Apex Legends: Bloodhound Guide | Fähigkeiten, Comp, Counter & Mehr

Bloodhound ist eine unglaublich beliebte Legende sowohl für BR als auch für Arenen, und das aus gutem Grund: Bloodhound ist sehr vielseitig und trotzdem leicht zu verstehen. Hier erfahrt ihr genau, wie ihr Bloodhound spielen solltet, einschließlich der besten Comps, der richtigen Waffen und einiger allgemeiner Tipps, wie ihr die Fähigkeiten richtig einsetzt.


Bloodhound ist eine der besten Legenden in Apex Legends. Unglaublich stark in den Arenen, einfach heftig in Battle Royale und großartig für Anfänger und Profis gleichermaßen. Wenn ihr Bloodhound bisher noch nicht gespielt habt, wird es also höchste Zeit. Hier kommt unser Guide, wie man Bloodhound spielt und sich ein paar Siege holt.

Wer ist Bloodhound?

Bloodhound ist eine der Legenden, die schon von Beginn an Teil des Spiels sind. Außerdem ist es die erste Legende, die auf Aufklärung spezialisiert ist. Bloodhound ist in den ganzen Outlands bekannt und ist den Apex-Spielen als Volksheld beigetreten.

Bloodhound ist das Kind von zwei Ingenieuren, die bei einer industriellen Kernschmelze in der Fabrik, in der sie arbeiteten, auf Talos ums Leben kamen. Bloodhounds Onkel Artur nahm sie/ihn bei sich auf und bildete sie/ihn in der Jagd aus. Artur misstraute Technologie, aber Bloodhound war schon immer davon fasziniert und nutzte sie in Kombination mit ihren Jagdfähigkeiten, um einen Goliath zu erlegen, der das Dorf bedrohte.

Bloodhound beruft sich auf die alten nordischen Götter, um sich leiten zu lassen, und sie/er glaubt fest an Schicksal.

Wie gut ist Bloodhound?

Sehr gut. Hier ist ein kurzer Überblick darüber, wie Bloodhound im Spiel abschneidet:

Rating

Kommentar

Schwierigkeit

2/5

Bloodhound hat leicht zu erlernende Fähigkeiten, die zwar Zeit brauchen, um gemeistert zu werden, mit denen man aber sehr schnell effektiv sein kann. Daher ist es eine der besten Einsteiger-Legenden.

Stärke in Battle Royale

5/5Wie wir noch sehen werden, sind die Fähigkeiten von Bloodhound für den BR Modus extrem hilfreich –fast schon ein bisschen zu stark...
Stärke in Arenen4/5Die Fähigkeiten von Bloodhound lassen sich auch gut auf die kleineren Arenen übertragen. Hier gibt es allerdings einige Legenden, die in diesem Setting mehr von ihren Fähiogkeiten profitieren, weshalb Bloodhound in den Arenen eher A-Tier als S-Tier ist.

Welche Fähigkeiten hat Bloodhound?

Taktikfähigkeit: Auge des Allvaters

Enthüllt kurzzeitig Gegner, Fallen und Spuren in allen Strukturen vor euch – quasi ein kurzer Wallhack. Der Scan pulsiert und hebt Feinde in Rot hervor.

  • Aufladezeit: 25 Sekunden
  • Effekt:
    • In einem 125°-Kegel vor euch werden alle Feinde, Fallen und Spuren rot hervorgehoben.
    • Feinde bleiben 3 Sekunden lang hervorgehoben, während Fallen auf unbestimmte Zeit hervorgehoben bleiben.
    • Der Scan zeigt euch an, wie viele Feinde entdeckt wurden, es sei denn, es sind mehr als 10. In diesem Fall erhaltet ihr eine Meldung, die besagt: "10+ FEINDE ENTDECKT".

Passive Fähigkeit: Fährtenlesx

Enthüllt Spuren, die eure Gegner hinterlassen haben. Die kleinen roten Symbole sind nochmal markiert, um anzuzeigen, was genau hier passiert ist. Bloodhound kann genau sagen, wo zum Beispiel eine Waffe nachgeladen oder eine Wunde versorgt wurde. Die Hinweise verschwinden nach 90 Sekunden.

Ultimative Fähigkeit: Meistx der Jagd

Schärft eure Sinne. Dadurch kann man sich schneller bewegen und seine Beute markieren.

  • Aufladezeit: 3 Minuten
  • Effekt:
    • Hält 30 Sekunden* an, endet aber sofort, wenn sie ausgeschaltet wird.
    • Die Welt wird schwarz-weiß, aber alle Feinde und ihre Schritte werden rot hervorgehoben.
    • Man erhält einen Geschwindigkeitsschub von 30 %.
    • Während "Meistx der Jagd" aktiv ist, lädt sich eure Taktikfähigkeit in nur 9 Sekunden wieder auf, nicht nach 25.

*Das Erledigen eines Feindes verlängert den Effekt um 5 bis 15 Sekunden.


Wie spielt man Bloodhound?

Bloodhounds Spielstil

Bloodhound sollte sehr aggressiv gespielt werden, sie/er ist das, was man in anderen Spielen einen "Entry Fragger" nennen würde, man muss aber trotzdem ein gutes Gleichgewicht finden. Die Scans sind am effektivsten, wenn ihr ein Team sofort angreift, wenn ihr es aufgedeckt habt, also, solange die Gegner noch markiert sind. Allerdings merken die Feinde, wann ihr euren Scan einsetzt, deshalb ist es wichtig, dass ihr lernt, einzuschätzen, in welchen Situationen sich der Scan lohnt und wann man lieber darauf verzichtet. Sollte euer Scan zu viele Gegner aufdecken, ist es auch keine Schande sich zurückzuziehen, der Scan ist nicht nur zum Pushen gedacht. Da Gegner den Scan erkennen können, kann es sich zum Beispiel auch lohnen, Feinde damit zu ködern oder ihnen Angst einzujagen, indem man zeigt "Wir sind hier!".

Bloodhounds Rolle im Team

Bloodhound kann ein großartiger Leader in einem Apex-Trupp sein. Ihr seid nicht die Legende, die viel rotiert oder versucht, die Feinde zu flankieren, sondern ihr seid immer mit mindestens einem Mate unterwegs und sammelt Infos fürs Team. Mit eurer Passive könnt ihr euer Team stets über Feinde in der Nähe auf dem Laufenden halten und seid so in der perfekten Position, um als Truppführer die richtigen Ansagen zu machen.

Die besten Waffen & Equipment für Bloodhound

Es gibt eigentlich keinen einzigen Ausrüstungsgegenstand, den Bloodhound mehr benötigt als andere Teammitglieder, abgesehen vielleicht vom "Ultimativbeschleuniger". Es gibt Legenden, die ihn noch dringender brauchen, aber Bloodhounds Ult ist gerade im Early Game extrem wichtig für euer Team.

Was die Waffen angeht, solltet ihr darauf achten immer etwas für aggressive Vorstöße dabei zu haben, wie zum Beispiel eine Schrotflinte oder die R99. Daneben dann am besten noch einen Allrounder im zweiten Slot.

PrimärwaffeMastiff, Peacekeeper oder R-99
SekundärwaffeHemlock, Flatline, R-301

Welche Legenden passen am besten zu Bloodhound?

Hier sind einige der besten Legenden, die man mit Bloodhound in einem Trupp spielen kann:

  • In Duos: Bangalore
  • In Trios: Bangalore, Valkyrie, Horizon, Pathfinder

Bloodhound funktioniert am besten mit flinken Legenden, die schnell auf die Informationen von euch reagieren können. Bangalore ist allerdings der beste Partner für Bloodhound, da ihre Rauchgranaten perfekt mit eurer Taktikfähigkeit und Ulti kombinierbar sind. Erst alles einräuchern und dann die Gegner durch den Rauch markieren und ausschalten, einfach eine göttliche Kombo.

Wie kontert man Bloodhound?

Hier haben wir ein paar Tipps, wie man Bloodhound kontern kann:

  • Bloodhound-Spieler überschätzen sich häufig, wenn sie euch scannen oder ihre Ulti auslösen und dann auf euch losstürmen, ohne auf ihr Team zu warten. Nutzt das aus und konzentriert euch darauf, Bloodhound schnell auszuschalten.
  • Wenn ihr von Bloodhound gescannt wurdet, solltet ihr euch sofort darauf vorbereiten gepusht zu werden. Ihr könnt den Scan aber auch nutzen, um Bloodhound zu ködern, indem ihr euch während ihr markiert seid in eine bestimmte Richtung bewegt und diese direkt danach ändert, um die Gegner zu überraschen.
  • Bloodhound leuchtet rot, wenn die Ulti ausgelöst wird. Ihr könnt ihre/seine Position also sehr leicht ausmachen. Auch der Sound, den die Ulti macht, ist sehr leicht zu erkennen, ihr hört und seht Bloodhound also in der Regel schon von weitem kommen.

Das sind einige grundlegende Tipps, die dir helfen, Bloodhound zu bekämpfen.

Wie beliebt ist Bloodhound?

Bloodhound gehört auf allen Spielstufen zu den fünf besten Legenden, ist aber auf den unteren Rängen noch etwas beliebter:

RangPick Rate
Alle Ränge10,4% (Platz 3 von allen Legenden)
Bronze11,8%
Gold10,1%

Master

7%

Das war's auch schon mit unserem Bloodhound Guide. Hoffentlich konnten wir dich überzeugen die Legende mal auszuprobieren oder euch noch einige Tipps geben, falls ihr Bloodhound sowieso schon spielt.