Modern Warfare 2 Spec Ops: So funktioniert der Koop-Modus

Modern Warfare 2 kommt natürlich wieder mit dem beliebten Spec Ops Koop-Modus. Hier findet ihr alle News zu Spec Ops und wie der Modus dieses Mal funktioniert.

Modern Warfare 2 Spec Ops Koop
In MW2 Spec Ops können wir wieder Koop in den Kampf ziehen. | © Activision

Jeder Call of Duty Titel kommt neben dem Multiplayer und der Kampagne mit noch einem dritten Modus. Die Treyarch und Sledgehammer Titel setzen hier auf den beliebten Zombies Modus, während Infinity Ward in ihrer Modern Warfare-Reihe schon immer auf den Spec Ops Koop-Modus baut.

Nach Modern Warfare 2019 wird auch Modern Warfare 2 dieses Jahr wieder einen Spec Ops Modus bieten und wir haben schon erste Infos. Schauen wir uns mal an, wie Spec Ops in MW2 funktioniert.

MW2 Spec Ops

Der Spec Ops Modus in Modern Warfare 2 wird von den Entwicklern als "Evolution des MW2019 Spec Ops Modus" beschrieben und wird zum Launch vorerst drei Missionen bieten:

  • Low Profile – Infiltriert mitten in der Nacht eine Stadt, um Informationen und Beweise zu finden, die Al Qatala zurückgelassen hat, bevor ihr euch absetzt. Stealth ist der Schlüssel zum Überleben.
  • Denied Area – Mehrere SAM-Türme hindern die Verstärkung daran, in Al Mazrah einzudringen. Navigiert mithilfe eines Fahrzeugs durch die Straßen eines Vororts, um die Türme zu zerstören, und fahrt dann zum Flucht-Flugzeug, um zu entkommen.
  • Defender: Mt Zaya – Ein Liebesbrief an die Fans von Survival-Modi - verteidigt das Observatorium gegen immer schwieriger werdende Wellen von Feinden, die versuchen, Bomben zu zünden. Zwischen jeder Welle können Operator Geld ausgeben, um Gegenstände wie Killstreaks, Self-Revive-Kits und Panzerplatten zu erhalten.
MW2 Spec Ops Stealth
Zusammen mit einem Kumpel durch die Missionen zu schleichen, ist sicher wieder der Hammer. | © Activision

Neue Spec Ops Rucksack-Mechanik

Eine neue Mechanik in Spec Ops sind dieses Mal die Rucksäcke. Jeder Operator hat Zugriff auf einen Rucksack, in dem Equipment und jeweils eines von drei Kits verstaut werden können. Diese Kits sind quasi eine Kombi aus Perks, Feldausrüstung und Killstreaks, die wir aus dem Multiplayer kennen.

Folgende drei Kits stehen uns zur Auswahl:

  • Assault: Kit mit Schwerpunkt auf erhöhter Panzerung mit Armor Box Feldaufrüstung - spätere Stufen beinhalten die Assault Suit Munition (eine Art Mini-Juggernaut), erhöhte Panzerungskapazität und kostenlose Stims, die im Rucksack enthalten sind.
  • Medic: Dieses Kit konzentriert sich auf schnellere Wiederbelebung mit einer Revive-Pistole für sofortige Wiederbelebung aus der Ferne. Spätere Stufen beinhalten eine kostenlose Bombendrohne, ähnliche Vorteile wie den Perk "Eiltempo" und kostenlose Claymores und Panzerabwehrminen, die im Rucksack enthalten sind.
  • Recon: Das Kit konzentrierte sich auf bessere Ausrüstungsnutzung mit einem Schnappschuss-Pulsfeld, um Feinde in der Nähe zu sehen. Spätere Stufen beinhalten die Fähigkeit, Primär- und Taktik-Ausrüstung mit der Zeit automatisch aufzufüllen, die Möglichkeit, zusätzliche Ausrüstung zu tragen, und einen kostenlosen Herzschlagsensor und ein Spotter-Scope, die im Rucksack enthalten sind.

Die Kits lassen sich durch Sterne bis auf Stufe 5 aufleveln, die in den Spec Ops Missionen und damit verbundene Challenges verdient werden. Wer viel Spec Ops spielt, sollte einige Kits schnell leveln, da ihr die Kits auch in den neuen Raids nutzen könnt, die mit Season 1 am 16. November eingeführt werden.

Habt ihr schon Bock auf Spec Ops? Wir freuen uns wieder auf ein bisschen Koop-Action.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.