Die Top 5 besten Sniper in Warzone

Wir alle lieben es doch mit der Sniper ein paar saftige Headshots zu verteilen, oder? Aber welche Sniper ist eigentlich die beste in Warzone? Mit welchem Scharfschützengewehr holt man sich am ehesten den Sieg?
Best Snipers In Warzone
Es gibt eine große Auswahl an Scharfschützengewehren in Warzone, aber welches ist das beste? | © Activision

Eines der befriedigendsten Gefühle in Warzone ist sicherlich ein sauberer Kopfschuss aus 200 Metern Entfernung. Inzwischen gibt es allerdings so viele Sniper in Warzone, dass man gar nicht mehr weiß, was denn jetzt eigentlich die beste ist. Klar, die Kar98k ist immer krass, aber was könnte man denn sonst noch spielen? Im Folgenden stellen wir euch die derzeit 5 besten Sniper in Warzone vor und geben euch im Anschluss ein paar Tipps zum Snipen..

Wenn ihr euch eher für Sturmgewehre oder Maschinenpistolen interessiert, haben wir dafür natürlich auch schon ausführliche Tier-Listen.

AX-50

Der heftige Sniper-Nerf in Vanguard und Warzone Season 3 hat vielen Waffen das One-Shot-Potenzial genommen. Nur wenige Sniper sind noch in der Lage, Gegner mit einem einzigen Kopftreffer auszuschalten. Die AX-50 ist eine davon und da sie etwas mobiler ist als die richtig dicke HDR, schafft sie es jetzt an die Spitze der aktuellen Sniper-Meta. Hier haben wir einen ausführlichen AX-50 Guide.

AX 50
Wieder ganz oben mit dabei. | © Activision

HDR

Die HDR ist seit dem Start von Warzone sehr beliebt, und während sich die Meta zuvor auf aggressivere Optionen verlagert hat, ist die HDR dank der heftigen Sniper-Nerfs wieder zurück in der Meta. Der Bullet-Drop ist fast nicht vorhanden und die Kugelschnelligkeit ist fantastisch, sodass selbst Gegner in Bewegung gut zu treffen sind. Nach dem heftigen Nerf ist es eine der wenigen Sniper in Warzone, die immer noch auf jede Disatnz mit nur einem Kopftreffer downen kann. Hier ist unser bester HDR Setup Guide.

HDR
Die HDR ist schon seit dem Launch von Warzone die beste Wahl für die ganz großen Distanzen. | © Activision

3-Line Rifle

Die 3-Line Rifle war nie schlecht, konnte in Sachen Tempo aber nie mit den Top-Waffen mithalten. Dank der enormen Kugelschnelligkeit und ihrem One-Shot-Potenzial hat sie jetzt aber viele der generften Sniper überholt. Mit einem typischen Long-Ranhe-Sniper-Build kann sie durchaus mit den zuvor genannten Kniften mithalten. Hier ist unser bestes 3-Line Rifle Setup und Loadout.

3 Line Rifle Main
Einfach nicht so gut wie die Kar98k. | © Activision

Kar98k (MW)

Keine Überraschung, die Kar98k hier zu sehen, oder? Jeder, der schon mal Warzone gespielt hat, wurde mindestens ein paar Mal von dieser Waffe getötet. Die Kar98k war lange Zeit einfach die beste Sniper in Warzone. Leider gehört sie zu den Waffen, die mit dem großen Sniper Nerf ihr One-Shot-Potenzial verloren haben, weshalb sie in unserer Liste ziemlich abgeriútscht ist. Hier ist unser Kar98k Setup für die Modern Warfare Kar!

Kar98k
Leider nicht mehr die Nr. 1. | © Activision

Swiss K31

Auch die Swiss K31 war lange Zeit einer der besten Sniper im Spiel. Die kürzlichen Sniper Nerfs haben ihr aber hart zugesetzt, weshalb sie ebenfalls ans Ende der Sniper-Tier-Liste rutscht. Solltet ihr trotzdem lieber mobile Sniper spielen, zeigen wir euch hier das beste Swiss K31 Setup und Loadout.

Swiss K31
Die Swiss K31 ist ein ernsthafter Konkurrent für die Kar98k. | © Activision

Wo sollte man in Warzone Snipen?

Der ideale Spot zum Snipen hat nur zwei Zugänge, die man abdecken muss und eine hüfthohe Deckung, sodass man Teammates im Liegen ohne Risiko wiederbeleben kann. In der Praxis bedeutet das, dass man nach Dächern suchen sollte, die nur zwei Treppenaufgänge und keine andere Möglichkeit bieten, das Dach zu erreichen. Natürlich funktionieren auch andere höher gelegene Spots, solange sie ausreichend Deckung bieten.


Sobald ihr ein passendes Dach gefunden habt, müsst ihr euch ordentlich einrichten. Platziert mindestens eine Claymore oder Mine in jedem der beiden Treppenaufgänge – nicht direkt bei der Tür, sondern etwas weiter im Treppenaufgang, ihr braucht immerhin etwas Zeit zum Reagieren. Sobald das erledigt ist, schließt ihr beide Türen, das gibt zusätzliche Zeit zum Reagieren und das Öffnen der Türen warnt euch vor. Jetzt könnt ihr in aller Ruhe Snipen und sollte einer eurer Kameraden down gehen, legt ihr euch zum Wiederbeleben einfach hin und gegnerische Sniper können euch nicht mehr sehen.

Wie sollte man in Warzone Snipen?

Generell sollte man so schnell und unvorhersehbar wie möglich sein: schnell anvisieren, Treffer landen und dann zu einer neuen Position wechseln. Hier sind einige Tipps:

  • Niemals zweimal an derselben Stelle peeken.
  • Zielt nie für längere Zeit durch das Zielfernrohr, da die Reflektion des Visiers eure Position verrät.
  • Bei beweglichen Zielen nicht vorhalten und auch nicht über den Kopf zielen, da bis zu 150 Meter die Kugeln immer schnell genug sind.
  • Bei größeren Entfernungen Bulletdrop einberechnen.
  • Packt Präzisions-Luftschläge als Killstreaks ein, um gedownte Gegner auszuschalten.
  • Wechselt zu eurer Sekundärwaffe, wenn ihr gerade nicht aktiv am Snipen seid und tauscht die Sniper im sechsten Kreis (also kurz vor dem Ende) gegen eine andere Waffe aus.

Das sind die aktuell 5 besten Sniper in Warzone und ein paar grundlegende Tipps dazu, wie man als Sniper am besten spielt. Was ist eure Lieblings-Sniper? Habt ihr schonmal was anders als die Kar98k gespielt?