch in unserem Video vom Oktober gezeigt und wir zeigen sie hier euch nochmal, weil sie einfach so gut sind. Sie sind richtig nice, und wir haben den Code beigefügt, also viel Spaß und schaut euch auch das Video an!


Aim Trainer Map von CoCo

Diese Map von CoCo ist eine fantastische Möglichkeit, um, wie der Name schon sagt, deinen Aim zu verbessern. Die Beschreibung lautet: "Schieß auf die Ziele und versuche, die maximale Punktzahl zu erreichen!" Es gibt drei verschiedene Modi mit den Einstellungen Leicht, Normal und Survival. Jeder dieser Modi ändert den Schwierigkeitsgrad und hilft dir, deine Skills zu verfeinern.

rocket league aim trainer
CoCos Aim Trainer ist ein Muss für jeden, der ein Rocket League Gott sein will! | © Psyonix / CoCo

Giant Rings Map by Lethamyr

Das ist eine geniale Karte von Lethamyr, einem legendären Creator von Rocket League Workshop Maps. Hier musst du durch einen Haufen Ringe fliegen und versuchen, in der Luft zu bleiben und durch so viele Reifen wie möglich zu boosten. Sie hilft dir nicht nur, dein Handling in der Luft zu verbessern, sondern auch an verschiedenen Manövern und deinen Boost-Fähigkeiten zu arbeiten.

rocket league giant rings
Giant Rings ist absolut unglaublich, um Movement und Boosten von Fahrzeugen zu trainieren. | © Psyonix / Lethamyr

Dribble Challenge Map by Lethamyr

Schon wieder Lethamyr, diesmal mit einer Map voller Dribble Challenges. Hier musst du durch ein ausgeklügeltes Labyrinth von Hindernissen navigieren. Du musst den Ball auf echt komplizierte Arten und Weisen bewegen und dabei versuchen, ihn so lange wie möglich in der Luft zu halten. Es ist verdammt schwer, aber wir versprechen dir, dass du am Ende ein Dribble-Meister sein wirst!

dribble challenge rocket league
Dribble Challenge spielt im Weltraum, ist superschwer, aber auch super fun! | © Psyonix / Lethamyr

Wie benutze ich Rocket League Workshop Map Codes?

Rocket League Workshop Map Codes sind nicht die einzige Möglichkeit, wie du diese speziellen Karten in dein Spiel bringen kannst, da viele Maps eigentlich Modi sind, die du ins Spiel einfügen kannst. Wir werden erklären, wie die Map Codes funktionieren und dann erklären, wie man eine Mod in Rocket League installiert, um die Karte zu deinem Spiel hinzuzufügen.

So gibt man Rocket League Workshop Map Codes ein

Workshop Map Codes sind ein sehr einfacher Weg, um auf diese besonderen Karten zuzugreifen. Trotz ihrer Benutzerfreundlichkeit können sie heutzutage etwas schwierig zu finden sein, da die meisten Workshop Maps jetzt als Mods zugänglich sind, die manuell installiert werden müssen. So verwendet man Map Codes:

Starte Rocket League

Starte Rocket League wie gewohnt. Wie das geht, brauche ich dir ja nicht zu sagen, oder? Und dass es die PC-Version sein muss hoffentlich auch nicht...


Gehe zum Trainingsmodus und wähle "Benutzerdefiniert".

Sobald du in Rocket League bist, starte den Trainingsmodus. Im Trainingsmodus musst du "Benutzerdefiniert" finden und auswählen. Das bringt dich zu einem anderen Bildschirm, wo du den Workshop Map Code eingeben kannst.

Klicke auf "Mit Code suchen" und gib den Code ein.

In diesem Bildschirm wählst du "Mit Code suchen" und siehst dann ein kleines Dialogfeld mit der Möglichkeit, den Code einzugeben. Suche den passenden Code für die Map, die du zocken willst, und gebe sie in das Feld ein. Nun kannst du auf diese Workshop Map zugreifen. Simpel, nicht wahr?

So installierst du Workshop Map Mods in Rocket League

Falls du keinen Workshop Map Code in Rocket League verwenden kannst, musst du die Workshop Map manuell installieren. Aber keine Sorge, das ist super einfach und sollte gar kein Problem sein. Folge einfach diesen Schritten...

Lade die Map-Datei herunter

Finde die Map, die du herunterladen möchtest, und stelle sicher, dass du die vollständige Kartendatei als Zip-Datei auf deinem Computer heruntergeladen hast. Dann musst du diese Datei entpacken, wodurch du eine UDK-Datei kriegst. Dass ist die Karte, die du nun manuell in Rocket League einfügen musst.

Packe die UDK-Datei in den richtigen Ordner

Du musst die Datei in den richtigen Ordner packen, und zwar dem wo du Rocket League installiert hast. Das wird bei jedem anders aussehen, wenn du Steam nutzt, sollte es so sein: C:\Steam\steamapps\common\rocketleague\TAGame\CookedPCConsole. Achtung: Lösche keine Dateien aus diesem Ordner!

Benenne die UDK-Datei um

Du musst nun die Datei "Labs_CirclePillars_P.UPK" umbenennen. Das wird automatisch die Karte "Pillars" in benutzerdefinierten Spielen ersetzen. Dadurch ist sie in Rocket League selbst sehr einfach und schnell zu erreichen. Bitte stelle sicher, dass du eine Kopie der oben erwähnten Pillars-Datei machst, bevor du das macht, damit du sie später wieder einfügen kannst, falls du willst. Denke daran, dass du das Spiel neu installieren musst, falls du hier etwas falsch machst.

Spiele die Workshop Map in Rocket League

Du kannst jetzt deine Workshop Map spielen, indem du in die benutzerdefinierten Spiele gehst und die Pillars-Karte auswählst. Dadurch wird die Workshop Map geladen und du kannst drauf los zocken. Viel Spaß!


Wie reicht man eine Rocket League Workshop Map ein?

Um eine Workshop-Map einzureichen, musst du nur deinen Level in den Rocket League Community Hub auf Steam hochladen oder die Datei online zur Verfügung stellen. Eigentlich ist es ganz einfach, aber seit das Spiel kostenlos ist und 2020 in den Epic Games Store verlagert wurde, wurde die Funktion stark eingeschränkt. Das liegt daran, dass das Spiel jetzt auf einem anderen System läuft, was bedeutet, dass der "Workshop"-Aspekt des ganzen Unternehmens, der sich auf den "Steam Workshop" bezog, nicht mehr wirklich relevant ist (außer du hast das Spiel immer noch auf Steam, natürlich).

Originalartikel von Evan Williams