MontanaBlack nimmt Auszeit von der Auszeit

Marcel Eris aka MontanaBlack ist vermutlich der bekannteste Streamer Deutschlands. Dementsprechend große Wellen schlug auch sein überraschender Rückzug aus der Öffentlichkeit, den er am Wochenende verkündete. Was es damit auf sich hat und warum er sich anscheinend so plötzlich eine Auszeit nimmt, erfahrt ihr hier.
Montana black
Noch ist unklar, wann wir Monte wiedersehen. | © Philipp Schulze/DPA

[Update, 24.02.22]

Der Stream läuft wieder - Rückkehr auf Zeit?

Gestern um etwa halb sieben Uhr abends meldete sich MontanaBlack auf Twitch zurück. Damit hat er Ernst gemacht, mit der Aussage er könne "morgen" wieder am Start sein... Innerhalb kürzester Zeit fanden sich über sechzigtausend Zuschauer ein, die sicher alle überrascht davon waren, dass Monte sich so schnell eine Auszeit von der Auszeit nahm. Schnell stellte er klar, dass er nicht vorhabe, ab jetzt wieder in einen regelmäßigen Rhythmus überzugehen, was das Streamen angeht.

Er blieb auch dabei, nichts darüber zu erzählen, was ihm in den letzten Wochen auf der Psyche lastete. Allerdings rekapitulierte er für seine Zuschauer die Zeit rund um seine Zahn-OP. So sei er wohl schon vor seiner angesetzten Operation mit seinen privaten Problemen beschäftigt gewesen. Diese sollen auch dazu geführt haben, dass er kaum gegessen hatte und sich entsprechend geschwächt dem Eingriff unterzog.

"Sowohl vom Kopf her und auch vom Körperlichen her die schlimmsten Tage, die ich bis jetzt in meinem Leben hatte", fasst Monte schließlich zusammen. Es dauere noch, bis er wieder der Alte werde. Morgen folgt die zweite Zahn-OP. Daher noch offen, wann Monte wieder den Stream anschmeißt. Wir haben gesehen, er kann jederzeit zurückkehren.

[Update, 23.02.22]

Monte meldet sich zu Wort - Fünf Stunden Vollnarkose

Nach dem berechtigten Medieninteresse in Bezug auf seine Auszeit, nahm MontanaBlack gestern über Instagram Stellung zu seiner Situation. Er wolle sich aktuell nur Zeit für sich selbst nehmen, ohne einen fixen Zeitpunkt für seine Rückkehr zu setzen. Er könne "morgen" oder "erst in einem Monat" wieder am Start sein und will sich dadurch den Druck nehmen, von jetzt auf gleich wieder voll einzusteigen.

Grund für seinen angeschlagenen Zustand war eine Operation, bei der er sich fünf Stunden in Vollnarkose befand. Diesem Eingriff unterzog er sich, um sich "die Zähne neu" machen zu lassen. Daher absolut nachvollziehbar, dass er sich vollständig erholen möchte, bis er wieder in den Streamer-Alltag einsteigt. Ob er die ganze Wahrheit über seine derzeitige Lage erzählen wollte, ließ er noch offen. Seinen Großeltern und Hund Kylo ginge es aber bestens, damit beruhigte er sicherlich viele seiner Fans, die wissen, wie viel Oma, Opa und Kylo ihm bedeuten.

Es bleibt zu hoffen, dass er sich schnell wieder erholt und bald wieder für seine Fans da sein kann.

[Originalartikel]

Am Samstagabend meldete sich einer von Deutschlands erfolgreichsten Streamer zu Wort. Nach mehrtägiger Stille gab Monte auf Twitter bekannt, dass er sich vorerst aus der Öffentlichkeit zurückziehen wolle. Er sei körperlich sowie mental am Ende und brauche Zeit, um wieder zu sich zu finden. Das sind natürlich beunruhigende Äußerungen.

Das kam unerwartet: MontanaBlack hört auf zu streamen

Der sitzt...zwar lässt der Tweet einige Fragen offen, aber anscheinend hat nicht nur sein Alltag als Streamer Einfluss auf die Entscheidung gehabt, erstmal eine Funkstille auf all seinen Kanälen einzuläuten. Bevor er sich am Wochenende dazu äußerte und die Auszeit bekannt gab, lag der letzte Stream von MontanaBlack bereits mehrere Tage zurück.

Am 13. Februar streamte er zuletzt auf Twitch, danach war er nur noch sporadisch auf Instagram oder Twitter aktiv. Jetzt wissen wir also den Grund dafür.

Warum nimmt sich Monte eine Auszeit?

Vor knapp zwei Wochen offenbarte er ebenfalls über Twitter, dass er sich in naher Zukunft das erste Mal in Vollnarkose begeben muss. Da ist es natürlich logisch, eine Verbindung zu seiner Ankündigung vom Samstag zu ziehen.

Könnte also sein, dass es gesundheitliche Probleme sind, die MontanaBlack dazu zwingen, sich eine Auszeit vom Geschäft zu nehmen. Dafür spricht natürlich seine Äußerung darüber, dass er sich körperlich am Tiefpunkt befinde und er Zeit brauche, um wieder der Alte zu werden. Wenn dazu noch psychische Belastung kommt, ist es natürlich eine nachvollziehbare Entscheidung, sich Zeit für sich selbst zu nehmen.

Ebenso wurde die öffentliche Kritik an ihm in letzter Zeit wieder größer. Wie viele Prominente und andere Streamer stieg er mit ins NFT-Business ein. Diese Bilder-Tokens werden ohnehin kontrovers diskutiert und als er für eine NFT-Verlosung warb, bei der in einem Bild ein Hakenkreuz abgebildet war, sah er sich mit einem Shitstorm konfrontiert. Wenn also zu privaten Problemen noch öffentlicher Druck kommt, steigt die Belastung für MontanaBlack natürlich nur noch mehr.

Wann sehen wir ihn wieder?

Das ist unklar. Natürlich wünschen sich seine Fans und Follower, dass er so bald wie möglich wieder in seinen Gaming-Keller zurückkehrt und den Stream anschmeißt. Die Vermutung liegt allerdings nahe, dass selbst Monte noch nicht weiß, wann er mental und körperlich wieder fit genug ist.

Über Twitter reagierten sowohl seine Fans als auch andere Streamer und YouTuber mit Genesungswünschen und sprachen sich dafür aus, dass er sich unbedingt die Zeit nehmen solle, die er braucht. Hoffen wir das Beste und drücken wir ihm die Daumen, dass es ihm so schnell wie möglich besser geht!

Mehr Streamer-News: