Sollte GNTM abgesetzt werden?

Seit 2006 kürt Heidi einmal im Jahr ein neues "Germany´s next Topmodel". Mittlerweile hat sich das Image der Show vom klassischen Model suchen zu einer Show, die Wert auf Models jeden Alters und Bodytypes legt, geändert. Oder eher gesagt Heidi Klum hat versucht, das Image zu ändern.
Gntm
Models aus der aktuellen Staffel | © Prosieben

Germany's next Topmodel gehört seit 2006 jedes Jahr zu den Shows die große Einschaltquoten erzielt. Viele junge Mädchen schauen die Sendung seit sie klein sind und haben den Traum, einmal selbst bei der Show dabei zu sein.

Topmodel werden, ein Traum von vielen. Auch wenn GNTM mittlerweile großen Wert auf Diversität ihrer Models legt und auch das Alter der Teilnehmerinnen deutlich gestiegen ist, bleibt ein fader Beigeschmack.

Bodyshaming war Teil der Show

Wenn du dir alte Videos der Show anschaust, wirst du feststellen, dass Diversität und "Curvy" sein noch nicht immer so gern gesehen war bei GNTM. Bodyshaming war Teil des Programms, das Essverhalten der Mädchen zu bewerten und auch Abnehmtipps waren immer präsent.

Früher wurde auch ein Mädchen von den Juroren ausgemessen, ob sich ihre Figur verbessert hat, leider hat sie sich nicht verbessert und Heidi war sichtlich geschockt. Auch wenn das Bodyshaming mittlerweile kaum noch vorhanden (oder vielleicht auch nicht mehr gesendet wird?) ist, war es damals gang und gäbe. Es gibt sogar Studien darüber, dass die Show Mädchen krank macht, wenn sie sowas anschauen.

Nicht alles Gold was glänzt

Mittlerweile müssen die Mädchen nicht nur Modelkompetenzen mitbringen, sondern eher Influencer Potenzial. Sie werden im Voraus auf den üblichen Plattformen wie Instagram oder TikTok gescoutet. In vielen Challenges der aktuellen Staffel müssen die Teilnehmerinnen Reels drehen und oft Produkte bewerben.

Es gleicht eher einer Reality-Show, in der es darum geht, wie die Teilnehmerinnen miteinander leben und agieren und das Modeln gerät in den Hintergrund. An sich keine schlimme Sache, nur scheint es ihnen oft nicht wirklich bewusst zu sein, dass jeder Satz, den sie sagen, auf die Goldwaage gelegt wird und der Schnitt am Ende entscheidend ist. Oft sind sie dem Druck nicht gewachsen.

Immer mehr Teilnehmerinnen aus den vergangenen Staffeln packen aus und erzählen über die Zeit bei GNTM, da ist dann die Rede von gescripteten Gesprächen, Knebel-Verträgen und immer neue Details aus der Produktion kommen ans Licht. Kontakt zu den Familien ist untersagt und auch Privatsphäre ist kaum gegeben.

Sind die Zeiten von GNTM vorbei?

GNTM versucht zwar alles, um Diversität als den Hauptkern der Sendung zu verkaufen. Aber trotzdem sind die Zeiten von solchen Formaten wohl langsam vorbei. Es ist reine Unterhaltung und von Trash Sendungen gibt es genug im Fernsehen. Es muss einem selbst einfach bewusst sein, dass die einzigen Gewinner der Sendung Heidi Klum, ProSieben und die Werbepartner sind.